Nach wie vielen Monaten wird man Übernommen?

6 Antworten

Dein Arbeitgeber ist die Zeitfirma. Punkt!

Wenn sich das ändern soll, musst du Kontakt zum Vorabeiter/Meister oder Personalbüro der Firma aufnehmen, an die du verliehen bist.

Bis dahin solltest du dich von deiner besten Seite zeigen und denen einen Grund geben dich abzuwerben. Oftmals buchen sie gezielt Leiharbeiter, weil die Auftragsbücher nicht voll genug sind für Festeinstellungen oder sie immer nur saisonweise mehr Leute brauchen. Dann haben sie kein Interesse an Neueinstellungen.

Wenn man immer in der selben Firma arbeitet und Chance auf Übernahme hat. Wie viele Monate ca. bleibt man in Zeitarbeit?

Maximal 18 Monate am Stück, danach muss der Einsatzbetrieb dich einstellen oder Du musst gehen.

Warst Du allerdings länger als 3 Monate dort nicht beschäftigt, gilt der dortige Einsatz als unterbrochen.

Normal hat die Firma und die Zeitarbeitsfirma einen gegenseitigen Vertrag, das sie keine Mitarbeiter der Zeitarbeitsfirma abwirbt. Also darf sie dich gar nicht einstellen, bzw. übernehmen.

Zudem darf man auch nur ein halbes Jahr bei der Firma arbeiten, wo du von der Zeitarbeitsfirma hin geschickt wirst. Du müßtest eine Zeit lang woanders arbeiten, damit du dann wieder in diese Firma zurück kannst. (Hier wird aber wohl gerne geschummelt.)

Vielleicht gibt´s da auch Ausnahmen aber das ist das, was mir bekannt ist. Die wollen dich einfach nur bei guter Laune halten, damit du einen guten Job machst. :)

Das hängt von vielen Faktoren ab, die hier niemand kennt.

Spätestens nach 18 Monaten, davor kann alles sein.

Befrage die bisher übernommenen Mitarbeiter wie lange es bei ihnen gedauert hat, dann hast du einen Anhaltspunkt.

Was möchtest Du wissen?