Muß man das ständige Getrampel von dem Kind was eine Etage über uns wohnt hinnehmen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein mußt du nicht,es sollten schon Mittags,Abend-und die Wochenenruhe gegeben sein.Man kann auch die Nachbarin direkt drauf anreden,denn sie hat sich auch an Regeln zu halten und ihre Kinder zur Ordnung zu rufen.Ich erlebe das auch jeden Tag und wenn es mir zuviel wird,klopfe ich mit dem Besen und dann gehts eine Weile.Ich lasse mir nichts gefallen.Da ich mich leider oft wegen Migräne hinlegen muß,brauche ich absolute Ruhe und nicht Kindergeschrei und Getrampel in der Wohnung!Sollte das bei dir nicht aufhören,wende dich an die Hausverwaltung!Viel Glück!

ich finde das richtig man muss u darf sich nicht alles gefallen lassen nur weils kinder sind.

1

...von wegen ein Haus kaufen und dann ist Ruhe, da werden dann zwei Fussballtore in den Garten gestellt und den ganzen Tag gebrüllt, wie am Spieß und wenn der Ball in Nachbars Garten geschossen wird, gibt es Ball zwei, drei, vier, fünf und sechs und kommen die Bälle nicht freiwillig zurück, wird über den Zaun geklettert, wobei die Eltern mit bestem Beispiel voran gehen und alles platt getrampelt um die Bälle zurückzuholen. Seit der Rede von Herrn Köhler..."Kindergeschrei ist Zukunftmusik..." gibt es kein Gericht was irgendwas dagegen unternimmt, seht Euch mal die Urteile an, da hilft nur verschwinden und hoffen, das es beim nächsten mal besser wird.Es wird sogar daran gearbeitet jegliche Klagen gegen Kinderlärm zu unterbinden. Wenn man sich irgendwo beschwert oder eine Gespräch sucht, wird man meistens als "Kinderfeind" beschimpft. Wenn ich den Müll von wegen der freien Entfaltung schon höre, wird mir übel, wir waren auch Kinder, aber wir haben noch Werte vermittelt bekommen, aus meiner Generation sind nicht alles gestörte Persönlichkeiten hervorgegangen, weil wir nicht den ganzen Tag brüllen dürften wie am Spieß. Wenn das unsere Zukunft sein soll, dann Mahlzeit.

Hallo, ich habe alle Kommentare gelesen und stelle mit einen kopfschütteln fest das ihr alle aneinander vorbei redet. Ich habe das gleiche Problem aber es sind erstens keine balge wie einige sich ausdrüken sondern Kinder. Ich möchte euch ersteinmal in kenntniss setzen die Kinder sind NICHT SCHULDIG es sind die dummen Eltern die ihren Kindern keine oder nur unzureichende erziehung angedeien ließen und diese Eltern haben aus ihren Elternhaus auch nichts gelernt. Zu der anderen Frau die mit Stöckelschuhen durch die Wohnung geht hat auch nicht viel gelernt von zuhause den rücksichtnahme bedeutet ich ziehe sie erst an wenn ich gehe und wenn ich komme ziehe ich sie aus so einfach aber singen im Treppenhaus oder Streiten und womöglich jede Stufe runterspringen ist im Treppenhaus nicht gestattet so steht es auch in der Hausordnung meiner meinung ist diese frau unterste Schicht deshalb wird sie es auch nicht verstehen das größte problem allerdings ist viele haben sich immer aufgeregt das Kinder drausen laut sind und da dürfen sie es auch aber darüber regt ihr euch auch auf sowie einer der sagt wenn ich mit meinen hund rausgehe würden sich alle aufregen und ich gehöre dazu der sich aufregt denn ihr lasst eire Hundehaufen zurück ansonsten würde sich niemand aufregen wenn jemand mit seinen Hund spazierengeht so sieht das aus . Meine Nachbarn sind ebenfals nicht die Intelligenzbestien Ich bin zu denen hin und sagte denen das es mich sehr stört und ob sie es etwas eistellen würden natürlich sehr freundlich schon liebevoll und es hat sehr viel gebracht zwischendurch kommt es nochmal zum trammpeln aber damit kann man leben. Jetzt möchte ich etwas zu die Leute sagen wenn mann sofort mit den schimpfen anfängt wird das auch nichts werden, die meisten die sich hier beschweren und diese ausdrücke benutzen wie bälger oder Monster sind meistens kinderhasser sonst würdet ihr sowas nicht sagen den solche Leute gibt es sehr viel sie haben immer das gleiche Muster KEIN VERSTAND KEINE RÜCKSICHT KEINE WERTSCHÄTZUNG NICHTS ihr seid boshaft ihr seht nur was andere machen ich kenne euch alle ich habe euch noch nie gesehen und doch erkenne ich euch ihr alle habt ein zeichen und das tragt ihr im Gesicht ihr guckt meist böse und habt an nichts eine freude es Grüßt euch Nasenbart

