mutter verprasst unser kindergeld

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

hey wenn meine mutter monat fuer monat unser kindergeld fuer ihre schulden verprasst und wir dafür auf alles verzichten müssen. kann ich dann zum jugendamt gehen und machen die dann auch mal was?

Deine Mutter muss Dir kein Geld/Tasche ngeld geben, solange Du ein Dach überm Kopf und was zu essen hast ist das ok.

Hungerst Du? Wahrschinlich nicht.

Läufst Du nackt zur Schule? Mit Sicherheit nicht.

seh ich dann in zukunft mal was von dem geld oder wie ist das?

Wenn Du alt genug bist kannst Du selber Geld verdienen.

Kannst Du TV schauen? Bestimmt.

Hast Du ein Bett? Mit Sicherheit eine Schlafgelegenheit.

Woher hast Du ein Handy und oder PC? Wahrscheinlich beides.

Das ist leider nicht Geld das du einfach zu deiner Verfügung hast, sondern deiner Mutter zusteht um euch finanziell etwas zu unterstützen. Wenn du genug zu essen hast und Kleidung und vielleicht auch noch ein bischen Taschengeld bekommst ist das doch auch schon was. Haben nicht alle , aber Kindergeld steht nicht dir zur eigenen Verfügung frei.

Nun ja....verprassen?

Das sind 184.- Euro im Monat, da gibts nicht viel zu "verprassen".

Hast du eine ungefähre Ahnung von der Höhe eurer monatlichen Lebenshaltungskosten? Mit 184.- sind noch nichtmal die Unkosten die ein Kind verursacht gedeckt. Anspruch auf dein Kindergeld hättest du nur dann, wenn du alleine lebst und eine Ausblidung machst. Aber dann wäre noch weniger Prasserei drin als jetzt schon.

Wenn du Geld brauchst, dann such dir einen Schülerjob. Dann wirst du auch rasch merken, wie langsam es verdient und wie schnell es ausgegeben ist.

Was verstehst du eigentlich unter verprassen?

Unangemessen teure Klamotten, ein zu großes Auto, teure Fernreisen, ständig Party in Lokalitäten- das wäre für mich Prasserei- und glaub mir, DA kommt man mit 184,- im Monat nicht sehr weit.

Wenn allerdings für dich schon eine tägliche warme Mahlzeit auf dem Tisch, Bezahlung deiner Kleidung, Mietanteil, den "Hintern" im Warmen haben können, Busticket und ab und zu mal Kino Prasserei sind- dann verprasst sie es für dich!

Nun ja,das Kindergeld dient ja dazu,dass eure Mutter dieses auch für euch verwendet.Essen,Bekleidung usw.Am ende fließt es halt schon zur Lebensbestreitung aller ein.D.h. sie muß dir das Geld nicht auszahlen.Auf was müßt ihr denn verzichten?

Ob du nun zum Jugendamt gehen kannst/solltest,vermag ich dir nicht zu sagen.Bedenke,dass wäre ein großer Schritt.

washilfts 26.05.2014, 09:26

Das würde und hat das Jugendamt nichts im geringsten zu interessieren.

5
seh ich dann in zukunft mal was von dem geld oder wie ist das?

Siehst du jeden Tag - in Form von Wohnung/Zimmer, Strom, Heizung, Wasser, Essen, Trinken, Kleidung, Schulzeug, Taschengeld ... es ist nicht "unser Kindergeld" sondern das deiner Mutter. Ihr steht es zu.

Warum hat die denn Schulden? Weil sie undankbare Kinder hat, die meinen, in Verzicht zu leben, obwohl alles da ist? Weil sie ohnehin so hohe laufende Kosten hat - Miete, Nebenkosten, Versicherungen, Kredite - das "mehr Sparen" einfach nicht drin ist? Was gönnt sie sich selbst denn?

Hast du eine Ahnung, was Leben kostet? Wie wäre es mit einem kleinen Nebenjob? Das Geld könntest du vielleicht behalten? Oder deiner Mutter ein Kostgeld geben, damit ihre Haushaltskasse etwas entspannt wird.

BARES vom Kindergeld steht dir nicht zu.

Gruß S.

ja du kannst zum jugendamt gehen und es denen sagen, schliesslich ist das Kindergeld fürs Kind. nicht für ihre schulden

Innerlicht 26.05.2014, 08:51

Selten so einen Schwachsinn gelesen!

