Nach Schulabschluss 1 Jahr Pause (Praktikum/Kindergeld)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bis 18 bekommen deine Eltern eh Kindergeld gezahlt !

Such dir ein FSJ - oder einen anderen freiwilligen Dienst,da bekommst du deine Eltern nicht nur weiter Kindergeld für dich,sondern du bekommst auch noch ein Gehalt von ca. min. 350 € gezahlt.

Machst du das 1 Jahr,dann hast du dir sogar einen ALG - 1 Anspruch erworben,würdest dann also 6 Monate ( 180 Tage ) Arbeitslosengeld bekommen,wenn du danach keine Arbeit / Ausbildung beginnen würdest.

Im Praktikum steht deinen Eltern auch Kindergeld zu,wenn dieses dich auf eine Ausbildung vorbereitet,nur kann es da passieren das es nicht vergütet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZaborgLP
21.02.2016, 19:26

Danke für die nette und ausführliche Antwort! :)
Also zur Zeit mache ich gerade noch meinen Schulabschluss an einer Realschule. Bis ich damit fertig bin, werde ich schon 18 Jahre alt sein. An einem FSJ habe ich auch schon gedacht. Klingt auch gut, dass man dort wenigstens etwas Vergütung bekommt. Jedoch ist mir dieser Punkt nicht so wichtig. Also wenn ich ein FSJ machen würde, bin ich auf jeden Fall auf der sicheren Seite und würde sogar eine Vergütung bekommen? Falls ich doch den anderen Weg gehen würde, ist es dennoch erlaubt richtig und ich würde auch bzw. mein Vater würde auch Kindergeld bekommen? Natürlich nur wenn ich dann die Praktika bewältige und es auch nachweisen kann? Ist es denn dann festgelegt wie viele Praktika ich gemacht haben muss? Weil ich denke es würde nicht reichen (habe ich auch auf keinen Fall vor) 1 Praktikum nach 4 Monaten zu machen und danach gar nichts mehr? Ich wollte so vielleicht 5-7 Praktika in verschiedenen Richtungen und Betrieben tätigen. Also dies würde auch funktionieren?

0

Was möchtest Du wissen?