Welche Schritte kann ich gegen Lärmbelästigung vom Nachbarn einleiten?

Langfassung : hey leute also ich erzähle mal die ganze geschichte. ich bin vor 6 jahren in meine jetzige wohnung gezogen der nachbar über mir war von anfang an ein tyrann lärmbelästigung ist garkein ausdruck was er trieb ob tag oder nacht (er ist arbeitslos wen wunderts) ich bin ein mensch der konflikten versucht aus dem weg zu gehen ich habe mich ihm angepasst lebe seit 6 jahren mit ohropax und schlafe mal im schlafzimmer mal im gästezimmer mal im wohnzimmer und habe mich jahrelang diesem ignoranten idioten angepasst wenn ich ihn im treppenhaus traf grinste er einen immer an obwohl er 5 minuten vorher meine decke fast runtergetrampelt hatte er wusste ganz genau was er da tut das wusste ich schon immer. aber weil ich die deutschen gesetze kenne und weiß das , dass ordnungsamt nicht viel machen kann (nichts gegen das ordnungsamt aber die können nunmal nicht viel dagegen tun) und weil ich auch nicht im knast landen will habe ich bisher nichts getan . gestern nun haben seine blagen um 2 uhr morgens während er mit freunden im anderen zimmer gesoffen und gegröhlt hat wieder die decke runter getrampelt im 10 sekundentakt das zimmer auf und abgelaufen und vom bett (wahrscheinlich) gesprungen (extra vielleicht wer weiß?) ich bin nicht paranoid und hatte bisher auch keinen streit mit ihm aber so eine extreme lärmbelästigung kann ja kaum zufall sein , gut es war samstag und es war fußball darum hätte ich bei ein wenig lärm gnade walten lassen jedoch kam mir schon der putz von der decke das war einfach zu extrem ich war bis dato 24 stunden wach und hatte auch vorher was alkohol getrunken also war nicht wirklich gut mit mir zu sprechen dann bin ich das erste mal in 6 jahren ausgerastet bin hoch gerannt habe regelrecht gegen seine türe geschlagen da macht dieser drecksack mir mit einem lächeln die tür auf dann habe ich ihm gesagt er soll die lautstärke der kinder reduzieren was er mit einem lächeln bejaht hat , kaum bin ich unten angekommen ging es weiter , habe das ordnungsamt gerufen jedoch war samstag + fußball abend also meinten die schon es kann ca. 2 stunden dauern darum habe ich dann doch abgelehnt

Kurzfassung : meine frage jetzt , was kann ich tun? bevor mir ne sicherung durchbrennt und ich noch im knast lande , ich habe schon überlegt zum vermieter + jugendamt zu gehen , sowas ist normal garnicht meine art aber dieses ignorante schwein (schuldigung) hat nichts besseres verdient man kann ja nicht normal mit ihm reden , er kann von mir aus was lauter sein jedoch geht dieser lärm schon an die substanz und ist nichtmal mit ohropax zu ertragen . habt ihr sonst noch ideen? danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?