5
Innerlicht 26.05.2014, 13:08
@washilfts

Da muss ich erstmal am Profil vorbei...ich trau mich aber nicht :-/

1

Das Kindergeld ist nicht als Taschengeld für dich gedacht, Es ist gedacht, die Eltern beim Kinder großziehen zu unterstützen.

Ja, sie verprasst euer Kindergeld...für Strom, den ihr verbraucht, für Wasser, das ihr verschwendet...für Lebensmittel, die ihr verbraucht...für Artikel des täglichen Bedarfs, die ihr benutzt ( Klopapier zB).

Total verprasst und verschwendet.

Selbst wenn Du zum Amt gehst, wirst Du niemals was von dem Geld sehen. Das Kindergeld ist NICHT für Dich als Taschengeld gedacht! Es dient den Eltern als Unterstützung, weil Kinder so extrem viel kosten!

Was ist bloß los mit dieser Welt??

In wie fern verprasst deine Mutter "dein" Kindergeld.Bist du dir überhaupt darüber im klarem was du da von dir gibst?
Wie es aussieht bist du noch nicht verhungert,Vermutlich mußt du auch nicht nackend durch die Gegend laufen.Sicher hast du auch ein Dach über dem Kopf.Licht,Wasser und viele andere Dinge die du als Selbstverständlich ansiehst kosten auch Geld.Sicher hast du auch Fernseher,Konsole und Komputer,Handy usw.
Vermutlich sind es nicht nur Ihre Schulden und entstehen weil sie dich mit allem versorgt.

Das Jugendamt kann natürlich überprüfen, ob Deine Aussage den Tatsachen entspricht. Geh dort hin und schildere die Gegebenheiten.

washilfts 26.05.2014, 09:31

Wie bitte????? Danke, daß ich schon so früh herzhaft lachen durfte. :-)))))

Natürlich überprüft das Jugendamt, ob die Mutter das Kindergeld verprasst. Die Mitarbeiter des Jugendamtes haben alle eine Schulung bei früheren Stasimitarbeitern durchlaufen, um für diese Überprüfung fit zu sein......

Was glaubst du eigentlich, welche Funktion ein Jugendamt hat?????

6

Hast du kein warmes Zimmer, bekommst du nichts zu essen oder Kleidung? Nicht einmal fuer all das reicht das Kindergeld aus. Da bleibt nichts zum Verprassen uebrig.

Das Kindergeld ist eine steurliche Erleichterung fuer Eltern - kein Taschengeld fuer Kinder!

Ernestine178 26.05.2014, 08:41

Das hat doch mit Steuern nichts zu tun. Es ist eine Art Zeugungspraemie.

1
jurafragen 26.05.2014, 08:50
@Ernestine178
Das hat doch mit Steuern nichts zu tun.

Doch, das Kindergeld ist nicht ohne Grund im Einkommensteuergesetz geregelt.

6

du bist ganz schön unverschämt oder habt ihr nichts zu Essen und seid unterernährt?

Und wer bezahlt den Strom, die Miete...die anfallenden Kosten wo sich deine Mutter wahrscheinlich versucht mit euch über Wasser zu halten?

Ich finde es schade dass Deine Mutter das Geld verprasst und ihr auf alles verzichten müsst. Das Kindergeld ist für alles was Kinder brauchen gedacht; Essen- Kleidung ect. Auch ein Taschengeld müsste drin sein. Aber geh zum Jugendamt schildere die Situation, dafür sind die auch da:)

Innerlicht 26.05.2014, 08:59

Wenn der Fragesteller auf Essen verzichten müsste, dann würde er nicht vorm PC sitzen, weil er nicht mehr lebt!

Das Jugendamt wird da nichts tun! Wieso auch?

"Auch ein Taschengeld müsste drin sein" - Taschengeld steht keinem Kind zu. Das kann man geben, muss man aber nicht. Wenn es nicht geht, dann gehts eben nicht.

Ich weiß nicht, was ihr alle für Vorstellungen vom Leben habt!

