Nachmieter ändert bei Makler Einzugstermin

7 Antworten

Wieso bist Du der Meinung, dass der Vermieter, Makler, Nachmieter willkürlich handeln. Zunächst einmal bist Du diejenige, die einen Mietvertrag gekündigt hat und da sind nun mal 3 Monate Kündigungsfrist (mindestens) vorgesehen und nicht weniger. Dass Du schon einen Monat vor Ablauf des Mietvertrags auszieht, daran ist der Vermieter nicht Schuld. Du bist selbst das Risiko eingegangen, evt. für einen Monat zwei Mieten bezahlen zu müssen. Der Vermieter hat Dir eine Zusage gemacht, die er bestimmt gerne eingehalten hätte, aber daran ist er nicht gebunden, da er den Vertrag damit nicht beendet hat. Dass er einen passenden Nachmieter gefunden hat, zeigt, dass er sich ehrlich bemüht hat. Dass dieser aber plötzlich erst einen Monat später einziehen will, dafür kann er nichts. Im übrigen hätte es gar nichts genützt, wenn Du einen Nachmieter gesucht hättest. Erstens hat der Vermieter aus gutem Grund jederzeit das Recht Kandidaten abzulehnen und wer sagt Dir, dass ein von Dir gefundener Nachmieter auch wirklich zum 1.9. eingezogen wäre und nicht auch erst einen Monat später? Hätte genauso passieren können. Ich vermute einfach mal, dass der Nachmieter auch erst zu spät gemerkt hat, dass er nicht ganz fristgerecht gekündigt hat und nun vermeiden will, dass er in einem Monat doppelte Miete hat. Die Maklerin kann sicher am allerwenigsten dafür. Ich würde es also nicht Willkür nennen. Zumindest nicht seitens Mieter, Makler, Nachmieter. Willkürlich hast Du gehandelt, in dem Du Dich entschlossen hast, bereits einen Monat vor Ablauf des einen Mietvertrags schon einen anderen zu beginnen. Deineseits ist es großes Pech, dass Du aber selbst zu vertreten hast. Du bist ein Risiko eingegangen und manchmal schlägt das dann auch durch. Hoffe bitte auch nicht, dass Dir der jetzige Vermieter was schenkt. Wozu auch? Er ist sicher kein Wohlfahrtsinstitut und muss vermutlich selbst schauen, wo er bleibt. Ach ja: Es wird Dir nicht gelingen zu beweisen, dass mit dem Nachmieter ursprünglich ein Mietvertrag zum 1.9. geschlossen wurde. Dafür hast Du keine Anhaltspunkte. Ich würde an Deiner Stelle nach dem Auszug jedoch genau verfolgen, ob der Nachmieter schon gut vor dem 1.10. einzieht. Solltest Du so etwas mitbekommen, dann hast Du eine Chance gegen Deinen Vermieter, denn das wäre dann schon grenzwertig hinsichtlich Betrug.

Dass sie einen Nachmieter stellen und deshalb ihre Kündigungsfrist verkürzen können, ist reine Kulanz des Vermieters. Diese Kulanz kann er ausüben oder auch nicht. Wenn kein Nachmieter zu dem von Ihnen gewünschten Termin zustandekommt, aus welchem Grund auch immer, müssen Sie die gesamte Kündigungsfrist einhalten. Sie können auch niemand anderem dafür verantwortlich machen, wenn Ihr Mietvertrag gilt Nummer bis zu seinem Ende. Das hat nichts damit zu tun das im beispielsweise den Strom vorher abmelden oder ausziehen.

Mein Vermieter sagte mir schriftlich zu, dass ich die Wohnung zum 31.8. verlassen kann, wenn ich einen Nachmieter gefunden habe

Für mich bedeutet das, Du bist erst raus, wenn der Mietvertrag vom neuen Mieter zum 01.09.2012 beginnt.

Dass der neue Mieter erst zum 01.10.einzieg´hen will ist Dein Pech.

Du könntest versuche einen Nachmieter zu finden, der ab 01.09. einzieht, aber in der Regel muss der Vermieter den von Dir gestellten Nachmieter nicht akzeptieren.

Du kannst nur versuchen mit dem Vermieter zu reden und hoffen, dass er aus Kulanz einen Teil oder die ganze Miete erlässt.

Vor mietbeginn in die Wohnung?

Hallo, ich habe eine frage: ich habe zum 1.9 einen Mietvertrag unterschrieben. Nun sagt die Vermieterin das ich frühestens am 31.8 in die Wohnung kann. Ich habe natürlich auch Nachmieter für meine jetzige Wohnung. Klingt zwar eigentlich alles rechtens nur stelle ich mir die Frage wie ich an einem einzigen Tag komplett unziehen soll , renovieren und meine alte Wohnung auch noch putzen bzw. Besenrein bekommen soll. Ist es nicht normal das man zumindest ne Woche oder 3-4 Tage Übergang hat ? Mich stellt das vor ungeahnte Herausforderungen:(

...zur Frage

Wohnung vorzeitig an Nachmieter übergeben--wer haftet?

