Muss man Mäuse wie Siebenschläfer aussetzen?

7 Antworten

Du musst sie recht weit weg bringen sonst sind sie ganz schnell wieder im Haus. Und du solltest dann auch Maßnahmen ergreifen damit du nicht wieder das selbe Problem bekommst. Ich finde es sehr schön das du Lebendfallen benutzt. L.G.

Großes Lob dass du sie mit Lebendfallen einfängst.Aber da musst du wohl viele aufstellen.Am besten du setzt die Mäuse weiter weg vom Haus aus,sonst sind sie schneller wieder da als du gucken kannst ;)

Die Wiese nebenan reicht nicht, sie wären ruckzuck wieder "zuhause". Am Besten fährst du sie mit dem Auto weg und setzt sie dann aus.

  • mache ich auch so :)!

Habe deshalb auch keinen Navi um ihnen die Rückkehr zu erschweren ;).

0

Zuerst mal Respekt das du ihnen nichts tust^^ Und nein sie müssen nicht auf die andere Flussseite. aber die Nachbarwiese recht auch nicht ganz. Sie müssen ihre Artgenossen nicht mehr riechen können, da Mäuse sich über den Geruchssinn orientieren. 200-300 meter müsste eigentlich reichen.

Bring sie zum nächsten Nachbarn mit Katze, die freut sich oder leih dir die Katze oder schaffe dir eine Katze an, das ist auf die Dauer das einfachste, die nehmen auch junge Möhrensalatvernichtungshoppelninchen. DAS freut die ganze Nachbarschaft. Und Ratten nehmen die auch, also die gewöhliche Kampfkatze, grauer Art jedenfalls! ;-)

Ist zwar nett, dass du dem Fuchs in der Nachbarschaft was zukommen lassen willst, aber den Mäusen tust du bestimmt keinen außergewöhnlichenGefallen, denn da sind schon Tiere, die dort wo du sie aussetzt das Hausrecht haben.

Was möchtest Du wissen?