Muss Vermieter Fahrradanhänger für Kinder im Hausflur dulden?

10 Antworten

Zwischen einem Baby-Kinderwagen und einem Fahrradanhänger besteht (noch) ein kleiner Unterschied. Im Flur darf eigentlich aus Brandschutzgründen gar nichts stehen. Die Regelung für Kinderwagen ist bereits ein Kompromiss.

Nein, (leider) natürlich nicht. Ein Treppenahsu ist eben ein Treppenhaus und kein Abstellraum für dies und das. In eine Garage darf ja auch kein Fahrrad und kein Schlitten und keine Sprudelkiste etc., jedenfalls nicht offiziell. Rede mit dem Vermieter und vielleicht gibt es ja Möglichkeiten.

Die Rechtsprechung besagt z.B.

ein Urteil des Amtsgerichts Schöneberg (Az.: 6 C 430/05). Der Mietvertrag räume Mietern ein umfassendes Nutzungsrecht der Mietsache ein. Dieses beschränkt sich nicht allein auf die Wohnräume, sondern gilt für alle Räume und Flächen, die zur Nutzung der Wohnung erforderlich sind. Dazu gehören beispielsweise Flure, Treppen, Höfe und Durchfahrten. Dieses Recht gilt laut dem Amtsgericht Schöneberg selbst dann, wenn es im Mietvertrag nicht ausdrücklich vereinbart ist oder erwähnt wird. Das Recht, ein Fahrrad oder einen Fahrradanhänger auf dem Hof oder einen Kinderwagen im Hausflur abzustellen, hängt auch davon ab, ob zumutbare alternative Abstellmöglichkeiten bestehen. Hier entschied das Gericht, es sei für den Mieter nicht zumutbar, den Fahrradanhänger nach jeder Benutzung in den Keller zu bringen. Während des Transports dorthin hätte er entweder seine zwei Kleinkinder unbeaufsichtigt an der Kellertreppe stehen lassen oder in den Keller mitnehmen müssen. Beides seien keine zumutbaren Alternativen.

Quelle: http://www.anwaltseiten24.de/rechtsgebiete/mietrecht/news/news/fahrradanhanger-fur-kleinkinder-darf-im-hof-parken.html

Vielen Dank für die Antwort. Leider bezieht sich der Artikel auf Anhänger im Hof parken. Ich möchte ihn ja im Hausflur parken, damit er nicht dem Wetter zum Opfer fällt und mir die 500 € "vergammeln". Außerdem bezieht es sich auf zwei Kinder... unser Hänger ist zwar auch für zwei, aber noch haben wir nur ein Kind. Daher für mich fraglich ob es bei mir zutrifft.

0

Fäkalschaden niemand tut etwas?

Wir Mieter (Mehrfamilienhaus) haben seit über einer Woche einen massiven Fäkalschaden im gemeinschaftlichen Wäschekeller. Weil Rohr verstopft gewesen, Wurzeln eines Baumes vorm Haus wohl auch ein Auslöser waren und, weil das Gebäude sehr alt ist.

Zum eigentlichen Problem: am Donnerstag vor einer Woche war ein Mitarbeiter einer Rohrreinigungsfirma da, der über 5 Std. lang versucht hat, den Schaden zu beseitigen. Am darauffolgenden Tag sollte er wieder kommen. Tat er bis heute nicht. Das Abwasser steigt immer weiter und wird in paar Tagen die Kellerräume fluten. Das gesamte Treppenhaus stinkt nach Fäkalien, es ist nicht mehr auszuhalten!!! Ich wohne im 3. Stock und selbst in die Wohnung zieht der Gestank ein. Mittlerweile riecht es aus meiner Toilette nach dem Gestank von unten. Zudem ist das ganze nicht so ungefährlich, da Ansteckungsgefahr besteht und wir die Gase quasi Tag und Nacht einatmen.

Bei der Vonovia rufe ich täglich an. Täglich wird mir versichert, dass jemand anrückt und alles beseitigt. Täglich kommt niemand. Das Wasser steigt und steigt und alles stinkt von Tag zu Tag immer mehr.

Was soll ich nun tun bzw. wir als Mieter? Ich habe bereits beim Gesundheitsamt angerufen. Die sind nicht zuständig für so etwas und können nicht weiterhelfen. Ich kann so nicht mehr leben und habe wirklich ernsthaft überlegt, für einen Zeitraum zu meinen Eltern zu ziehen, weil ich den Gestank von menschlichen Fäkalien

nicht mehr ertragen kann!

