Muss ich mit dem Krankenwagen mitfahren - kann ich gezwungen werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundsätzlich: Einen mündigen Menschen gegen seinen Willen mitzunehmen, wäre Freiheitsberaubung. Das tun wir nicht. Dazu müsste vorher erst ein (Not-)Arzt die Unzurechnungsfähigkeit des Patienten feststellen.

Bei Minderjährigen ist das etwas komplizierter. Da ist das nämlich eigentlich die Entscheidung des Vormundes, wobei der in der Schule ja nicht greifbar ist und man mit 17 ja auch eigentlich kein kleines Kind mehr ist.

Der Rettungsdienst hat die Wahl, jemand Minderjähriges einem geeigneten Arzt zuzuführen und die Eltern über den Verbleib zu informieren, oder den Patienten den Eltern zu übergeben. Sprich, ja die Eltern werden in jedem Fall informiert (solange du nicht volljährig bist, liegt deine Gesundheit in ihrer Verantwortung), und wenn der Fall so beschaffen ist, dass du nicht unbedingt ins Krankenhaus musst, kannst du dich von einem Elternteil abholen lassen. Die Entscheidung, ob Krankenhaus oder nicht, trifft aber der betreffende Elternteil.

Lehrer sind da übrigens auch in ner Zwickmühle. Die haben die Wahl, ob sie dich deinen Eltern (persönlich!) übergeben oder den Rettungsdienst rufen.

.

Eine Variante wäre, dass du gar kein gesundheitliches Problem hättest und weiter am Unterricht teilnimmst. Dafür Argumente zu finden wird aber schwierig, wenn du gerade vom Stuhl gekippt bist.

.

Wenn du umgekippt bist, solltest du beim Arzt vorstellig werden. Kommt das häufiger vor? Dann hast du ein handfestes Problem, das evtl eine Umstellung gewisser Gewohnheiten (z.B. Trinkverhalten, Essensmenge, psychische Geschichten...) erfordert. War es das erste Mal? Dann abklären, was das Problem war, und zusehen dass du diese Kombination zukünftig vermeidest.

Mit dem Rettungsdienst mitzukommen, wenn der eh schon da ist, hat für dich den Vorteil dass du im Krankenhaus (oder Hausarzt, die Option wird oft vergessen!) schneller drankommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du umgekippt bist dann hat das einen Grund. Der Kreislauf bricht nicht einfach zusammen. Wenn der Rettungsdienst dir rät das im Krankenhaus abklären zu lassen solltest du dem dringend nachkommen. Es sei den du hast Medizin studiert und kannst das besser einschätzen.

Da du  noch minderjährig bist müssen deine Eltern in jedem Fall informiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Laie würde ich sagen: NUR wenn eine für dich lebensbedrohliche Situation vorliegt, in der eine Nichtmitnahme unterlassene Hilfeleistung wäre. Sonst nein.

Und ja, deine Eltern müssen verständigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meines Wissens dürfen die Sanitäter dich nicht gegen deinen Willen mitnehmen, solange du nicht irgendwie lebensbedrohlich verletzt bist. Und das wird ja wohl kaum der Fall sein wenn du nur umgekippt bist ;)

Aber ja, normalerweise werden deine Eltern dann verständigt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst nicht mitfahren. Aber deine Eltern werden informiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?