Muss mein Vermieter hotelkosten übernehmen?

10 Antworten

Die größte Sorge ist doch erst einmal, die Bude einigermaßen warm zu bekommen. Besorgt Euch bei Verwandten und Bekannten oder morgen in diversen Geschäften mobile Heizgeräte (Heizlüfter, Radiatoren oder was da überall so rum steht). Dann bekommt ihr die Wohnung warum und braucht kein Hotel. Habt ihr Kosten, sammelt Belege und wenn es geht mobile Stromzähler, mit denen zumindest in etwa der Stromverbrauch der Geräte gemessen werden kann. Die Dinger kosten nicht viel und sind auch sonst recht praktisch, wenn man Stromverbrauch einzelner Geräte ermitteln will.

Auf diese Weise haltet ihr den Schaden gering, wozu ihr verpflichtet seid und habt dann gute Karten, den Mehraufwand direkt oder indirekt durch Mietminderung auch wieder erstattet zu bekommen.

Hotel braucht der VM niecht zu zahlen, da es eben alternative Möglichkeiten gibt, die Wohnung warm zu bekommen.

Zunächst müsstest du die Hotelkosten selbst tragen und auf dem Zivilklageweg versuchen sie vom Vermieter zurück zu bekommen. Erfolgsaussichten ???

Ich habe im Internet gelesen das der vermieter dafür zu soegen hat, das die Raumtemperatur mindestens bei 21grad liegt. Bei 18grad Oder so währe mir das noch egal aber meine Raumtemperatur liegt deutlich drunter. Könnte ich den anders gegen Vorgehen? Den Sohn des Vermieters hatte ich Grade erreicht, er wimmelte mich aber auch schnell ab

Was möchtest Du wissen?