...zur Frage

Kinderwagen im Hausflur trotz Fahrstuhl

Wir wohnen in der 2. Etage und haben einen Fahrstuhl in unserem Haus, d.h. wir könnten den Kinderwagen problemlos mit in die Wohnung nehmen. Da es in der Wohnung doch ziemlich beengt ist mit einem Baby haben wir den Kinderwagen in dem Hausflur vor unserer Wohnungstür geparkt. DIe Mieter die mit uns im Haus wohnen haben damit kein Problem, aber lt. Hausordnung ist das verboten. Es gibt im Wohnblock 2 Eingänge weiter im Keller einen Kinderwagenabstellraum. Der Mietersprecher hat uns in einem formlosen Schreiben darauf hingewiesen. (bisher wußten wir das nicht und wohnen schon 5 Jahre hier) Das ist allerdings sehr umständlich dahin zu gelangen. Man muß durch die Keller sämtlicher Häuser (sind alle miteinander verbunden) bis zum Haus 2. Da liegen mindestens 6 schwere Brandschutztüren dazwischen und die mit dem Kinderwagen öffnen - uff. Ist das zumutbar oder können wir den Kinderwagen stehen lassen? Ach ja. Der Hausflur ist sehr groß auch auf unserer Etage, so daß die Fluchtwege nicht behindert werden. (Pflanzen stehen ja von den anderen Mietern auch drin.

...zur Frage

Hausflur voller Kinderwagen.. Vermieter kontaktieren oder was tun?

Hallo,

unser Hausflur (siehe Bilder) ist voller Kinderwagen (7-8 Stück). Ich komme nicht wirklich zu meiner Tür, wenn ich mit dem Fahrrad nachhause will (stelle dieses auf meine Terrasse). Ich muss dann tatsächlich 5!! Kinderwagen erstmal wegschieben, damit ich rein kann, an heißen Tagen wie diesen ist das besonders nervig! :-(

Da ich nicht weiß, wem die Wagen gehören, habe ich mal einen zettel unten hingehängt; mit der Bitte, die Wagen auf die eigene Etage oder auf den Platz unten vor der Kellertür (extra für Fahrräder+Kinderwagen) zu räumen. Der Zettel wurde nach 2 Tagen entsorgt.

Ich will aber auch nicht direkt beim Vermieter "petzen" da ich ihn wegen bestimmten Vorfällen schön öfter kontaktieren musste.

Habt ihr vielleicht eine Idee, was man da machen kann?

Ist das überhaupt Rechtens, so viele Kinderwagen auf so engem Raum?

...zur Frage

Kinderwagen ist im Hausflur geschimmelt

Guten Tag

Ich möchte gerne wissen ob der Vermieter meinen Kinderwagen ersetzen muss ! Er steht jetzt ca. 4 - 6 Wochen im Hausflur und wurde nicht gefahren ! Da ich noch einen Buggy habe . Jetzt wollte ich bei dem schlechten Wetter wieder mit dem anderen Wagen fahren und sehe das er total voll schimmel ist !!! Das ist doch nicht normal !!! Muss der Vermieter was machen ???? So ein Wagen kostet ja auch viel !!!! Würde mich über Infos freuen !

...zur Frage

3 Jahres Mietverträge - kann man schon vor 3 Jahren kündigen?

Guten Tag, also es geht darum, ich und mein Freund wohnen in einer Mietwohnung und unser Vertrag läuft bis zum 31.10.2014. ( 3 Jahre) Mein Freund wohnt seit dem 1.11.11 in der Wohnung und ich habe mich zum 1.12.2012 mit eintragen lassen. Jetzt haben wir am 1.2.13 eine Kündigung der Wohnung zum 1.6.2013 unserer Vermieterin geschickt. Sie stimmte zuerst zu und wir sprachen schon über die Kaution etc. und das sie die Bestätigung losschickt. Eine halbe Stunde später ruft sie uns zurück und meinte das ja im Vertrag steht das wir erst zum 31.10.2014 das erste Mal kündigen können. So war es dann wohl erledigt, wir suchen nun einen Nachmieter aber es lässt sich nicht wirklich einer finden. Nun ist die Frage sind heutzutage noch so welche Verträge rechtens und kann uns unsere Vermieterin daran hindern auszuziehen ?? Was genau steht in unseren Vertrag: 1.a Unbefristetes Mietverhältnis - Das Mietverhältnis beginnt am 1.11. 2011. - Der Mietvertrag läuft auf unbestimmte Zeit. Die ordentliche Kündigung ist jedoch erstmals zum 31.10.2014 zulässig.

Ich danke schon mal im vorraus. Liebe Grüße

...zur Frage

Recht auf Kinderwagen in Hausflur...

wenn ein mieter im 4 stock wohnt und untem im treppenhaus einen kinderwagen abstellt ist das verboten bzw kann der Hausmeister einfach den kinderwagen in den keller stellen??? (frau ist schwanger die nun den kinderwagen immer aus dem keller holen muss) Muss der Vermieter den mieter nicht schriftlich dazu aufforden wen er möchte das dort keine kinderwagen mehr abgestellt werdendürfen? kann mieter auf grund der des mündlichem verweiss dem vermieter schriftich mitteilen das mieter mit seinem willen nicht einverstanden ist??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?