Muß meine Terassenüberdachung weg?

7 Antworten

Immer mit der Ruhe

Die Terassenüberdachung kannst du auf jedenfall stehen lassen, wenn sie keinen geschlossenen Raum bildet und somit zur Wohnfläche gehört! Was anderes ist der Schuppen wen er über eine Bestimmte Quadratmeterzahl kommt hättestdu eine Baugenemigung gebraucht. Ab einer bestimmten größe die dir das Bauamt nennt, was von Bundesland zu Bundesland verschieden ist, wirst du aber wahrscheinlich den Schuppen in den Lageplan des Grundstückes einmessen lassen müssen durch das Katasteramt, da sich die Bebautefläche des Grundstückes geändert hat. Auch die Leute vom Bauamt sind Menschen, und freundlichkeit und engegenkommen hat noch keinem geschadet.

Lass alles wie es ist. Wenn das Bauamt was zu beanstanden hat, wird es dir das mitteilen. Dann kannst du noch innerhalb einer Frist widersprechen, und danach kannst du es immer noch abreißen. Nur keinen vorauseilenden Gehorsam, das ist ganz unnötig.

In Deutschland existiert kein Bestandsschutz für Schwarzbauten. Eine Terrasenüberdachung bedarf zwar i.d.R. keiner Baugenehmigung, aber es darf dadurch kein abgeschlossener Raum entstehen.

wer hat Erfahrung mit einem PREFA Dach?

...zur Frage

Habe meine Garage auf dem Grundstück meines Bruder gebaut,darf er sie jetzt abreißen lassen?

Hallo,hab da ein ganz kleines Problem. Ich habe auf dem Grundstück meines Bruders eine Fertiggarage gebaut.Das alles ist natürlich ganz offiziell mit Baugenehmigung und seiner Unterschrift für das Bauamt,und anschließender Bauabnahme geschehen. Die Garage steht jetzt 5 Jahre,und bis dahin war auch alles in bester Ordnung. Leider ändern sich die Zeiten,und durch einen lapidaren Streit droht er jetzt damit,das er veranlassen will die Garage abgerissen zu lassen Meine Frage ist jetzt,kann er ohne triftigen Grund die Garge beseitigen lassen,obwohl er schriftlich beim Bauamt hinterlegt hat die Garage auf seinem Grundstück bauen zu dürfen?

...zur Frage

fehlende Baugenehmigung

Guten Tag, ich habe vor kurzem den Kaufvertrag von meinem Haus unterzeichnet und in 2 monaten ist die Schlüssel Übergabe. Nun habe ich durch nach hacken raus gefunden das die Terrassenüberdachung gar keine Baugenehmigung hat und der Verkäufer behauptet das er gar nicht gewusst hatte das hier für eine Baugenehmigung erforderlich ist. Wie ist hier die Rechtslage ? Muss ich einen Bauantrag später stellen und die kosten tragen? oder kann ich ohne weitere kosten aus dem Hauskaufvertrag aussteigen? und wie teuer wäre so eine Baugenehmigung. kennt sich da jemand aus?

...zur Frage

Pachtland gekündigt wegen Carport ohne Baugenehmigung

Hallo zusammen, wir sind Pächter eines kleinen Grundstückes.Es war unbebaut.Nun war das Bauamt hier.Wir haben seit 10 Jahren einen Carport hier stehen, den Bauamtsleiter den wir zuvor hatten, wusste vom dem Carport und sagte nur er belässt es dabei,wir haben leider nix schriftlich gemacht u der gute Herr ist auch verstorben. Nun haben die uns deshalb den Pachtvertrag gekündigt. Frage was kann man dagegen machen?

...zur Frage

Hausanbau ca.30qm Kosten?

Hallo zusammen. Wir planen einen Anbau an unser Reihenendhaus. Das Haus ist Massivbauweise aus den 60ern. Der Anbau (ca.30qm) soll nach hinten in den Garten (also jetzige Terasse) gebaut werden. Plan ist wie folgt: Bodenplatte giessen, aufmauern, 1 grosse Schiebetür zum Garten raus, Flachdach drauf. Ausserdem ein Durchgang von Küche zum Anbau (dort wo jetzt ein Küchenfenster ist soll ein Durchbruch rein) Elektriker und Gas Wasser Mann haben wir zur Hand, anstehende arbeiten (z.b. Abriss, Aushub und Innenausbau, Aussenputz) würde in Eigenleistung erfolgen. Baugenehmigung gibts auch. Hat jemand eine Idee was wir grob an Kosten einplanen müssen? Also für Bodenplatte, Wände, Dach...? Danke vorab und Gruss

...zur Frage

Darf ich als Eigentümer Asbest selbst abbauen?

Darf ich als Eigentümer Asbest (Eternitplatten) selbst abbauen oder muss ich eine Firma/ Spezialunternehmen beauftragen? 

Es soll ein Carport abgerissen werden, dass mit Eternitplatten gedeckt ist. Bzw. wo bekomme ich genaue Informationen?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?