Nachbarschaftsstreit wegen Treppenhausreinigung?

4 Antworten

Der Nachbar braucht gar nicht so einen großen Aufwand machen. Es genügt vollkommen, wenn er als Anwort auf die Abmahnung eine Gegendarstellung an den Vermieter schreibt, in der er erläutert, dass die Anschuldigung unzutreffend ist, zu welchen Zeiten er üblicherweise die Treppenhausreinigung durchführt etc.

Die Abmahnung hat lediglich die Funktion, ein Fehlverhalten mitzuteilen. Sollte der Vermieter zu einem späteren Zeitpunkt kündigen wollen, dann genügt es nicht, wenn er als Begründung nur auf die Abmahnung verweist, sondern er muss im Streitfall dann erst die Pflichtverletzung des Mieters noch glaubhaft darlegen bzw. nachweisen.

Strafanzeige ist natürlich möglich, führt aber nicht zwangsläufig zum gewünschten Ergebnis...

Wenn die Reinigung ja ordnungsgemäß erfolgt, hat er jedoch auch nichts (außer dem unnötigen Stress natürlich) zu befürchten. Selbst im Falle eines vom Nachbarn - oder dem Vermieter - eingeleiteten Rechtsstreits kann die entsprechende Klage keinen Erfolg haben und üblicherweise werden dann dem Kläger auch die Kosten des Beklagten auferlegt.

(...nur merkwürdig, dass der Vermieter dem Nachbarn blind Glauben schenkt 🤔)

Wenn ich Nachbar B wäre, würde ich das Treppenhaus reinigen wenn Nachbar A anwesend ist. Vor der Treppenhausreinigung bei ihm klingeln dass ich anfange, nach Beendigung der Tätigkeit wieder klingeln und mir das schriftlich bestätigen lassen.

Denke, Nachbar A hätte nach 2 - 3 Monaten keine Lust mehr auf dieses Kindergartengeplänkel.

Mit Strafanzeige und Abmahnung würde die Situation nur noch mehr eskalieren.

Nachbarschaftsstreit - Anzeige wegen üble nachrede - was tun?

Unsere Nachbarn benehmen sich seit einem Jahr unmöglich. Dafür gibt es Zeugen, Beweisfotos und jede Menge schreiben. Wir sind mit dem Mieterschutzbund dagegen vorgegangen und der Vermieter hat Ihnen gekündigt. Seit März ziehen die einfach nicht aus und jetzt habe ich ne Anzeige wegen übler Nachrede bekommen- unberechtigt. Die einzigen die üble Nachrede Betreiben sind die. Wie soll und kann ich am besten reagieren?

...zur Frage

Beauftragung einer Fachfirma zur Treppenhausreinigung seitens des Vermieters

Unser neuer Vermieter veranlasst zum 31.07.2014 eine Fachfirma zur Treppenhausreinigung. Laut unserem Mietvertrag sind wir allerdings verpflichtet das Treppenhaus selbst zu putzen, und tun dies auch regelmäßig seit Jahren. Jetzt behauptet/unterstellt der Vermieter jedoch das wir unserer Putzpflicht nicht nachkommen, dies aber definitiv nicht der Wahrheit entspricht. Des weiteren werden/sollen uns diese Kosten für die Reinigungsarbeiten als umlagefähige Betriebskosten in der Betriebskostenabrechnung berechnet. Ist dies überhaupt zulässig? Hätte uns der Vermieter uns nicht vorher abmahnen müssen? Dies betrifft alle drei Mietparteien in unserem Haus.

...zur Frage

Armleuchter als Bezeichnung für einen Menschen

Hallo bei mir ist die Tage eine Diskussion mit dem Vermieter ausgeartet. Er hat mich da u.a. als Armleuchter bezeichnet. Was bedeutet das eigentlich? Ist das Wort eine Beleidigung? Kann ich ihm wegen übler Nachrede anklagen?

...zur Frage

Abmahnung wegen offener Haustür?

Mein Vermieter wohnt mir gegenüber und es ist jetzt 2x Vorgekommen, dass ich aus versehen die Haustür (Mehrfamilien Haus) offen gelassen habe, heute hat er mir mit einer Abmahnung deswegen gedroht, dazu noch hat er als ich einen Muskelfaserriss hatte (mit Attest vom Arzt) darauf bestanden, dass ich in dieser Zeit das Treppenhaus putze und mir, als ich ihn darauf hingewiesen habe, dass ich schlecht laufen kann mit einer Abmahnung gedroht, darf er das?

...zur Frage

Abmahnung des Kollegen einsehen?

Hallo, ich habe eine dringende Frage:

Mein Chef hat mir heute gesagt, dass meine Kollege wegen übler Nachrede, öffentlicher Beleidigung und Bedrohung (unter Zeugen) gegen mich abgemahnt werden soll. Ich vertraue ihm in dieser Angelegenheit aber nicht, sondern habe das Gefühl man hat das nur zu mir gesagt damit ich nicht weiter Unruhe verbreite und er wird dann die Sache im Sand verlaufen lassen. Da es um Aktionen gegen mich ging, habe ich das Recht informier zu werden, dass die schriftliche Abmahnung erfolgt ist und/oder kann ich sie als Betroffene einsehen?

Danke schonmal...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?