Muss man hübsch sein, wenn man Schauspieler werden will?

11 Antworten

Sagen wir mal so, zumindest was das Fernsehen betrifft: Je billiger die Produktion, je anspruchsloser die Rolle, desto öfters wird womöglich - soweit es passt - zum Ausgleich nach attraktiven Gesichtern gesucht. Serien, in denen alle Darsteller, vom Teeanger bis zun Großvater oder 60-jährigem Chef so furchtbar attraktiv sind, gehen mir wahnsinnig auf den Keks. Man könnte annehmen, sie hätten alle den selben Gesichtschirurgen.

Aber wenn Du tatsächlich "Schauspieler" im ernsthaften Sinn meinst: NEIN! Absolut nicht! Oft ist es so, dass Menschen, die an ihrer persönlichen Ausdrucksfähigkeit arbeiten (also z.B. Schauspieler), sich zwangsweise mit ihren äußeren sowie den inneren Facetten beschäftigen - und so trainiert haben sie oft automatisch etwas "selbstverständlich-Selbstbewusstes" an sich, das auffällt...und dann auch für attraktiv befunden wird. Wenn dann eine tatsächliche äußere Attraktivität hinzukommt, gilt jemand als sehr attraktiv.

Gesichter sind, wie sie sind. Erst eine ganz besondere Ausdruckskraft (die absolut nichts mit äußerer "Schönheit" zu tun hat!) macht diese Schauspieler dann wirklich faszinierend - oder sogar schön. Sicher gibt es viele attraktive Schauspieler, aber wie sollen all diese schönen "Typen" dann auch mit Rollen bedacht werden?

Womöglich gibt es viele attraktive Schauspieler, die sich die wenigen "schönen" Rollen dieser Art teilen müssen - aber viel mehr Rollen werden doch mit dem Mann / der Frau von der Straße, dem fiesen Typen, der schusseligen Nachbarin, dem neurotischen Beamten etc. besetzt! Hier braucht es Gesichter, die nicht zu attraktiv sind und deren Stärke vor allem im Ausdruck, der Ausstrahlung und Präsenz liegt - womöglich auch dem "Mut zur Hässlichkeit".

Oft wird eine Rolle dadurch interessant, dass man hier einen Schauspieler wählt, der optisch und in der Körpersprache den Zuschauer irritiert, der "zerrissen", unharmonisch wirkt und gerade durch seine Unvollkommenheit und gefühlte "Mängel" stark berührt. Hier wäre ein schönes Gesicht im Weg: Zu glatt, zu symmetrisch, zu viel Harmonie in den Proportionen, einfach zu sympathisch.

Schauspieler spiegeln unser Menschsein in all seinen Facetten und Abstufungen, aber auch Abgründen wieder. Äussere "Schönheit" ist ein Sonderzustand, der statisch und unbeweglich, eindimensional wirken kann. Der Mensch kann bildschön und abgrundtief hässlich sein, er ist komplex wie ein Haus mit vielen Etagen, Nischen und Winkeln, verborgenen, modernden Kellern und hellen Balkonen. Wenn man immer nur das schöne, neue Dach zeigen würde, hätte man das Wesen des Ganzen nicht erfasst - und die Person auf der Bühne wäre nicht glaubwürdig.

Nein, zum erfolgreichen Schauspiel muss man absolut nicht hübsch sein. Man muss im Gegenteil die Bereitschaft und Fähigkeit entwickeln, seine dunkelsten Keller zu zeigen. Wer das kann, egal mit welchem Gesicht, hat Chancen auf interesssante Rollen. Wer völlig den "schönen Typ" verkörpert und hier festgelegt ist, erschöpft sich womöglich in der 4. schönen Rolle und wird austauschbar.

Es macht die Sache leichter, denn auf hässlich schminken kann man sich immer noch. Talent ist davon abgesehen unabdingbare Voraussetzung und sehr viel Talent kann Schwächen beim Aussehen wett machen. Trotzdem ist es ein hartes Geschäft und man braucht auch noch eine gute Portion Glück.

In erster Linie muss man was können. Leider ist es, wie immer im Leben oft so, dass gutes Aussehen förderlich ist. Aber der Schauspieler muss zur Rolle passen. Da zählen viele Faktoren.

probiers doch einfach aus, ob du ankommst und rüberkommst. spreche mal bei einem theater vor. man wird dir bestimmt eine antwort geben. kannst auch mal als statist oder eine kleine rolle annehmen.

 Späte Antwort aber  ja und auch wieder nein .Ein etwas besseres Aussehen schadet zwar nicht aber es wird auch viel mit Schminke zb Makeup Lippenstift usw gemacht.  Als wirklich guter Schauspieler muss man natürlich auch Talent haben aber die meisten Schauspieler auch die aus Hollywood sehen ungeschminkt gar nicht so viel besser aus als "Normalbürger". Bei einigen hat das ständige Schminken die Haut sogar geschädigt.

Ungeschminkt: Stars ohne Make-up | GALA.de.

Viele sehen dann eher "normal" aus bzw kommt darauf an was man darunter versteht

Was möchtest Du wissen?