Muss mir ein Händler Fahrzeugbrief & Fahrzeugschein bei Kauf aushändigen für die Zulassung wenn das Auto finanziert wird ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Übereinstimmungsbescheinigung reicht alleine für eine Zulassung nur aus, wenn das Fahrzeug noch nie zugelassen war, also bei einem Neufahrzeug. Sobald eine Zulassungsbescheinigung, egal aus welchem EU Land, existiert, bist diese (Teil I und Teil II) bei der Zulassung benötigt.

I.d.R. werden bei finanzierten Fahrzeugen die Papiere zur Zulassungsstelle geschickt, meistens aber mitgegeben, weil die Zulassungsbescheinigung Teil II nicht mehr als Eigentumsnachweis gilt.

50 EUR ist doch günstig für die Zulassung, da hat der Händler nichts dran verdient. Die Kennzeichen kosten einen Händler i.d.R. ca 17 EUR (für den Endkunden ca 35) und die Zulassungsgebühren sowie die für den Zulassungsdienst kommen dazu, dann ist von den 50 nix mehr übrig.

Wenn Du selbst zuläßt, kommst Du i.d.R. mit 50 EUR nicht hin, wenn Du Schilder und Wunschkennzeichen und Gebühren rechnest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kann dir den Brief aushändigen, muss aber nicht. Ist ja nicht dein Auto, sondern das der Bank. In der Regel wird der Brief der Zulassungsstelle zugesandt, welche den Brief dann wieder an die Bank sendet. Diese Kosten musst du dann tragen. Oder du bekommst eine Kaufbestätigung des Händlers, dies genügt in den meisten Fällen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Fahrzeugschein zeigt den Eigentümer des Autos, deswegen ist es von großer Wichtigkeit ihn mit zur Anmeldung zu nehmen und vorzeigen zu können. 

Sie sollten sich mit dem Verkäufer des Autos in Kontakt setzen und es nochmal bereden. Als ich vor einem Halben Jahr mein Auto angemeldet habe, brauchte ich nur 'rar' viele Zettel, gar nicht alle die man haben sollte zum anmelden. Aber trotzdem würde ich dafür sorgen, dass der Brief und Schein mit kommt. 
Immerhin sind sie der Eigentümer und diese Unterlagen sind ihr Eigentum! 

Notfalls könnte ein rechtsgültiger Vertrag das alles ersetzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mariakpunkt001
19.01.2016, 11:53

Die Papiere müssten eigentlich zur Bank wegen der Finanzierung. Aber ich muss da doch irgendwas vorlegen.. Hab nur noch ne Übbereinstimmungsbescheinigung

0
Kommentar von Peter501
19.01.2016, 11:54

Falsche Voraussetzungen!Eigentümer ist die Bank bis zur vollständigen Bezahlung.

0
Kommentar von franneck1989
19.01.2016, 11:57

Der Fahrzeugschein zeigt den Eigentümer des Autos

Nö, dort steht nur der Halter bzw. diejenige Person auf die das Auto zugelassen ist

2

Das ist insofern richtig weil der Fahrzeugschein Teil II (Kfz.-Brief) vom Händler an die finanzierende Bank weiter gereicht wird und bis zur vollständigen Bezahlung dort verbleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mariakpunkt001
19.01.2016, 11:54

Also reicht diese Übereinstimmungsbescheinigung aus?

0

Den Fahrzeugbrief wird er Dir erst nach vollständiger Bezahlung aushändigen.

Zur Anmeldung sollte das Dokument reichen,welches er Dir mitgegeben hat

Die Händler kennen sich damit aus und machen es nicht zum ersten mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der fahrzeugbrief und schein wird bei der kfzstelle neuausgestellt. den hat man nicht dabei.

das weiss ich, da ich 2 neue autos anmelden musste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ein Auto kaufst muss er dir den Fahrzeugbrief aushändigen, wenn du es aber über ihn finanzierst nur eine Bestätigung des kaufes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mariakpunkt001
19.01.2016, 11:52

I h habe es finanziert & ich weis auch das in diesem Fall die Papiere zur Bank gehen bis es abbezahlt ist.

Ist diese Übereinstimmungsbescheinigung dann das was ich da vorzeigen muss?

0

Was möchtest Du wissen?