Nachbar grillt uns ein

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Grillen darf er, allerdings nur, wenn sich Nachbarn dadurch nicht gestört fühlen. Bei Holzkohlegrills ist das kaum machbar, da Rauch nunmal immer nach oben zieht, weswegen viele Vermieter Holzkohlegrills einfach gleich verbieten.

Ich würd also einfach mal beim Vermieter nachfragen, was ihr machen könntet. Oder vielleicht erstmal den Nachbarn bitten, das zu unterlassen und auf einen Elektrogrill umzusteigen.

Wir grillen auf dem Balkon nur mit Elekrogrill, eben aus diesem Grund und Holzkohle kommt bei uns nur dnan zum Einsatz, wenn wir vorher alle Nachbarn gefragt haben, obs okay geht. Wenn da auch nur einer nein sagt, machen wir es nicht, weil ich nicht sonderlich scharf auf Stress mit dem Vermieter sind.

Wenn es euch wirklich stört, könnt ihr in darauf ansprechen, wenn er nicht auf eure bitte eingeht, könnt ihr eigentlich die Polizei rufen, aber wahrscheinlich lässt es sich ohne die Polizei klären.

Ein Nachbar hat sich so zu verhalten, dass Nachbarn nicht in unzumutbarer Weise gestört werden. Dies gilt insbesondere auch für den Rauch vom Grill.

Es gibt doch so wenige heiße Tage, die wirklich zum Grillen geeignet sind! Lasst doch den Leuten an den paar Tagen ihren Spaß. Man muss doch nicht immer alles reklamieren.

mit ihm reden! reden kann so vieles bewirken! nonverbale kommunikation funktioniert nicht bei allen angelegenheiten!

Balkontür zu und gut ist :)

Was möchtest Du wissen?