Muss man bei der wohnungssuche die zahl der kinder wahrheitsgemäß angeben?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist verpflichtet dem Vermieter zu sagen wieviele Personen in die Wohnung einziehen werden. Spätestens bei Abschluss des Mietvertrages wird man das klar sagen müssen, da die Personenzahl immer im Mietvertrag mit eingetragen werden muss. Der Vermieter muss immer wissen wie viele Personen in der Wohnung leben. Das ist u.U. auch für die Erstellung der Nebenkostenabrechnung wichtig. Lügt Du den Vermieter an, beginnst Du gleich ein Mietverhältnis mit einem Vertragsverstoß. Das ist nicht gutzuheißen.

Ganz wichtig ist für Dich auch die Vermieterseite zu verstehen versuchen. Wohnungen mit vielen Kindern werden nun mal i.d.R. mehr abgenutzt oder häufiger beschädigt als andere Wohnungen. Du musst daher eine Privathaftpflichtversicherung haben mit einer Zusatzversicherung für Kinder. Ohne das geht es nicht. Es sollte auch einem Vermieter mitgeteilt werden, dass man eine solche Versicherung hat um etwas für sich zu werben.

DANKE für die bislang beste antwort! Der hinweis auf die haftpflichtversicherung ist sehr gut.

Übrigens: Ich verstehe natürlich auch die vermieterseite. Für mich ist es eine selbstverständlichkeit, dass entstandener schaden wieder gut zu machen ist.

0

Wenn du nicht zu deinen Kindern stehst - warum hast du sie gemacht. Auch in schwierigen Situationen steht man dazu. Abgesehen davon hat der Vermieter das Recht bei vorsätzlich falsch gemachten Angaben das Mietverhältnis fristlos zu kündigen.

Richtig! Eigentlich ein Unding.

0

LOL so ähnlich wollte ich ursprünglich auch antworten aber da man mich schon bei einem anderen thema deswegen kritisiert hat habe ich es vermieden:-)))

0

was hat denn das damit zu tun, ob man zu seinen kindern steht? hast du überhaupt verstanden, worum es der Fragestellerin geht???

0
@blaueFee

@blaueFee Wenn man deine Komentare hier ließt.... Gehst du so durchs Leben? Versuch es mal ehrlich durchs Leben zu gehn. (speiübel)

0

Die Angabe der Anzahl der Personen ist für den Vermieter deshalb wichtig weil es die Grundlage für die Berechnung der Nebenkosten ist.

Je mehr Personen in einem Haushalt leben um so höher fallen i.d.R. die Nebenkosten aus!

Eine falsche Angabe der Personenzahl könnte den Mietvertrag ungültig machen und eine fristlose Kündigung zur Folge haben oder aber die Nebenkosten können sich im Nachhinein erhöhen.

Nicht nur die Nebenkosten, es gibt bestimmt auch gesetzliche Vorschriften, wie groß eine Wohnung bei xxx Personen sein muß.

0
@MikeMolto

MikeMolto, dafür gibt es kein Gesetz. Es gibt in der Rechtsprechung Urteile, nach denen eine Wohnung wegen Überbelegung gekündigt werden kann. Und natürlich spielen die Quadratmeter eine Rolle. Aber solange sich Mieter und Vermieter einig sind, ist das kein Problem. Gäbe es ein Gesetz, könnte ein Dritter Anzeige erstatten - und das funktioniert nicht.

0
@Malkia

@Malkia wir sind keine anwälte um die paragraphe nennen zu können doch einer person stehen gesetzlich 25 qm zu, zwei personen 40-45 qm usw. das wohnamt weiss da besser. warum fragst du nicht da nach?

0
@MikeMolto

Die Wohnungsgröße wird nur dann vorgeschrieben wenn man Zuschüsse vom Staat bekommt oder die Wohnung komplett vom Staat finanziert wird.

Als freier Wohnungssuchender kann ich als Einzelperson auch eine 200 qm große Wohnung nehmen wenn ich mir das leisten kann.

0

manchmal werden die Btreibskosten aber auch nach qm abgerechnet, dann ist es doch schnurzpiepe... außerdem könnte sie die Kinder offiziell im nachhinein einziehen lassen, könnten ja vorher beim Vater gelebt haben, dann kann der Vermieter gar nichts machen. Sie muss es ihm nur anzeigen.

0
@blaueFee

Das ist richtig. Personen dürfen im Nachhinein einziehen. Der Vermieter muss davon grundsätzlich informiert werden um die Nebenkostenabrechnung neu zu berechnen.

Aber das Verheimlichen von Personen vor dem Einzug kann empfindliche Konsequenzen nach sich ziehen, nämlich dann wenn der Vermieter aufgrund des vorher festgelegten Mietvertrages diesen als ungültig erklärt.

