Muss ich Wohngeld zurückzahlen, auch bei ordnungsgemäßen Angaben?

8 Antworten

Nein, mußt du nicht. Kann ja auch keiner erwarten, daß du Bescheide von einer Behörde verstehst. Als schnell widerspruch einlegen-geht auch telefonisch und dann ab zum Anwalt.

Ich denke, wenn du einen Anwalt nimmst, kann er das verhindern. Allgemein haben so Behören aber immer das recht, selbst wenns nen Fehler von denen is.

ja aber gibt es da nicht das verbrauchsrecht?ich habe nämlich das gleiche problem.die wohngeldstell hat jetzt nach monaten gesagt,dass sie mir immer mein anfängliches,geringeres gehalt berechnet haben.ich habe aber die lohnabrechnungen mit der mehrarbeit drauf abgegeben.die hat nicht richtig nachgesehen .und da ich vor der arbeit noch ca 70 euro arge bekam und durch die arbeit 50 euro mehr wohngeld dachte ich die muss doch wissen was sie macht.jetzt sagen die sie haben überbezahlt und möchten mir für den märz über zweihundert euro einbehalten.jetzt steh ich da mit meinen drei kindern.das kann doch nicht sein oder?

Hauptmieter will Kaution nicht zurückzahlen?

Das Verhältnis zwischen mir und dem Hauptmieter ist sehr schlecht und er wartet nur auf eine Chance um mir eins reinzudrücken. Nun ziehe ich diese Woche aus und will meine 1900€ Kaution wiederhaben. Er hat mir jedoch nur 950€ zuruckgegeben mit der Begründung, dass ich “nie geputzt” und seine Arbeitsstunden entlohnt werden müssen wo er ja “für uns beide geputzt hat”. Jedoch hat er einen Putzzwang wo er nachdem man ein Brot geschmiert hat die komplette Küche saugen will. Putzfrequenz war übrigens nirgends vertraglich geregelt und sollte ja daher kaum die Kautionsrückzahlung tangieren. Wie dem auch sei, er hat wohl das Mindset dass ich “eh nicht für die 950€ rechtliche Schritte einleiten werden und bersucht daher soviel mitzunehmen wies geht. Ich habe wirklich bzgl Mietrecht kaum Ahnung und habe auch noch nie ein Anwalt genommen oder so. Ich bin Student und das Geld ist eine Menge für mich. Ich habe kein Geld wie er als Vollzeitangestellter mir einen Anwalt zu nehmen oder Gerichtskosten zu zahlen. Was soll ich machen?

...zur Frage

Zwangsvollstrecker?

Liebe Leute,

Bevor ich ausgezogen und meine Lehre damals angefangen habe,habe ich bei meinem Vater gewohnt der Gelder vom Amt für mich bekommen hat,z.b Kindergeld,Wohngeld und so ein Kram. Es fing damals an als ich die Lehre gerade begonnen habe und alles wirklich rechtzeitig beim Jobcenter angegeben und Unterlagen angeben habe ich kurz nach meinem Auszug ein Brief vom Jobcenter bekam das sie einen Betrag von 600€ und ein Paar zerhackte von mir "zurück" haben wollen obwohl NIE wirklich NIE auf mein Konto überwiesen worden war oder ich irgendwas von denen angefordert habe. Danach hatten die sich ca. 6 Monate nicht gemeldet,ich den selben scheiß wieder bekommen und antwortete das ich dieses Geld nicht habe und in der Lehre Netto nichtmal verdiene und wofür das Geld überhaupt sein soll und das ich für ein Gespräch offen wäre. Darauf kam wieder nichts und jetzt vor einer Woche kam das wenn ich das Geld nicht zahle zu einem Gewissen Datum so ein Zwangsmensch kommt. (Sorry für das Wort habe den Brief gerade nicht vor mir und sonst mit sowas nie was zutun gehabt) ich habe durch meine Schichtarbeit verbaselt dort nochmals anzurufen ich weiß ist meine eigene Blödheit.. Meine Frage ist,da das Datum der Zahlung Montag wäre.. Ich weiß ich weiß ist knapp braucht ihr nichts zu sagen,ob die sich trozdem noch auf ein Gespräch einlassen? Ich habe es ja Schon mal versucht aber nichts kam. Weiß jemand was man nun am besten macht oder weiter vorgeht ?

Viele liebe Grüße!!

...zur Frage

Wohngeld beantragen als auszubildene?

Hallo:)

Ich fange meine Ausbildung in Hamburg und müsste mir dann eine Wohnung mieten, da man als mfa nicht so viel verdient, wollte ich fragen, ob man iwie Hilfe bekommt vom Amt oder so, damit die nur die miete bezahlen. Arbeitsamt, Wohngeld beantragen? Was muss ich machen kenne mich mit sowas nicht gut aus :/

Danke im voraus

...zur Frage

Betreibskostenabrechnungsguthaben ans amt zurückzahlen?

hallo, ich wohne in Berlin in einer Mietwohnung (alleine) und bieziehe Zuschuss zu ungedeckten kosten der unterkunft und Heizung nach (§22 Abs. 7 SGB II) seit 2 jahren, da ich noch in Ausbildung bin. Das Arbeitsamt zahlt mir monatlich 230€, meine Gesamtmiete beträgt 360€ (200€ Grundmiete und 160€ Nebenkosten) den rest der Miete krieg ich vom BaFög (60€) und muss auch noch selbst was zuzahlen. Letztes Jahr hatte ich in der Betriebskostenabrechnung 10 € nachzuzahlen, das habe ich "aus eigener Tasche" bezahlt. Dieses Jahr habe ich nun ein Guthaben von 400€. (ja es ist alles richtig berechnet worden ) Muss ich das nun angeben und es wird mir abgezogen??? Weil das Amt zahlt mir ja nicht die volle Miete also seh ich auch nich ein warum ich das gesamte Guthaben ans Amt zurückzahlen soll. Wenn ich es nur anteilig zurückzahlen muss, wie viel ist das? Habt ihr da erfahrungen oder ähnliches? Die Miete zahlt mir das Amt auf mein Konto und das Guthaben wird mit der Miete verrechnet (ich muss im Dezember dann keine Miete zahlen) also würde das auf meinem Kontoauzug auch nicht auffallen wenn ich das Geld für was anderes vejubel oder Fragt das Amt nach den Betriebskostenabrechnungen wenn ich mit der Ausbildung fertig bin?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Wohngeldrechner NRW?

Hallo!

Kennt sich vllt einer mit den Rechner?

Ich habe das Wohngeld Online beantragen und hab auf jeden Fall anspruch.

Meine Frage ist: meldet sich das Amt bei mir oder soll ich die Unterlagen selber nachreichen?

...zur Frage

Amt will keine Miete zahlen wegen Umzug in einen anderen Landkreis

Hallo!!! Ich habe mal eine kurze frage, möchte gerne Umziehen in einen anderen Landkreis ohne zustimmung vom Amt. Das Amt sagte weil es ein anderer Landkreis ist, zahlen die ohne zustimmung von meiner jetzigen ARGE keine Miete. Jetzt meine Frage: bekomme ich dafür dann Wohngeld ? Bitte antwort wäre schön, bin verzweifelt weil mein Antrag auf Umzug abgelehnt wurde. Bitte helft mir.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?