Muss man den Koran der reihenfolge nach lesen oder ist die egal?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es ist hinsichtlich der Entwicklung des Islam sicher nützlich ihn Chronologisch zu lesen, weil er nicht so angeordnet ist. Die Bibel ist es auch nicht, aber es gibt Bibellesepläne im Internet die Chronologisch sortiert die Bibelstellen angeben und das ist zum besseren Textverständniss ganz gut. Du wirst herausfinden, dass je später der Zeitpunkt desto weniger wird ein Muslim angehalten Frieden zu halten gegenüber "Ungläubige" nachbarn. Die Geschichte des Islam ist von Unterdrückung und Blut getränkt.

Von Mekka bis Medina und wieder zurück. Entweder man schloss sich Mohammed an oder man musste mit der Strafe von "Gott" rechnen, die Mohammed vollzogen hat.

Ok, das nimmt kein Ende und ich weiche schon vom Thema ab, aber es ist sehr interessant die Geschichte des Islam von Anfang an zu erfahren.

Dazu empfehle ich die Bücher von Ex Imam und Professor der Al Azhar Uni in Kairo, der seinen Namen geändert hat. Der Autor nennt sich**** Mark Gabriel****

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider ist aus Deiner Frage jetzt nicht ersichtlich zu welchem Zweck Du den Koran lesen möchtest.

Wenn Du schon Moslem bist, dann kannst Du den Koran ohne Reihenfolge lesen, wobei im Koranuntericht der Moschee natürlich auch darauf geachtet wird, den Koran von Anfang bis Ende zu lesen.

Wenn Du aus einem reinen Interesse ohne Konfessionszugehörigkeit zum Islam den Koran lesen möchtest, dann empfehle ich zusätzlich zum Koranstudium noch die Bibel mit dazu zu nehmen, da im Koran biblische Personen benannt wurden, und man dann anhand von der Bibel etwaig differierende Aussagen oder Chronologien erfahren kann.

Wenn Du Rückfragen zu einzelnen Suren hast, stehen wir Dir hier gerne zur Verfügung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also man muss sie nicht der Reihe nach lesen, genau wie man sie bei der Bibel nich der Reihe nach lesen muss. Allerdings lässt sich wie bei der Bibel auch eine Genese bemerken (vielleicht sogar viel eher als bei der Bibel, weil der Koran eher aus einem "Guss" ist als die Bibel), also die einzelnen Suren unter Umständen aufeinander aufbauen. Hinzu kommt, dass teilweise, von islamischen Religionsgelehrten argumentiert wird, dass das was später geschrieben wird (also weiter hinten im Koran steht) auch relevanter und wichtiger ist. Und natürlich ganz wichtig, wenn man wirklich gläubig ist, den Koran auf arabisch lesen ;-) aber ich vermute mal in der eigenen Landessprache reicht es auch erst mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
arevo 25.03.2013, 08:59

Der Koran ist überhaupt nicht aus einem Guss, sondern eine geistige Zumutung.

3
ImamBari 25.03.2013, 19:46
@arevo

Sorry Arevo dass ich dir es so sagen muss aber du bist eine geistige Zumutung

0

Der Koran ist weder Chronologisch noch Inhaltlich geordnet, deshalb ist es egal in welcher Reihenfolge man ihn liest. Üblich ist sicherlich das man vorne beginnt und dann weiterliest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die einzelnen Suren des Koran braucht man nicht der Reihenfolge nach zu lesen, Hauptsache man versteht sie.

Auch die Bibel ist so ausgelegt, dass man die einzelnen Bücher ohne Einhaltung einer Reihenfolge lesen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Koran liest man von hinten nach vorn, wie alle arabischen Bücher :o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man muss ihn von anfang an lesen, wie fast jedes buch um den sinn zu verstehen! ich glaube wohl kaum, wenn du in jegwelchem anderen buch irgendwoe aufschlagen würdest, und da lesen würdest, den sinn verstehen würdest, wiel du nicht weisst was davor stand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Koran kann man lesen in welcher Reihenfolge man möchte

Man kann einfach aufschlagen, und lesen

oder nach den Suren / Kapiteln wählen

Im Monat Ramdan wird es den Muslimen empfohlen, den Koran ganz durchzulesen

da empfiehlt es sich von vorne anzufangen

Ein sehr gutes Buch ist LAN TABUR

darin steht der ganze Koran , aber nach Stichworten sortiert

für die einfache Suche nach Bestimmtem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die einzelnen Suren (Kapitel) des Korans sind mehr oder weniger willkürlich der Länge nach angeordnet. Die einzige Ausnahme bildet die erste Sure, die fester Bestandteil des islamischen Gebets ist. Bei der Anordnung wird keinerlei Rücksicht auf den Zusammenhang oder die Chronologie ihres „Erscheinens“ genommen; aber gerade Letzteres ist für das islamische Recht – die Sharia – von entscheidender Bedeutung. (aus PI-news)

Im übrigen erklärt auch Wikipedia sehr gut die Zusammensetzung des Koran.

Mit Ausnahme von Sure 1 kannst du also willkürlich lesen. - Gerade deshalb empfiehlt er sich aber vielleicht doch, von vorne nach hinten zu lesen wie in einem anderen Buch oder Roman.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Anfänger empfiehlt es sich, ihn von hinten nach vorne zu lesen, da hinten die kurzen Suren sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Frage hier stellen muss bist du bzw deine Eltern wohl nicht so fanatisch religiös. In dem Fall sollte es egal sein wie du ihn liest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Moschee muss ich den Koran nach der Reihenfolge Lesen.

Außerdem ist es immer wieser schwer die seiten zu finden wo du warst , was du noch nicht nicht gelesen hast usw. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naheliegenderweise liest man ein Buch von Anfang bis Ende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst jede Seite lesen wie und wann du willst. Bedenke jedoch wenn du den Koran lernen willst ess sinnvoller ist von Sure 1-114 zu lesen

Da du so die Regeln verstehst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?