Nach Sprunggelenks Operation Urlaub machen?

9 Antworten

Das wird nicht so gut funktionieren, wie du es dir vorgestellt hast. Häufig haben Patienten das Gefühl, alles funktioniere wieder supergut, aber das ist "in echt" meistens nicht so.

1) Du kannst unmöglich mehrere Stunden lang sitzen, ohne dass der Fuss anschwillt. Im Zug hast du auch nichts zum Kühlen, du kannst dich nicht richtig bewegen und so weiter.

2) Mehrere Stunden spazieren oder sogar wandern wird sicher auch nicht gehen (siehe 1). Die Altstadt von Zürich ist ziemlich hügelig und hat Kopfsteinpflaster. Das ist auch mit supergut trainierten Armen anstrengend.

3) Radfahren geht sicher nicht mit einer Teilbelastung von 20 kg. Das ist gerade mal etwas mehr als dein Bein wiegt. Es ist wirklich wichtig, dass du die Belastungslimiten einhältst. Es lohnt sich nicht, jetzt zu viel zu risikieren.

Es gibt aber bestimmt auch ein "angepasstes Programm", mit dem ihr zufrieden seid - zum Beispiel mit dem Tram oder Schiff fahren statt spazieren, im Cafe sitzen statt Shoppen usw. Wenn dein Arzt dir eine Reisefähigkeit bescheinigt, und ihr bereit seid, ein paar Kompromisse einzugehen - wieso nicht. Wenn du jetzt schon weisst, dass so ein Urlaub nicht euren Vorstellungen entspricht, bleibt ihr lieber zu Hause.


Ich würde das nicht unbedingt machen.
Ich habe vor einem Jahr auch so eine OP machen lassen und hatte danach einen Vacoped (Schiene) bekommen. Ich bin zu früh wieder arbeiten gegangen und dadurch hat sich die wunde entzündet und die Heilungsdauer hat sich verdoppelt...

 

Könnt Ihr das Ganze nicht verschieben? Dann könntest du es sicher auch mehr geniessen!

Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?