Muss man bei einem Auto mit Automatik die Bremse an der Ampel halten?

12 Antworten

Ganz neuere Fahrzeuge (bitte vorher erkundigen, ob Dein Fahrzeug auch davon betroffen ist) haben eine "Hold-Funktion" in Verbindung mit der Automatik. Das heißt, dass Du an der Ampel / im Stillstand einmal ganz fest auf die Bremse treten musst, dann erscheint ggf. auf dem Boardcomputer eine Meldung (zum Beispiel erscheint dann ein Symbol mit der Kennzeichnung "Hold") - anschließend kannst Du den Fuß von der Bremse nehmen und das Auto steht, ohne dass Du mit dem Fuß auf der Bremse stehen musst.
Für die Weiterfahrt beim Anfahren einfach wieder vorsichtig Gas geben und das Fahrzeg deaktiviert automatisch die "Hold-Funtkion".
Ansonsten bleibt dir im Stillstand oder an der Ampel nur übrig, dass Du auf der Bremse bleibst oder das Getriebe auf die P-Position stellst.
Wobei das für mich persönlich recht nervig ist..... Denn wenn wir ehrlich sind dauern Ampelphasen gar nicht mal soooo lange - dann immer wieder die Positionen im Automatikgetriebe umzuschalten? Da macht man sich doch unnötige Arbeit.
LG

Das kommt drauf an, was für ein Auto das ist. Neuere Fahrzeuge von einigen Herstellern ziehen an der Ampel automatisch die Handbremse an und stellen sogar den Motor ab, so dass man nicht die ganze Zeit mit dem Fuß auf der Bremse stehen muss.

Bei allen anderen Autos gilt: Wenn der Schalthebel auf "D" steht rollt das Auto los, sobald du die Bremse löst.

Die Start/Stopp Automatik ist so, dass der Motor aus geht, wenn du auf der Bremse stehst, sobald der Fuß von der Bremse genommen wird, springt der Motor automatisch an.

3
@Twinkles

was kann ich denn machen um so halten ohne mit dem Fuß auf der Bremse zu stehen?

0
@KopfUeberHals

Hebel auf N stellen. P würde auch gehen, wenn dir dann aber einer hinten auffährt, ist das Getriebe kaputt.

0

Wie hier schon mehrfach geschrieben mußt du den Fuß auf der Bremse lassen wenn D eingelegt ist. Allerdings kriegt man davon keinen Krampf, ich nehme an du trittst sehr fest auf die Bremse, das ist aber gar nicht nötig, ein leichter Druck reicht. Das macht man übrigens auch mit dem rechten Fuß, fahre NIEMALS ein Automatikauto mit 2 Füßen. Der linke Fuß wird in solch einem Auto nicht genutzt.

Auto quietscht beim Bremsen

Folgendes Problem: Mein Auto quietscht extrem, wenn ich die Kupplung trete und gleichzeitig bremse. Wenn zum Beispiel eine rote Ampel kommt, gehe ich vom Gas runter, bremse bis die Motordrehzahl sinkt, schalte einen Gang zurück und lasse die Kupplung los. (Kein Gequietsche) Wenn ich kurz vor der roten Ampel bin und halten will, trete ich die Kupplung und bremse. Dabei quietscht das Auto sowas von extrem (immer nur beim Halten). Das macht mich schon lamgsam aggressiv.

Ich war schon in der Werkstatt und die meinen, dass alles okay ist. Ich war auch schon zwei mal beim Autohändler (wo ich das Auto gekauft hatte). Jedesmal wenn er neben mir sitzt und ich ihm das Gequietsche demonstrieren will, bleibt dieses verdammte Auto stumm und quietscht nicht. Als würde das Auto das mit Absicht machen -.- Hat einer von euch das gleiche Problem? Woran könnte das liegen? Ich weiß doch, dass da irgend etwas nicht stimmt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?