3
funky42 26.05.2014, 09:22
@Innerlicht
  1. ich hab eine normale Vorstellung vom Leben; Taschengeld sollte jedes Kind bekommen. Ich habe auch 3 Kinder, jedes Kind hat Taschengeld bekommen. was hast du für eine Vorstellung?? Wahrscheinlich hast du keine Kinder. Zur heutigen Zeit ist es normal dass Kinder auch "normale " Bedürfnisse, wie " PC" oder Handy haben. Wir waren auch nie reich, aber die Kinder sollten mit Geld umgehen köpnnen, d.h. auch Taschengeld bekommen, wie sollten sie sonst den Umgang mit Geld lernen. Ausserdem wieviel Eltern gibt es wo das Kindergeld für sonstiges missbrauchen und wirklich verprassen!!
0
Innerlicht 26.05.2014, 13:12
@funky42

"Taschengeld sollte jedes Kind bekommen"

Zwischen soll, haben und muss liegen aber Welten!

Was nicht geht, das geht nicht! Und wenn ich mir ihre anderen Fragen so anschaue, von wegen "MacBook" und so, dann kann es ihr ja so schlecht nicht gehen!

1
germanils 26.05.2014, 17:02
@funky42

Nur mal zum einsortieren: Der Fragensteller besitzt ein Apple MacBook. In dem Alter war ich 4 Wochen auf dem Bau schuften, um mir einen eigenen Rechner kaufen zu können.

2
washilfts 26.05.2014, 09:33

Jugendamt als überprüfende Behörde für Verwendung des Kindergelds?????????? Ja gehts noch?

4
funky42 26.05.2014, 09:48
@washilfts

Dafür gibt es das Jugendamt, wenn Kinder Hilfe benötigen! Und in diesem Fall bringt keine andere Stelle etwas. Glaubst du die Kindergeldstelle macht was?? Und wo sonst sollten sich Kinder hin wenden??

0
washilfts 26.05.2014, 10:01
@funky42

Totaler und absoluter Unsinn!!! Wobei benötigt sie Hilfe? Sie ist alt genug, um zu befürchten, daß sie schon schwanger sei. Sie sollte ihren Hintern bewegen und selber nebenbei - wie viele andere auch - einen Job ausüben.

Nochmal: Kindergeld steht den Eltern zur Verfügung und NIEMALS den Kids.

Jugendämter sind zuständig bei VERWAHRLOSUNG; MISSBRAUCH oder MISSHANDLUNG: DROGEN- oder ALKOHOLPROBLEMEN DER ELTERN, aber NIEMALS für die Überprüfung der Verwendung des Kindergeldes. Dafür haben sie keinerlei reichtlicht Handhabe. Wir leben doch nicht im Stasiland.

2
funky42 26.05.2014, 10:11
@washilfts

hallo... gehts noch?? Es gibt auch Jugendhilfen wo man sich über so etwa erkundigen kann!! Nicht nur für Eltern!! Tsss.... Ausserdem schweifst du sehr vom Thema ab!! jedes Kind hat Recht auf ein normales Leben!! Aber wenn es Eltern gibt die das Kindergeld verprassen find ich es in Ordnung wenn ein Kind sich wehrt!! PS Jugendämter sind nicht nur bei deinen beschriebenen Sachen zuständig sondern auch als JUGENDHILFEN!!!

0
washilfts 26.05.2014, 11:36
@funky42

Du hast den Sinn des Kindergeldes immer noch nicht verstanden. Es ist für die Eltern! Woher nimmst du die Info, daß sie kein normales Leben führt? Geh mal auf ihr Profil. Sie ist alt genug, um die Befürchtung auf Schwangerschaft zu haben. Dann kann sie auch selber etwas verdienen und wenn es Prospekte austragen ist.

JUGENDHILFE für einen Teenie, der das Kindergeld für sich haben will? Da hst du den Sinn von Jugendhilfe eben auch nicht verstanden.

2
Innerlicht 26.05.2014, 13:15
@washilfts

Komm, lass die Mutti von 3 Kindern reden, da quatscht man gegen eine Wand.

Soll die Fragestellerin zum Jugendamt oder zur Jugendhilfe gehen - die werden sie mit ihrem Luxusproblemchen schneller wieder heim schicken, als sie gucken kann.

2

seh ich dann in zukunft mal was von dem geld oder wie ist das?

Daß das Kindergeld ausschließlich deiner Mutter zusteht, hast du jetzt bereits oft genug gelesen.

Aber wenn jemand bereits die Befürchtung hatte, schwanger zu sein, ist er (in diesem Fall sie) alt genug, sein Taschengeld selber zu verdienen.

Bekommst Du täglich etwas zu essen? Hast Du ein Bett? Hast Du etwas anzuziehen? Gehst Du in die Schule?

Was möchtest Du wissen?