Muss ich Steuern zahlen (Festanstellung bis September)?

5 Antworten

Du wirst in deiner ersten Lohnabrechnung sehen was du für Abzüge von deinem Brutto hattest. 

Tauchen dort neben den Sozialversicherungsbeiträgen auch Steuerabzüge auf hast du erstmals Steuern gezahlt. Diese führt dein Arbeitgeber ab und du hast soweit erstmal nichts zu machen. Nach Jahresende kannst du dann eine Steuererklärung für das Jahr 2017 machen und deine Zahlen der Steuerbescheinigung abtippen. Soweit nur dieser eine Job bis zum Jahresende auf der Liste steht reicht schon das Abtippen der Zahlen um alle ggf gezahlten Steuern erstattet zu bekommen.

Hattest du keine Abzüge brauchst du dir die Mühe nicht machen :) SV gibts nicht zurück :)

Als Angestellter führt dein Arbeitgeber die Steuer für dich ab und zieht den Betrag bei der Lohnabrechnung direkt ab. Da du aber nicht das volle Jahr arbeitest dürfte sich bei dir ein Erstattungsanspruch ergeben. Die Steuer kannst du dir im kommenden Jahr zurückholen, indem du eine Einkommensteuererklärung abgibst.

Die Höhe deiner Sozialversicherungsbeiträge findest du ebenfalls auf der Lohnabrechnung, die du von deinem Arbeitgeber bekommst.

Ob du Lohnsteuer bezahlst steht auf deiner Lohnabrechnung. 8.820 € sind pro Jahr steuerfrei, bei einem Monatsverdienst von 1.060 könnte (abhängig von der Steuerklasse) schon ein wenig Lohnsteuer fällig sein.

Diese kannst du dir dann aber im nächsten Jahr mit der Einkommensteuererklärung erstatten lassen.

Hilfe bei erster Steuererklärung

Hallo zusammen,

ich werde jetzt demnächst meine erste Steuererklärung machen und bin auf ein wenig Hilfe angewiesen. Ich habe dieses Jahr von April bis August vollzeit gearbeitet (und dabei steuern gezahlt) und seit September bin ich in einer Ausbildung (keine Steuern). Gezahlt habe ich 500 € bei ca. 10000 € brutto Verdienst. Heißt ich dürfte alles wieder zurück bekommen.

Aber wie mache ich jetzt die Einkommensteuererklärung mit 2 Arbeitgebern. Bei der vereinfachten Steuererklärung kann ich nur einen Arbeitgeber eintragen. Muss ich also die normale machen? Dazu brauche ich noch Anlage N und die Anlage für Vorsorgeaufwände. Kann ich hier die Zahlen aus beiden Lohnsteuerbescheinigungen meiner beiden Arbeitgeber addieren? Zudem habe ich keine Steuernummer, nur die Steuer ID. Macht das was? Auf meiner ersten Steuerbescheinigung von Arbeitgeber 1 steht keine eTin, auf der des 2ten Arbeitgebers steht eine. Soll ich die dann angeben?

Danke und Gruß,

Christoph

...zur Frage

Nur eine Steuererklärung?

Hey ihr Lieben,

ich habe eine Frage, die mich schon etwas länger beschäftigt. Ich habe ein Gewerbe angemeldet als Kleinunternehmer für Promojobs. Sprich, ich bin nicht umsatzsteuerpflichtig. Auch habe ich keine Steuern zu zahlen bis zu einem gewissen Freibetrag in Höhe von ca 7900EUR. Da ich letztes Jahr nur einen Umsatz von ca. 2400EUR gemacht habe, weiß ich nicht genau, was das Finanzamt von mir genau verlangt. Ich stehe vor meiner ersten Steuererklärung. Die Gewinnermittlung EÜR ist bei mir nicht nötig, da ich überhaupt keine Steuern zu zahlen habe.
Auf dem Bild seht ihr, was im Brief steht. Ich hoffe, jemand kann mir helfen, da ich das bis zum 30.8.18 abgeben muss.

...zur Frage

Steuern auf das Praktikum in USA auch in Deutschland zahlen?

Hallo, ich habe letztes Jahr im Rahmen meines Studiums ein 5-monatiges Praktikum in den USA gemacht und dabei etwa 8.400 $ verdient. Da der Betrag unterhalb des Freibetrages von 9000$ für das Jahr 2015 lag, hab ich zwar meine amerikanische Steuererklärung gemacht, aber effektiv keine Steuern bezahlen müssen. Jetzt bin ich wieder in Deutschland und mache gerade meine hiesige Steuererklärung. Meine Frage ist jetzt, ob ich in meiner deutschen Steuererklärung das Praktikum und dessen Verdienst angeben und versteuern muss, oder ob ich das einfach komplett ignorieren kann, da es ja theoretisch schon in USA "versteuert" wurde. Ich weiß, dass es ein Doppelsteuerabkommen zwischen USA und Deutschland gibt, war mir jetzt allerdings nicht sicher ob ich das wirklich komplett weglassen darf und nur angeben muss was ich in Deutschland verdient habe.

...zur Frage

Gewerbeschein/ Minijob/ Teilzeitkraft wie viel Steuern muss ich Zahlen und wie Zahle ich diese Steuern?

Hallo zusammen,

ich studiere und habe einen Minijob auf ca. 200-300euro Basis und Arbeite regelmäßig über meinen Gewerbeschein. Jetzt wurde mir eine Teilzeit stelle angeboten und da ich das Geld zurzeit dringend brauche würde ich diese Stelle auch gerne annehmen. Wir haben noch nicht drüber gesprochen, aber ich denke ich werde da einen Verdienst von ca. 600euro haben. Ich werde dem nächst als Promoterin jedes Wochenende Arbeiten und ca. 200-300euro die Woche verdienen aber das halt über den gewerbeschein.

Meine Frage wäre wie viel Steuern muss ich Zahlen? Oder gibt es einfach eine bestimmte Summe die ich als Studentin nicht überschreiten darf? Und welche Einnahmen werden versteuert?

...zur Frage

Steuererklärung wärend der Ausbildung für Studium?

Mahlzeit,

ich wollte mal wissen ob mit jemand bei meiner Frage helfen kann.

Ich hab 4 Semester studiert und für das Studium kann man eine Steuererklärung abgeben, die man allerdings erst geltend machen kann wenn man das erste Mal Steuern zahlt. Wenn ich jetzt eine Ausbildung beginne oder einen Nebenjob habe, zahle ich ja Steuern. Kann ich somit dann meine Steuerklärung geltend machen oder gibt es das Geld erst wenn ich richtig im Job bin.

Ja, es gibt tatsächlich Geld zurück für Studenten obwohl sie keine Steuern zahlen.

Gruss

...zur Frage

Steuererklärung abgeben oder nicht (Aktien)?

Ich habe letztes Jahr gewinne mit Aktien erzielt und auch realisiert. Ich bin mit allem noch unter dem Freibetrag von 801 €. Muss ich jetzt eine Steuererklärung überhaupt abgeben oder ist das nicht notwendig, da ich sowieso keine Steuern bezahlen muss. (Mein Brooker ist im Ausland und nimmt keine Freistellungsaufträge von Kunden an, also die Leiten solche Infos quasi nicht an das Finanzamt).

Hinweis: Quellensteuer auf Dividenden wurde hingegen schon abgezogen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?