Nach meiner Lehere den KFZ Meister?

5 Antworten

  1. Ja den Meister kannst du direkt im Anschluss machen
  2. 2 Jahr dauert er
  3. Ja, erst nach der Ausbildung
  4. Auch wenn du kein Meister hast kannst du eine Werkstatt haben und auch alles reparieren.du kannst nur keine lerhlinge ausbilden oder garantie angelgegenheiten abwickeln oder wie es früher war AU stempel verteilen
  5. also ich habe auf teilzeit gemacht und ich komme auf fast 10000€...gibt es aber diverse banken bei denen man sich für solche sachen einen kredit holen kann, für kleinen zinssatz, es lohnt aber bestimmt

zum abschluss möchte ich dir gern sagen das du dir über den meister erst einmal keine gedanken machen brauchst...bekomm erst mal deine lehre in griff,schau ob das ganze was für dich ist und ob du auch alles verstehst und begreifst und dann wenn es so weit ist kannst du das ja mal ins auge fassen...es gibt ja auch so viele andere richtungen in die man sich dann orientieren kann

Soweit ich weiß, musst Du erst mal 5 Jahre in Deinem Beruf gearbeitet haben um Deinen Meister zu machen. Abgeschlossene Ausbildung ist ein MUSS

Mechatroniker-Meister für KFZ

Guten morgen. Gibt es eine Institution die den Kfz-Mechatroniker-Meistertitel einen innerhalb von 16 Wochen vermittelt darf/kann? Es gibt einige Meistertitel die man in 16 Wochen Vollzeit absolvieren darf/kann. Nur leider finde ich über Google keine Möglichkeit dies auch bei einen Kfz-Mechatroniker- Meister in Anspruch zu nehmen. Vielleicht gibt es für den Meistertitel auch einen anderen verkürzten Zeitplan, Hauptsache Vollzeit. Ich möchte nicht nach der Arbeit nochmal die Schulbank drücken. Das dauert mir auch viel zu lange. Wäre nett wenn ihr euch mir annimmt und ein paar Vorschläge parat habt. Es darf ruhig Deutschland weit sein.

...zur Frage

Wie sieht der Job als Kfz-Mechatroniker System- und Hochvolttechnik aus?

Hi, ich habe vor mich bei der BMW zu Bewerben. Nun würde ich gerne Kfz-Mechatroniker werden, jedoch gibt es bei der BMW in meiner Stadt nur den Ausbildungsberuf Kfz-Mechatroniker System- und Hochvolttechnik. Nun würde ich gerne wissen, was bei diesem Beruf anders ist, als bei einem normalen Kfz-Mechatroniker, der in der Werkstatt arbeitet. Bin ich auch dann nach der Ausbildung normaler Kfz-Mechatroniker, nur mit einer spezialisierung oder ist der Begriff "System- und Hochvolttechnik" quasi dann nur eine zusatzqualifikation nach der Ausbildung? Welche anderen Unterschiede gibt es noch zwischen den zwei Berufen, weil eigentlich sind ja beide Kfz-Mechatoniker.

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Finanzieller Unterschied zum Meister KFZ

Hallöchen zusammen,

ich hätte da mal eine Frage zum Thema Einkommen in der KFZ Branche, wenn man das eines "normalen" Ausgelernten mit dem eines Meisters vergleicht.

Ich habe Interesse an einer Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker oder Fahrzeuglackierer. Allerdings tendiere ich stark zum ersten. Nun bin ich aber nach der Ausbildung direkt daran interessiert noch zusätzlich meinen Meister zu machen - habe da große Ambitionen.

Wenn ich jetzt irgendwo gelernt hab und übernommen werde oder irgendwo als KFZ-Mechatroniker arbeite, ändert sich dann mein Gehalt wenn ich mich KFZ-Technikermeister nennen darf? Und wenn ja in welchem Ausmaß?

Danke für die Antworten.

Stefan

...zur Frage

Was kann man alles nach der KFZ-Mechatroniker Ausbildung machen?

eigene Werkstatt , Meister , ..... was würde sich lohnen ? Ich hab probleme mit Mathe also mit weniger Lernen wäre vieleicht angebracht

...zur Frage

Wenn ich meine Ausbildung zum Kfz Mechatroniker fertig habe, kann ich mir dann eine Garage holen mit Hebebühne und mich selbstständig machen ohne meister?

...zur Frage

Ausbildungsbetrieb wechseln - wie genau funktioniert das?

Hallo, bin KFZ Mechatroniker im 2 Lehrjahr & habe jetzt bald die Zwischenprüfung,

ich komme im Betrieb mit den meisten Gesellen nicht klar, hab mal dem Chef gesagt das ich die Werkstatt wechseln möchte und er mich bitte in die 2. stecken soll ( unser Betrieb hat 2 Werkstätte in der Stadt) das wurde dann verneint, naja, ich dachte dann halb so wild schluck alles runter bis zur Prüfung und mach dich vom Acker wenn du den Gesellenschein in der Tasche hast.

Jetzt steh ich kurz vor der Zwischenprüfung, ich würde gerne den Betrieb komplett wechseln oder halt auch nur in die andere Werkstatt, ich bin mir sicher, wenn ich mit Kündigung drohe wird mein Cheff mich in die andere Werkstatt wechseln lassen, es soll jedoch keine Lehre Drohung sein, bzw. wenn ich sage ich habe vor zu die Werkstatt zu wechseln ich auf einmal "geh doch" oder sowas höre :D

Naja, tut aber alles auch nicht wirklich was zur Sache, ich habe vor nach der Zwischenprüfung mich in den Betrieben in der Nähe zu bewerben und die Werkstatt anschließend zu wechseln, bringt doch nichts jeden Tag alles mir ertragen zu lassen von diesen 2-3 Trotteln die sich für was besseres halten oder das ich irgend wann komplett durch drehe und die Ausbildung dann verliere :D

Wie funktioniert das wechseln? Muss ich irgend wo ein Antrag stellen? Muss ich bevor ich mich bewerbe meinen Betrieb Bescheid geben? Kann ich wechseln ohne das sich auf meine Gesellenprüfung auswirkt? Was ist wenn ich den Betrieb wechsel und die in der Probezeit endscheiden, die brauchen mich doch nicht?

Evt. kann mir jemand bei den Fragen die offen stehen helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?