0

Gibt es Wohnungen, in denen Kinder unerwünscht sind?

ich bitte euch, meine Frage ernst zu nehmen. Ich leider unter massivster Ruhestörung - JEDEN Tag von früh bis in die Nacht fast un - unterbrochen aufgrund eines extrem laut spielenden Kleinkindes in der Wohnung über mir. ich suche bereits neit fast 2 jahren verzweifelst eine neue Wohnung, gerate aber in Paranoia, wenn ich nur daran denke, daß ich dort - theoretisch - wieder mit Kinderlärm konfrontiert werden könnte. WO findet man heutzutage Wohnungen, in der Kinder absolut unerwüscht sind ?

...zur Frage

Muss ich Hunde bei der Wohnungssuche angeben?

Hallo,ich habe gehört das Hundhaltung nicht mehr generell verboten werden darf.. wie sieht es denn aus wenn ich schon Hunde habe,aber auf Wohnungssuche bin? Muss ich beim angefragten Vermieter angeben das ich Hunde habe wenn im Immobilienangebot nichts von Hundehaltung steht?

...zur Frage

fristlose kündigung bei mäusen in der wohnung!?

ich wohne seid einem jahr in einer mietwohnung mit mäusen in wohnung, keller und in den wänden. vor 2 wochen habe ich auch eine ratte im keller gefangen. meine vermieter wohnen auch hier im haus und haben 2 kinder. sie haben mir klar und deutlich am anfang gesagt das sie nichts gegen die mäuse unternehmen weil ein kammerjäger zu teuer ist. meine vermieter wollen anscheinend so leben. ich habe einen 7 jährigen sohn und möchte ihm das nicht mehr zumuten. ich (wir) können nachts kaum schlafen weil es überall raschelt.ich wäre schon viel früher ausgezogen aber da ich hartz 4 empfängerin bin gestaltet sich die wohnungssuche schwierig. ich bkönnte am 01.11.2011 endlich in eine neue wohnung ziehen(die vermieterin wartet ansonsten leider nicht auf mich).ich habe meine jetzige wohnung nicht gekündigt weil ich angst habe das wenn ich in 3 monaten keine wohnung gefunden habe auf der strasse stehe. ich suche schon seid einem jahr und jetzt könnte es klappen. kann ich jetzt fristlos kündigen??? ich habe auch angst vor dem jugendamt wegen meinem sohn.

...zur Frage

Schwanger und auf Wohnungssuche- muss man das angeben?

Hallo,

mich würde mal interessieren, ob man dem Vermieter bei der Wohnungssuche angeben muss, dass man schwanger ist oder wenn man in der Wohnung (3 Raum) wohnt und dann schwanger wird?

Ist das dann ein Kündigungsgrund?

...zur Frage

Wohnungssuche Mietschuldenfreiheit, letzte 3 Einkommensnachweise ...

Hallo, ich bin auf Wohnungssuche und die Vermieter verlangen eine Mietschuldenfreiheit und die letzten 3 Einkommensnachweise. Mein Problem ist aber, dass ich das ganze letzte Jahr bei den Eltern gewohnt habe und davor drei Jahre in einer Wohnung. Muss ich also auch vom vorherigen Vermieter noch ein Mietschuldenfreiheit bescheinigen lassen? Und wie ist das mit den letzten drei Einkommensnachweisen? Ich war jetzt ein Jahr arbeitslos und davor habe ich als Studentin Bafög bekommen. Hatte also nie ein Einkommen. Und dann ist mein Einkommen bei der Stelle, die ich dort haben werde auch so niedrig, dass ich zusätzlich Hartz IV beantragen muss. Habe ich so überhaupt Chance auf eine Wohnung?

...zur Frage

Bundesweite Bewerbung und Wohnungssuche

Wenn man sich auf Befehl der Arbeitsagentur bundesweit bewirbt und auch zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird, der Arbeitgeber einen auch einstellen würde:

Wie schaut es dann aus, wenn man keine Wohnung findet? Wenn der Arbeitgeber abwinkt, weil man keine Wohnung hat - aber der potentielle Vermieter abwinkt, weil man noch keine Arbeit sicher hat. Also aufgrund einer schiefgegangenen Wohnungssuche kommt der Arbeitsvertrag nicht zustande - muss man dann mit Leistungskürzungen rechnen?

Hat das jemand von Euch schonmal durch und wie ist die beste Vorgehensweise? Arbeit annehmen und in eine Pension ziehen, Möbel solange einlagern und dann eine Wohnung suchen? Und wenn man dann keine findet? Ich hab mal in München 3 Jahre lang nach einer Wohnung gesucht, hatte sehr gutes Einkommen und wurde trotzdem nicht genommen, weil 100 andere auch eine Wohnung suchen. Was macht man dann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?