Muttermal/Leberfleck entfernen ja oder nein?

16 Antworten

Solange keine medizinische Notwendigkeit zum Entfernen vorliegt,würde ich es nicht tun.

Auch wenn das Muttermal etwas erhöht ist, es wirst du sehen, merken in einigen Jahren merkst du es kaum mehr und stört es dich nicht.

Ich lebe seit vielen Jahren mit fast einem identen "Markenzeichen" sowie bei dir.

Eine furchtbare Nasenform z.B. würde ich einsehen, aber so ein kleines "Ding" würde ich nicht gegen eine Narbe eintauschen.

Klar.Alleine aus kosmetischen Gründen,weniger aus medizinischen könntest Du bei einem Hautarzt einen Termin machen.Die Bitte aussprechen,den Fleck zu entfernen genügt.Du bekommst eine Spritze und mit einem winzigen Skalpellschnitt wird das entfernt.Vielleicht ist eine winzige Naht nötig.Vielleicht wirds auch geklebt.

Völlig problemlos und schmerzlos.Viel Erfolg.

Die Frage einer Selbstzahlung stellt sich nicht,Du siehst nicht so aus,als wärest Du schon 18 Jahre alt.

Was sagt der Hautarzt? Gibt es eine med. Indikation für eine Entfernung oder stört dich einfach nur die Optik? Wenn es letzteres ist - ja, verständlich, zumal im jugendlichen Alter... aber so schlimm ist der jetzt echt nicht, lässt sich wahrscheinlich auch ganz gut überschminken und macht dir in ein paar Jahren evtl. gar nichts mehr aus.

Bedenke, wenn du ihn wegmachen lässt, kann da evtl. auch eine unschöne Narbe zurück bleiben, das ist dann vllt noch störender für dich.

Bösartig ist das nicht aber aufgrund dessen das es absteht auch nicht zu überschminken

0

Sicher kann man so was entfernen lassen. Hat man dann halt eine Narbe anstatt eines Flecks im Gesicht. Musst du entscheiden, was dir lieber ist.

Am besten gehst Du erst mal zum Hautarzt. Manchmal ist so etwas auch bösartig und muss entfernt werden.

Ich habe mir ein Muttermal an einer anderen Stelle entfernen lassen. Ich musste es selbst bezahlen - 35 EUR. In meinem Fall gut angelegtes Geld, allerdings verbleibt eine kleine Narbe.

Was möchtest Du wissen?