Nach Injektion fließt etwas Substanz und Blut heraus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich spritze nun seit über 20 Jahren: 

8mm Kanüle, senkrecht in Oberschenkel, Bauch, Arm...kurz innehalten ( 20 sec. ist zu lange ) ...rausziehen...fertig. :o) 

Sind wir unterwegs spritze ich auch unauffällig durch Kleidung. Noch nie hatte ich irgendwelche Probleme deshalb, auch nicht auf unsere Reisen durch den Regenwald und die Wüste. 

Die Winkeltechnik fördert Erhebungen in der Unterhaut, es entsteht Druck und das Insulin läuft zurück. Das du man ab und an ein kleines Blutgefäß erwischt / oder das es brennt ist normal. Hier kitzelt man nen sensiblen Hautnerv. Auch ein blauer Fleck kann mal passieren.

Keine Sorge,mdie Routine kommet. Schaue das du ein gutes Insulin- System für dich findest. Ich nutze fertige Wegwerf- Pens. Ok, nicht ökologisch und etwas teurer, dafür aber sehr flexibel. Das ist mir wichtig. 

Alles Gute dir. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Rückfluss von der Spritzensubstanz (in deinem Fall Insulin) ist unbedingt zu vermeiden, weil es dann zu einer Dosierungsminderung kommen kann. Du kannst auch in den Bauch spritzen. Dabei solltest du mit zwei Fingern eine Hautfalte bilden und diese mit ca. 45 - 60 Grad verschieben / verdrehen. Dann senkrecht die Kanüle in die noch angehobene und verdrehte Hautfalte einführen und einspritzen, 30 Sekunden warten und die Hautfalte loslassen und gleichzeitig die Kanüle schnell herausziehen. Durch die verdrehte haitfalte wird bei der Entfernung der Kanüle der Spritzenkanal sofort verschlossen, und es kann keinInsulin heraustreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach es so, wie Muecke72 beschrieben hat oder geh zu Deinem Diabetologen und erzähl ihm das und bitte um eine Schulung, denn die scheinst Du ja nicht bekommen zu haben.

Man setzt die Nadel immer im 90 Grad Winkel auf, nicht schräg. Wenn Dir die Nadel dafür zu lang ist, nimm eine 4mm 32G Nadel, wie diese hier:  http://de.mylife-diabetescare.de/mylife-clickfine-produktuebersicht.html

Für mich die mit dem geringsten Pieks und kaum nachtropfen.

http://www.diabetes-ratgeber.net/Insulin/Insulin-richtig-spritzen-54136\_6.html

Falls Du Basalinsulin spritzt ist der Oberschenkel der richtige Ort, es sei denn, es ist Levemir. Das kannst Du auch in den Bauch injizieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich auch diabetis habe und mich im Fall Energie überzuckerung auch spritze kann ich sagen das es am Bauch oft zu wenieger Beschwerden kommt. Ich und mein Freund machen dies dann auch im sitzen und haben damit wenig Probleme . Als ich es anfangs am Oberschenkel getahn hatte hatte ich genau die selben Probleme. Versuch es dochmal am Bauch falte suchen und rein. Ich lasse die Nadel aber auch keine 20 sek drinne.
LG anne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Glubschy
03.08.2016, 18:59

Das mit dem kurz stecken lassen hatte ich irgendwo im Internet gelesen. -> Es soll wohl verhindern, dass die Injektionslösung, mit der Spritze zusammen, wieder über die Haut kommt.

0
Kommentar von anne1909
03.08.2016, 23:04

Achso . mein Arzt hatte mir im Krankenhaus das so gezeigt das ich rein das spritzen und dann einfach wieder raus soll

0

Was möchtest Du wissen?