Nachbar macht zu viel Lärm

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Leiderleider hatten wir das Gleiche Problem. Die Vermieterin war der Meinung, sie könne da nix tun (was ja nicht stimmt, wozu gibt es Lärmdämmung?). Man kann einen Akustiker bestellen und die Innenraumlautstärke messen und u. U. einen Anwalt beauftragen. Wir waren bequem und sind umgezogen.

Was hat er denn gesagt als du ihn darauf angesprochen hast?

Paaaddy94 28.12.2014, 16:45

Ich habe ihn gesagt, dass ich alles höre. Er hat sich entschuldigt darauf aber was dran geändert hat er nicht.

0

Du möchtest in deiner Wohnung tun was du willst... bravo, da hast du ja auch das Recht zu. Sowie dein Nachbar das Recht hat in seiner Wohnung zu tun was er möchte... gleiches Recht für Alle!!! Insofern ist der Rat deiner Vermieterin nachvollziehbar.

Paaaddy94 28.12.2014, 16:42

Ich glaube weniger, dass sie Lust hätten an dem Leben ihrer Nachbarn mit teil nehmen zu müssen. Ich verhalte mich in meiner Wohnung angemessen und schreie nicht 24 Stunden laut in der Wohnung rum. Ich halte mich an die Regeln..

1
FuehledasMeer 29.12.2014, 12:47
@Paaaddy94

Weil ich keinen Bock auf ein Mehrfamilienhaus habe/hatte... wo mehrere Parteien wohnen, habe ich mir ein Haus gemietet.... da wohne ich nur ganz alleine mit meinem Mann, Hund und Tochter und niemand geht mir auf den Sack und ich kann tun und lassen was ich möchte! So einfach ist das.....

0
Paaaddy94 29.12.2014, 17:57
@FuehledasMeer

Es gibt aber auch Menschen die in ihrem Beruf nicht genug verdienen um sich ein Haus zu mieten.

0

Klingel doch einfach mal bei ihm und rede mit ihm darüber

schreibe deiner vermieterin an und beschwere dich

wenn es weiter geht schreibst du sie wieder an und drohst mit einer mietminderung

wenn es immernoch weiter geht .... schreibst du sie letztmalig an und drohe mit einer mietminderung

sollte das immer noch nicht ausreichen kürzt du die miete

du glaubst nicht wie schnell vermieter dann tätig werden

simsimsim111 10.04.2017, 10:00

Bei Mietminderung unbedingt Lärmprotokoll und Zeugen haben. Ihr seid in der Beweispflicht, ansonsten kann der Vermieter euch kündigen. Werdet Mitglied beim Mieterschutzbund oder der Mietergemeinschaft und lasst euch beraten. Auch die Höhe der Mietminderung muss abgesprochen werden. Ist die zu hoch angesetzt, macht ihr euch auch angreifbar.

0

Anzeige wegen Lärmbelästigung könntest du erstatten

Verstehe das gibt Leute mit wenig Empathie dem Hausfrieden gegenüber. Alleine wirst da wenig ausrichten können das stimmt. Wenn sich andere Nachbarn auch durch das rücksichtslose Verhalten gestört fühlen würde ich gemeinsam vorgehen. Gutes Gelingen

Ausziehen.. Diese hat ja offensichtlich dünne Wände. Insofern sind Ohrstöpsel schon ein guter Rat.

Was möchtest Du wissen?