Hallo, folgende Frage: Ich suche einen Nachmieter für meine Wohnung, und er bekommt den Vertrag z´B ab 1.9. Da es aber in unser beiden Interesse ist, findet die Wohnungsübergabe mit der Hausverwaltung bereits 2 Wochen vorher statt, und der Nachmieter zahlt dafür die 2 Wochen Miete an mich. Angenommen, in diesen 2 Wochen brennt dann die Wohnung ab oder irgendsowas. Hafte ich dann noch vor dem Vermieter, weil ich ja vertraglich noch der Mieter bin, oder haftet der Nachmieter, da ja bereits eine offizielle Wohnungsübergabe stattgefunden hat? Danke für Antworten! Beagle

...zur Frage

Besichtigung meiner Wohnung, wenn ich nicht anwesend bin?

Hallo,

habe gerade einen Brief meiner Vermieterin im Briefkasten gefunden. Ich habe meine Wohnung fristgerecht bis 30.09. gekündigt. Ich ziehe allerdings schon im August aus. Um meiner Vermieterin entgegenzukommen habe ich eine Anzeige in der Zeitung geschalten um ab 01.09. einen Nachmieter zu finden. In dem Brief steht nun, dass eine Nachmietersuche durch mich nicht gewünscht ist, sie sucht selbst einen Nachmieter. Wenn ich nicht zu Hause sein sollte, wenn sie eine Besichtigungstermin ausgemacht hat wird sie trotzdem in meine Wohnung kommen, das wäre auch ihr gutes Recht. Ich will aber nicht auf Arbeit sitzen und nicht wissen wieviele Leute und was für Leute durch meine Wohnung latschen und vielleicht noch irgendwelche Schränke aufmachen!! Das kann doch nicht erlaubt sein. Wenn ich zu Hause bin darf sie ja gerne mit Interessenten vorbeikommen, aber wenn ich nicht zu Hause bin will ich nicht, dass jemand einfach so in meine Privatsphäre eindringt!!

Wer kennt sich mit der Rechtslage aus, damit ich ihr morgen gleich bescheid sagen kann!?

...zur Frage

Kann der Vermieter einfach hinter meinem Rücken mit dem Nachmieter einen späteren Einzugstermin vereinbaren?

Ich möchte ausziehen, habe Anfang Dezember Bescheid gesagt, dass ich eine Nachmieter stellen werde, damit ich die drei Monate-Kündigungsfrist nicht abwarten muss. Sie haben gesagt, ok. Ich habe einen Nachmieter gefunden, der bereit wäre zum 01.01 einzuziehen, wobei erwähnt hat, dass ihm Februar auch noch ginge. Dann hat der Vermieter ohne uns zu fragen mit ihm einen Vertrag unterschrieben. Nun sitze ich hier und muss für Januar zwei Wohnung zahlen? Kann ich was dagegen machen? Ich wurde ja verarscht...

...zur Frage

Stallbesitzerin vermietet meine Box weiter ohne mich in Kenntnis zu setzen, darf sie das?

Hi zusammen,

ich bräuchte euer Schwarmwissen.. Ich bin vorzeitig aus einem Pensionsstall ausgezogen. Ich zog aus am 28.07. habe 2 Monate Kündigungsfrist, also habe ich für August die VOLLE Stallmiete gezahlt da im Vertrag keine Kaltmiete vereinbart ist. Habe ich zum Monatsanfang gezahlt.

Nun erfahre ich von einer Stallkollegin die dort noch steht das meine Box am 17.08. wieder bezogen wurde.

nun zu meinen Fragen..

  • Darf die Stallbesitzerin dies? Sie hat von mir die Miete für den vollen Monat bekommen
  • Habe ich Anspruch die Hälfte bzw die Tage in der die Neuen dort stehen wieder zurückzubekommen an Miete?
  • Darf ich den September Miete entfallen lassen? (wovon ich stark ausgehe
  • Anwalt etwas schreiben lassen oder selbst etwas schreiben?

Ich wäre euch sehr verbunden wenn ihr mir sachliche Hilfe zukommen lassen könntet. Es ist total uninteressant wieso und weshalb ich den Stall vorzeitig verlassen habe, es hatte seinen Grund!

Vielen Dank! :)

...zur Frage

Mein Vermieter kontaktiert die potenziellen Nachmieter nicht. Was tun?

Hallo, ich habe ein großes Problem mit meinem Vermieter. Ich werde zum 15.11 aus der Wohnung hier ausziehen. Gekündigt habe ich Anfang diesen Monats. Eine Bestätigung der Kündigung habe ich bisher nur über Whatsapp erhalten. Ich habe keine Erlaubnis seine Kontaktdaten weiter zu geben, er hat aber bisher noch keinen von mir vorgeschlagenen Nachmieter kontaktiert. Auf Nachrichten und Fragen von mir reagiert er entweder gar nicht oder nur sehr kurze unhöfliche Texte, die mir nicht weiterhelfen, z.B. "ich bin beschäftigt!" oder "ich melde mich dann schon". Einen Nachmieter hat er bis jetzt abgelehnt, ein weiterer wartet schon seit Wochen auf eine Antwort von ihm. Was kann ich tun, wenn er sich nicht bei den Nachmietern meldet? Besteht dann immer noch die Kündigungsfrist wenn ich jetzt noch einen Dritten vorschlage? Es liegt ja nicht an mir, dass ich keinen Nachmieter habe, sondern weil er niemanden kontaktiert.

Ich weiß, dass ich wahrscheinlich einen Anwalt brauche. Möchte aber erstmal hier um Hilfe fragen. Vielleicht kennt sich ja jemand aus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?