Nachbarn zu streng oder vollkommen berechtigt?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Gestern Nacht um ca. 23:00 habe ich dann knapp über Zimmerlautstärke 20 Minuten lang Musik gehört, bis dann der eine Nachbar erschien und mir einige böse Drohungen an den Kopf warf.

Mal als Info:

  • Tagsüber bis 22 Uhr gilt Zimmerlautstärke

  • Ab 22 Uhr Nachtruhe, also noch leiser

Das war sehr rücksichtslos, nicht jeder geht spät ins Bett und man sollte daher Rücksicht nehmen.

Ich habe deshalb einen Brief verfasst, in dem ich um Verständnis für meine Unerfahrenheit mit der Lautstärke bitte und erkläre, dass ich ein kompromissbereiter und kritikfähiger Mensch bin und wünsche, nicht weiter angeschrien oder unfreundlich behandelt zu werden.

Ich finde, man sollte es persönlich machen und zu einer Tasse Kaffee mit Kuchen einladen, dann klappts vielleicht auch mit den Nachbarn.

Ein Brief sieht auch immer ein bisschen feige aus, so stellt Du Dich den unangenehmen Dingen und das das auch die Widersacher.

MfG

Johnny

Ich finde die Idee mit dem Brief in Ordnung, jedoch solltest du in der Möglichkeitform schreiben. "Sollte ich unter Umständen in der Vergangenheit mit Stöckelschuhen heimgekehrt sein, habe ich unter Umständen/Unwissenheit zu Laut Musik gehört" Sonst wird behauptet du hast es getan. Des Weiteren würde ich respektvollen Umgang deutlich einklagen. "Ich würde bei Beschwerdeführung unangemessen angegriffen. Ich bin ein junger verständnisvoller Erwachsener welcher ihnen respektvolles Verhalten bietet und dieses auch von ihnen erwartet"

Damit zeigst du Dialogbereitschaft lässt dir aber nicht die Butter vom Brot nehmen.

Du weisst doch aus eigener Erfahrung, wie unangenehm lautes Musikhören ist http://www.gutefrage.net/frage/nachbar-zu-laut-musik

Zimmerlautstärke ist erlaubt, über Zimmerlautstärke nicht und vor allem nicht während der Nachtruhe. Jedoch wäre es schöner gewesen, wenn Dich die Nachbarn persönlich darauf angesprochen hätten anstatt einen Brief zu schreiben.

Es ist ja nun wirklich nicht mutwillig gewesen. Ich kann nunmal schlecht einschätzen wie laut es denn nun sein darf.

0

Schon traurig das diese Nachbarn Briefe schreiben und nicht selbst zu Dir kommen. Ich würde mich für nichts Entschuldigen wenn es so ist wie Du es schreibst . Es gibt ehrlich solche Leute die nur auf ein lauten Für im Haus warten. Das wird noch schlimmer :-) bald ist es der Müll den Du nicht richtig trennst usw. Einfach immer denen cool und locker gegenüber treten . Lass Dir nichts gefallen :-)

Schon traurig das diese Nachbarn Briefe schreiben und nicht selbst zu Dir kommen. Ich würde mich für nichts Entschuldigen wenn es so ist wie Du es schreibst . Es gibt ehrlich solche Leute die nur auf ein lauten Furz im Haus warten. Das wird noch schlimmer :-) bald ist es der Müll den Du nicht richtig trennst usw. Einfach immer denen cool und locker gegenüber treten . Lass Dir nichts gefallen :-)

Nun das Treppenhaus kannst du natürlich hoch. Musst eben nicht hochsprinten und da rumspringen aber normal hochgehen ist selbstverständlich erlaubt.

Was laute Musik angeht, hol dir halt Kopfhörer.

Letztlich kannst du eh nicht viel machen, wenn es im Haus, von der Beschaffenheit und von den Nachbarn her so ist, neue Wohnung wäre ratsam und beim nächsten mal gleich auf sowas achten. Ob eine Wohnung hellhörig ist und ob Wände massiv ist, dass kann man problemlos vorher kontrollieren.

Hallo,

so viele schlimme Nachbarn wie es immer geben soll kann es gar nicht geben.

Für ein hellhöriges Haus kannst du im Grunde ja nichts - außer du ziehst nicht ein. Dass das Haus hellhörig ist bekommst du ja schon bei der Besichtigung mit.

Ich gehöre zu den Menschen die während der Ruhezeiten gerne ihre Ruhe haben. Würde mich also deine laute Musik um 23 Uhr aus dem Schlaf reißen dann wäre sie definitiv zu laut. Allerdings würde ich dann erstmal ein vernünftiges Gespräch suchen.

Durchs Treppenhaus wirst du ja wohl laufen müssen/dürfen. Da sähe ich keine Probleme. Du kannst ja nicht fliegen um wirklich keine Trittgeräusche zu verursachen.

Ich schätze aber, dass du auf Dauer dort nicht glücklich wirst, weil du an der Tatsache, dass das Haus hellhörig ist nichts ändern kannst. Im Grunde wird immer irgendwo ein Geräusch zu hören sein - unabhängig von der tatsächlichen Lautstärke und irgendwas stört irgendwen immer.

