nachgurten beim ausreiten! schnellll hilfe bitte!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

hallöle ;)

also eines mal im vorraus : Wer bestimmte Sachen nicht drauf hat, nicht sicher genug ist und auch vom reiterlichen stand her gut genug ist sollte nicht ins gelände ! Wenn du kein elust hast, dann sag das doch einfach , damit hätte sich das Problem gelöst. Außerdem ist es immer doof fürs Pferd, der reiter hat keine lust (evt auch nicht genug kentnisse o.ä) und das geht aufs Pferd über. Vielleicht hat sich das schulpferd mal gefreut rauszukommen, und dann sitzt ein unmotivierter reiter auf ihm , womöglich noch mit nicht ganz korrecktem sitz oder ebend nicht genug Kenntnissen. Das ist nicht schön.

Und wenn man keine lust hat, braucht man ja auch nicht mit, also wieso ist das denn unfair ? Wenn du etwas nicht kannst, dann frag doch einfach mal deinen RL ob er es dir nochmal zeigen kann, und ob du es evt vorher mal in der halle oder so versuchen darfst bevor du mit ins gelände gehst. Ist sicherer für alle anwesenden. Und wenn dir auffällt das die abstände nicht stimmen, sprich RL einfach mal drauf an. Wenn RL darauf nicht reagiert nimmst du es eben selbst in die Hand, denn als reiter der ins gelände geht sollte sowas sowieso schon drauf haben. Du vergrößerst einfach den abstand selbstständig zum Pferd vor dir, rückt das Pferd hinter dir auch auf die pelle sprichst du den reiter hinter dir eben drauf an und bittest ihn mehr abstand zu halten. (Kannst ihn ja auch darauf hin weisen das dein Reitpferd es nicht so gern hat, und evt treten könnte, und dann hätten mehrere leute ein Problem)

Das gurten von oben ist eig ganz leicht, vlt bist du etwas unsicher, aber das ist völlig normal wenn man etwas erst mal lernen muss. Ich nehme an du hast keinen westernsattel ? (bei den sätteln geht das meines wissens, meist nicht von oben aus, wenn du englsisch reitest sollte das aber kein Problem sein)

Du nimmst dein bein nach vorn,legst es über die pauschen, hebst das sattelblatt an, nimmst den gurt ziehst ihn fest, und machst ihn dann einfach fest, mit einer Hand hälst du die zügel, mit der anderen machst du das nachgurten ebend. wenn fertig, dann sattlblatt und bein zurück und weiter geht's.

Am besten übst du das vorher einfach mal in der halle oder bittest jmd vlt anfangs, das er das Pferd festhält, dann kannst du üben und brauchst dir erst mal keine Gedanken um zügel und "Pferd läuft gleich einfach los " machen. Wenn du das ein paar mal gemacht hast, und drauf hast dann versuchs mit einer Hand und so das die andere Hand ,die die zügel eig halten sollte, in richtiger und vor allem ruhiger Position dabei ist. Kannst du das, dann nimmst du die zügel selbst in die Hand,bist du nicht sicher genug lässt du eine Person daneben stehen, die eingreifen und anhalten kann falls du das mit den zügeln doch noch nicht ganz hinkriegst.

Irgendwann kannst du das alles blind, und dann sollte das alles kein Problem mehr sein :)

Wichtig ist nur, das du nur das und soviel machst wie du dir und deinem können zutraust, man kann alles lernen und immer sicherer werden wenn man dran arbeitet ! Außerdem kann nur sprechenden menschen geholfen werden, also sprich doch einfach mal vor dem ausrittt klar mit deiner RL drüber ! :)

Hoffe ich konnte dir helfen, LG

sry, habe mir nicht alles durchgelesen... aber ich bin mir eig. sicher im gelände, nur halt wenn es heißt nachgurten. ich habe meine lehrerin schon angesprochen... wir haben das problem gelöst. jetzt ist alles in ordung. und ich würde nicht sagen, das ich seeeehr unerfahren bin ;D Ich reite schon ne Weile... ;D

