Muss ich Steuern auf Antiquitäten zahlen die ich privat verkaufen möchte?

4 Antworten

Das kannst Du steuerfrei, wenn zwischen Erwerb und Veräußerung eines Wirtschaftsgutes nicht mehr als 1 Jahr liegt (§23 (1) Nr. 2.)

Dennoch sollte man auf die Menge achten - bei zuvielen Gegenständen könnte Gewinnerzielungsabsicht und Nachhaltigkeit unterstellt werden - und das wäre wiederum steuerpflichtig.

Hier sind jedoch die Grenzen fließend und es besteht Ermessensspielraum.

wenn das "bisschen" schon eher gewerblich ist, was du da versteigern willst, dann ja.............

nein

und wenn ich 100,.000 antiquitäten aus meiner sammlung verkaufe, ist es immer noch keine gewerbe

nur wenn ich neu dazu kaufe und weiterverkaufe

mein zeug kann ich immer verkaufen

0

Steuerbescheid vom Finanzamt, falsche Emissionsklasse vom Auto HILFE!

Hallo,

ich habe seit letztem Monat ein Auto. Es ist ein Opel Astra 1.4. Es wurde ein Kaltlaufregler nachgerüstet und die Emissionsklasse ist D3 habe einen Beleg da steht es drauf.

Als ich das Fahrzeug zugelassen habe wurde im Fahrzeugschein unter der Emissionsklasse E2 eingetragen, obwohl der Kaltlaufregler eingebaut ist und ich die Bescheinigung habe, dass das Auto D3 ist. Ich habe daraufhin den Schein umtragen lassen und habe jetzt den neuen, es ist jetzt alles richtig eingetragen. Emissionsklasse D3.

Eben gerade habe ich den Steuerbescheid vom Finanzamt bekommen und ich soll 211 € Steuern zahlen. 15,13€ je angefangene Kubikzentimeter (1389) = 211€ gerundet

Unter Emissionsklasse steht 0414 SCHADSTOFFARM E2

Was soll das denn?

Ich habe das vorher schon ausgerechnet und müsste nichtmal die Hälfte an Steuern zahlen. Unter 100€ wären es eigentlich.

Was kann ich jetzt tun?! Ich musste sogar Geld dafür bezahlen, dass die das im Fahrzeugschein richtigstellen und jetzt bekomme ich einen falschen Steuerbescheid!!

Kann mir bitte jemand weiterhelfen wie ich das jetzt richtigstellen kann?

Bin noch in der Ausbildung und ich kann das Auto gerade so bezahlen und jetzt soll ich mehr als doppelt soviel an Steuern bezahlen weil etwas falsch eingetragen ist. Und was ist wenn ich das Geld, wenn die das bei mir vom Konto abbuchen zurückbuchen lasse (weil es ja so nicht stimmt)? Oder anders gesagt wie lange dauert es wenn das Finanzamt mir das Geld abbucht, der zuviel gezahlte Betrag wieder auf meinem Konto landet? :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?