Solange nirgendwo steht dass es verboten ist nachts oder mit Schuhen die Treppe zu benutzen, hast Du ja nichts falsches gemacht. Es mit denjenigen persönlich zu klären wäre wohl das einfachste, da aber gleich so ein Brief kam usw. würde ich darauf nicht vertrauen. Ich persönlich würde diesen Leute sagen, sie sollen sich an die Hausverwaltung wenden und mich zugleich dort über diese Menschen beschweren. Drohungen und unfreundliche Beschwerdebriefe gehören da nicht hin.

Um 23.oo Uhr? Das geht gar nicht. Du solltest dir Kopfhörer zulegen. Einen Brief schreiben würde ich nicht. 1. Du solltest dich entschuldigen. 2. Du kannst den Nachbarn nichts vorwerfen! Sie haben völlig normal regiert. - Also halte dich besser zurück und verhalte dich ruhig und rücksichtsvoll.

Wenn es Zimmerlautstärke war, hat ihr der Nachbar nichts vorzuwerfen und mit irgendwas zu drohen ist alles andere als normal. Auch wenn es etwas lauter war bittet man zuerst freundlich es leiser zu machen.

1
@apophis

Es war schon ein Stück über der Zimmerlautstärke, aber immer noch nicht laut genug für eine solch unfreundliche Beschwerde.

0

23.00 ist eine Stunde nach der Nachtruhe. So laut war es nun wirklich nicht und ich habe nicht das Gefühl, dass ich Drohungen, Rumgeschreie und indirekte Beleidigungen auf mir sitzen lassen sollte. Es geht hier nicht um bloßes Recht, welches meine Nachbarn auf jeden Fall haben, sondern um Menschlichkeit. Ich bin jung! Wenn ich noch nicht einmal so laut Musik hören kann, dass ich mich dabei selber atmen höre, ist da doch etwas faul!

1

Die Idee mit dem Brief finde ich klasse. Ist auf jeden Fall einen Versuch wert.

Was erwartest Du von solchen Leuten? Die Uhrzeiten aufschreiben wann Du die Treppen rauf gehst, wann Du Musik hörst? Hast Du das nötig, Dich von solch Kleinkarierten anmeiern zulassen? Setz Dich zur Wehr und laß diese Leute mal auflaufen.

Hallo !

Nein, dass mit dem Brief würde ich nicht machen.

Es ist besser, du gibst dich nicht im mindesten mit diesen Leuten ab.

Das du bestimmte Lautstärken überschritten haben sollst, dass müssen sie dir erst einmal beweisen.

Sollten Sie dich beim Vermieter denunzieren, dann sage dem, dass die Anschuldigungen falsch sind, denn du hast ganz gewiss die erlaubte Dezibel-Grenze nicht überschritten und etwas anderes können sie dir nicht beweisen.

Wenn dir einer von denen zu fies daher kommt, dann zeige den wegen Nötigung bzw. Belästigung an.

Besorge dir Kopfhörer für das Hören deiner Musik.

LG Spielkamerad

"diese Leute" sind ihre Nachbarn. Sie hat keine Sonderstellung in dem Haus. Und lügen, um Recht zubekommen geht ja wohl gar nicht. Tja, da kann sie sich noch sehr aufregen, sie ist nun mal im Unrecht, denn auch sie muss sich nach der Hausordnung richten. - EINSICHT ist der beste Weg zur Besserung. Aber das scheint den meisten schwer zu fallen.

0
@Nirakeni

Sie ist mit Sicherheit nicht zu laut gewesen !

Das Laufen einer Frau mit Stöckelschuhen und das Hören von Musik knapp über Zimmerlautstärke ist wohl kaum eine Überschreitung der erlaubten Dezibel-Grenze.

1
ich um Verständnis für meine Unerfahrenheit mit der Lautstärke bitte

da gehört wirklich viel Erfahrung dazu, um das festzustellen:-)

Falls das Sarkasmus sein soll: JA! Es ist wirklich unglaublich schwer! Ich werde hier angemacht, wenn meine Mirkowelle nachts läuft oder ich die Toilettenspülung benutze.

0
@JFltnr

dann bist Du wirklich in einem konservativen, unangenehem Haus gelandet

0

Wenn das wirklich so ist, wie Du das darstellst, dann solltest Du sehen, dass Du aus diesem "Spießer-Haus" rauskommst.

Mit solchen Leuten hat es einfach keinen Zweck zu diskutieren...

Das mag jetzt nicht das sein was Du hören wolltest, aber in der Bude wirst du nie glücklich - egal wie "verständnisvoll" Du reagierst.

Ich bin jetzt schon 3 mal umgezogen, weil mir irgendetwas oder irgendjemand einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Gibt es keine Möglichkeit um diesen Nachbarn zu zeigen, dass sie übertreiben?

0
@JFltnr

Das wird Dir kaum gelingen. Und wenn der Vermieter mit diesen "Knallkörpern" mitzieht hast Du ganz schlechte Karten.

Versuch aber auf jeden Fall aber erst mal die Nummer mit dem Brief - das ist besser als nix zu tun(versuchen).

0

Was möchtest Du wissen?