Nach Hochzeit Abschiebung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Aussage ist richtig. Er ist nicht asylberechtigt, er kann das nicht einfach durch eine Heirat umgehen. Normalerweise müsste er abgeschoben werden und du darfst dann einen Antrag auf Familienzusammenführung stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

abgelehnt ist abgelehnt egal ob verheiratet oder nicht...Den Behördenweg könnt ihr nicht umgehen - also zurück mit ihm und dann einen Antrag auch Familienzusammenführung stellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yiselle2014
09.12.2016, 12:24

Klar, er darf bleiben. Muss halt nur A1 prüfung votlegen und Arbeit um für seine Familie aufzukommen (die er mittlerweile hat). Somit hat die Ausländerbehörde eine Reise nach Marokko für unnötig gehalten.. er hat ja alles hier (Pass, deutsche Heiratsurkunde, Arbeit und A1)

0

Natürlich ist es rin Grund, do war das vei uns auch. Mein Mann musste dann ausreisen und mit neuem Visum einreisen. Familienzusammenführung nennt man das, mein Mann ist nur unter Bedienung ausgereist das er eine Vorabzustimmung bekommen hat von Ausländerbehörde, das verlangte unser Anwalt. Mein Mann war gür 3 Monate raus aus D und kam dann wieder. Wir durften auch nicht zusammen wohnen nach der heirat, ich musste eine Verpflichtungserklärung unterschreiben dann durfte er zu mir ziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hello Yiselle14, am in the same situation now , i've got an Abschibung despite am married since 8 months, and the ABH was wanting that i go back and come with a family reunion visa, the thing that i can't do.

Pls i would like to know how it ended with you, if he got his residence without more problems.

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yiselle2014
23.01.2017, 10:47

Hello :) ..my husband has the A1 Deutschtest now and he is working .. we went to a lawyer and he said if he works he doesnt have to go back to Marocco.. bug there arw a lot of city where you have to go back if you work or not :/ :(  

1

Stimmt, das ist kein Grund.
Der Asylantrag ist abgelehnt und er geht zurück in sein Heimatland.
Von dort kann er einen Antrag auf Familienzusammenführung stellen.
Natürlich kannst du auch mit ihm in sein Heimatland gehen, dann seit ihr nicht getrennt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke nicht, dass sich hier was machen lässt. Er muss vermutlich zurück und dann von dort aus versuchen einen Antrag zu stellen. Aber am besten besprichst du es mit deinem Anwalt. Ich hätte eigentlich gedacht, dass es gesetzlich festgehalten ist, dass wenn man heiratet, der Partner bleiben darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TreudoofeTomate
08.09.2016, 14:18

Nein, denn das ist ein lukratives Geschäft für denjenigen mit der deutschen Staatsangehörigkeit.

2
Kommentar von Yiselle2014
09.12.2016, 10:48

Danke. Er darf bleiben bis er den A1 test hat. Solange wird er geduldet und dann bekommt er den Aufenthaltstitel *freu*

0

sehe das genau wie anwalt und behörde.


vielleicht solltest du dich bei künftigen eheschliessungen vorher einfach mehr und besser erkundigen?

https://www.gutefrage.net/frage/mein-exmann-hat-unsere-heiratsurkunde-geklaut?foundIn=user-profile-question-listing


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yiselle2014
08.09.2016, 14:18

Unser Anwalt hat die ablehnung erfolgreich gestoppt da wir ja heiraten wollten. Seine Behörde hat auch alles in Wege geleitet damt wir heiraten können.. Jetzt spinnt meine Behörde rum .. Wollte wissen ob die jetzt in Recht sind oder nicht.. Da ich jetzt eh ein Recht habe dass er hier bleibt lohnt es sich doch nicht ihn abzuschieben und ihn dann wieder kommen lassen wegen Familienzusammenführung .. Ist doch quatsch

1

Was möchtest Du wissen?