0
@12missi12

das sag ich ja auch nicht direkt, aber wenn man schon ne weil e reitet sollte das zB schon drin sein.. und wenn man keine lust hat braucht man auch nicht mit "unfair" kommen ;) aber gut.. wenn du den mund aufgemacht hast und jetzt alles okay ist dann ist das doch super :)

die letzten absätze in meinem Roman sind fürs nachgurten ;D

0

Der Abstand zwischen zwei Pferden muss so groß sein, dass problemlos ein weiteres hinein passen würde. Wenn du keine Lust aufs reiten hast, würde ich es an deiner Stelle einfach lassen. Da ich es aber immer Schade finde, wenn jemand wegen so was aufhört zu reiten:

Frag doch deine Reitlehrerin, ob sie es dir nochmal genau erklären kann und frage auch, ob die vielleicht ein Pferd haben könntest, das nicht gleich davon läuft, wenn man sein Gewicht ein nur bisschen nach vorne verlagert.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

An Sesshomarux33

Man kann sehrwohl auch auf dem Pferd nachgurten:

Bein vor die Sattelpauschen, Sattelblatt anheben und an den Gurtstrippen ziehen, fest machen, ferti

Also bei einem englischen sattel kann man vom Pferd aus problemlos nachgurte. bei einem Westernsattel hingegen ist das wirklich wesentlich schwerer :D

0

Also wie schon andere Nutzer(innen) geschrieben haben - du willst nicht ausreiten, findest es aber unfair, wenn dich niemand mehr mitnimmt??

Ok...also, solang' du nicht nachgurten kannst, würd' ich als Reitlehrerin dich keinen Meter mitnehmen, da kann einiges passieren und Reitlehrer haben beim Ausreiten keine Zeit, auf jeden Reiter einzeln zu achten.

Außerdem, wenn man den Willen aufbringt, ist es durchaus zu schaffen, vom pferd aus nachzugurten, das hat bis jetzt noch jeder gelernt :D

Ich kann nachgurten, aber wenn wir ausreiten eben nciht, wel mein Pferdchen entweder weiter läuft oder nach hinten geht ... ): ! Deswegen habe ich Angst, dass sich die Pferde treten ... o.ä.

0

Ich hab mich anfangs auch nie getraut nachzugurten :) Meine Reitlehrerin hat mir dann immer geholfen, aber auch nur die ersten male. Danach stand sie einfach nur vor mir und meinte, wenn ich echt runterfallen sollte oder mein Pferd loslaufen, würde sich mich stützen und das Pferd halten.

Wenn du findest, dass du zu nahe an den Pferden dran bist, bleib einfach ein bisschen früher stehen als die anderen. Dadurch bist du letze und die anderen sehen auch nicht sofort, wenn du Probleme haben solltest.

Ja, habe ich schon versucht. Aber das ist nicht gut, weil Mister Pony denkt, es ist nicht in einer Abteilung und rennt los ;D

0

Ja, habe ich schon versucht. Aber das ist nicht gut, weil Mister Pony denkt, es ist nicht in einer Abteilung und rennt los ;D

0

Wenn man schon Pferde reitet dann sollte es etwas "einmaliges" sein da du keine Lust hast solltest du es lassen, dann erspar deinem Pferd die Mühe ausserdem spiegelt sich das auf´s Pferd ab.

Wie genau meinst du das? Man kann allgemein nicht nach gurten wenn man auf dem Pferd sitzt wie sol das auch gehen? Wenn dann noch Gefahr besteht, dass dein Pferd evtl. vom anderen eins auf die Mütze bekommt und es der Reitlehrerin egal ist dann lass es doch. Beim Reiten sollte der Abstand so sein das zwischen Pferd A und B noch ein weiteres Ross reinpassen würde. Würde man das nicht berücksichtigen, dann würde ich schon gar nicht mit gehen.

So ganz habe ich allerdings deine Frage auch nicht verstanden ich hoffe ich habe nichts falsches geschrieben.

Natürlich kann man vom Pferd aus nachgurten !

1

http://www.youtube.com/watch?v=BQjRQA_Cym8

Bei nem langen Gurt muss man das Bein nach vorne über die Pausche legen, so dass man die Pausche anheben kann und an die Schnallen kommt.

