Nach Fachabi, abitur machen (NRW)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Um Abitur zu machen benötigst du den Realschulabscluss mit Qualifikation für die Gymnasiale Oberstufe. Das Fachabitur bzw. die Fachhochschulreife ersetzt den Q-Vermerk leider nicht.

Falls du den Q-Vermerk vor 2 Jahren (oder je nachdem wann du deine FOR absolviert hast) nicht geschaft hast, hättest du übrings das 10. Schuljahr freiwillig wiederholen können um diesen zu erreichen. Ob dies nach dem erlangen der Fachhochschulreife auch noch möglich ist, weiß ich leider nicht.

Ich habe vorkurzen auch die Fachhochschulreife gemacht und uns wurde davon abgeraten nach dem Fachabitur das Abitur zumachen. Wenn du an einer Fachhochschule den Bachelor abschließt, kannst du dannach meist wie mit dem Abitur an Universitäten studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joshua18
06.07.2016, 18:32

Das Uni-Studium gilt dann aber als Zeitstudium und wird nicht mehr finanziell gefördert, weil die SPD das schon in den 80er Jahren abgeschafft hat.

Somit düfte dieser Weg für die meisten nun wohl völlig uninteressant sein !

0

Es gibt in NRW durchaus Berufsgymnasien an denen das möglich ist. Da musst Du dich mal durchfragen.

http://www.webk.de/116.html

Ansonsten geht Abitur für Dich in NRW (theoretisch) nur noch nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung über die FOS 13 bzw. ein 3jähriges Kolleg des 2. Bildungsweges. Was wohl beides so zeimlich unzumutbar ist !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukass7776
06.07.2016, 18:52

Vielen Dank für deine Antwort! Du kennst WEBK? Du kommst aus Düsseldorf? Dann kann ich dir mal was fragen. Kennst du das Geschwister-Scholl-Gymnasium? Kann man sich da mit Fachabi anmelden?

0

Was möchtest Du wissen?