Muss man sich arbeitslos melden, wenn man voraussichtlich einen Job hat?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Niemand ist verpflichtet, sich arbeitslos zu melden, wenn er keine Leistungen erhalten will. Gleichwohl ist das ratsam, um die Krankenversicherung zu erhalten.

niemand ist verpflichtet, stimmt. Aber: Arbeitslos melden kostet nichts, denkt an die Krankenversicherung, Rentenversicherung usw: Und Formulare haben die zuhauf...

0
@condor56

und Kindergeld gibt´s auch nur, solange das Kind in der Ausbildung oder arbeitssuchend gemeldet ist.

0

Ruf doch morgen erst mal beim AA an und frage nach - die sagen Dir zum einen, ob Du kommen musst und zum anderen, was Du mitbringen musst. Würde mich aber auf jeden Fall arbeitslos melden - sicher ist sicher.

Vielen Dank für die vielen Antworten :-). Allerdings bin ich nun etwas verwirrt. Also wäre ich verpflichtet gewesen mich arbeitslos zu melden oder nicht unbedingt? Da ich eine recht große Summe Geld auf meinem Konto habe, hätte ich wohl kein Arbeitslosengeld bekommen. Jedenfalls hat meine Schwester dasselbe Geld auf ihrem Konto und als sie sich nach ihrem Studium arbeitslos gemeldet hat, meinte die Ansprechpartnerin, dass sie wegen ihres eigenen Geldes keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld hat. Sie sollte erstmal ihr eigenes Konto anzapfen. Weshalb hätte also ich Geld bekommen sollen? Ich werde dennoch natürlich gleich morgen anrufen wegen Krankenkasse usw., aber ich wollte nur wissen, ob ich dazu verpflichtet gewesen wäre mich vor Ausbildungsschluss zu melden und deshalb nun evtl. Ärger bekommen könnte. Immerhin ist die Ausbildung zur Erzieherin wirklich schulisch und man erhält keinen Lohn. Dann hätte ich auch keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld, oder?

Richtig.Geld bekommt nur der, der auch eingezahlt hat.

0

Was möchtest Du wissen?