1
@FrauWinter

Interessant, danke habe ich nicht gewusst!

Ich mache dass eigentlich immer sodass ich nach dem Satteln in der Halle ein paar Runden mein Pferd führe und kurz bevor ich aufsteige nachgurte. So wie es im Video gezeigt wird, wäre für mich eher unmöglich ich habe einen Westernsattel und die Steigbügel kann man nur mit zwei Händen einstellen zumindest bei meinem Sattel so :-/ aber ich denke so wichtig ist das nun auch wieder nicht.

0
@Sesshomarux33

Beim Westersattel bekomme ich das nachgurten vom Pferd aus auch nicht hin :D Beim englischen Sattel ist das hingegen echt ziemlich einfach. :)

1
@Baumkuchen1995

Ich habe nur gesagt, dass ich nicht darauf Lust habe, weil ich das nciht hinkriege. Und es ist nicht schön, vor der ganzen Gruppe angemeckkert zu werden... Versteht mich nicht falsch..

0
@12missi12

Ein guter Grund, das in der Halle oder auf dem Platz zu üben bis es klappt. Das ist eines der grundlegenden Dinge, kein Reitlehrer hat Bock, die da jahrelang das Händchen zu halten weil du anscheinend gar nicht lernen willst wies geht.

Sag nicht einfach "das krieg ich nicht hin" - damit ist es nicht getan. Übe bis dus hinbekommst! Und dann geh ausreiten. Nicht vorher. Ich halte mich schon für eine hilfsbereite Person, aber selbst ich hätte keine Lust, wegen dem Nachgurten für jemand im Gelände vom Pferd abzusteigen.

In den nächsten Stunden solltest du das einfach mal in Angriff nehmen, eigentlich solltest du das nach 3-4 Reitstunden drauf haben, wenn du dich ernsthaft drum bemühst.

0

Naja ich finde auch das ein reiter im Gelände nichts zusuchen hat, wenn er nicht alleine und vom Pferd aus Nachgurten kann ! es gibt einfach gewisse sachen die man können muss bevor es ins Gelände geht. Aber wie Wolpertinger schon sagt: was ist daran unfair, wenn du sowieso keine lust hast ?

du hast auf Ausritten auch noch Nichts zu suchen! Da kann ich deine Reitlehrerin verstehen. Lerne erstmal den richtigen Umgang mit dem Pferd. Wie gurtest du in der Halle nach? Ist Reiten überhaupt der richtige Sport für dich?

Ja! Verstehe mich nicht falsch, aber ich reite schon ne Weile. Ich habe halt nur Angst, weil ich seeehr oft falsche Erfahrungen im Gelände gemacht habe. Sonst finde ich es eig.. schön, so ein Ausritt. Es ist halt nur das eine.. ;D

0
@12missi12

falsche Erfahrungen im Gelände? Was ist das? Man kann NUR Erfahrungen sammeln im Gelände. Und solange du Angst hast, kannst du nicht ausreiten. Dann übe das Nachgurten doch in der Halle. Oder du steigst einfach ab zum Nachgurten

0

Wenn du keine Lust zu ausreiten hast, wieso findest du es dann unfair, dass sie dich nicht mehr zum ausreiten mitnimmt .?

Du musst dich einfach ein bisschen zu Seite beugen und am Gurt ziehen ...

Dadurch habe ich ja keine Lust auszureiten ;)

0

Verstehe ich nicht.

Du hast doch keine Lust auf den Ausritt, was ist den daran Unfair, dass Du nicht mehr mit darfst?

Und wieso kannst Du nicht nachgurten, wie machst Du das den in der Halle?

Du solltest dich lieber freuen, dass du so eine engagierte RL hast, die euch Ausritte anbietet.

Das ist nicht nur ein großer Organisatorischer Aufwand, sondern auch eine große Verantwortung und Risiko für sie.

Davon abgesehen, das wir Sonntag haben und sie vielleicht auch mal einen Tag frei haben möchte

Na ja, ich habe dadurch ja keine Lust auszureiten ;)

0

Was möchtest Du wissen?