Muss ich mein Privathandy für die Arbeit bereitstellen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wird das Brereitstellen Deines Handys für den Arbeitsbetrieb vom Chef vergütet? Wenn nicht, hat er keinen Anspruch darauf. Du kannst Deinem Chef doch sagen, Du hättest Dein Handy abgestellt, weil es Dir zu teuer geworden ist. Und dann? Die Kündigung möchte ich sehen. Das Arbeitsgericht freut sich!

Ich tausche doch nicht jeden Tag zweimal meine Karte.

Es steht weder in der Stellenausschreibung, noch im Arbeitsvertrag, dass ich mein Handy benutzen muss.

Was ist, wenn ich jetzt sagen würde, ich kündige meinen Handyvertrag. Kostet zuviel. Dann müsste er mir ja auch eins stellen.

Versteht das nicht falsch, ich verstehe mich mit meinem Chef super. nur bei dem Handythema gibt es streit.

Ich würde ihm glatt sagen, dass Du keine Flat mehr hast weil zu teuer und Du daher Dein Handy nicht mehr dienstlich nutzen willst.

Laß Dein Handy einfach zu Hause und basta.

Viel Glück

0

Es gibt keinen Paragraphen der sagt, dass Du Dein privates Handy nicht für die Arbeit nutzen musst. Genau wie jeden anderen privaten Gegenstand, den Du Dir privat kaufst.

Steht in Deinem Arbeitsvertrag, dass Du Dein Privat-Handy dienstlich nutzen musst? Stand es in der Stellenanzeige, dass Du eins haben musst?

Aber wenn Du Deinen Job dadurch gefährdet siehst, dann bleibt Dir wohl nur die Karte zu tauschen während der Arbeitszeit. Auch wenn Dein Chef Dich nicht entlassen dürfte, sie finden ja doch immer einen Weg, irgendwie.

Anderes Beispiel:

ich stimme zu, mein neues Handy zu benutzen und es geht bei der Arbeit kaputt.

Er will das nicht zahlen und sitze auf den Kosten. Toll

Nur, wenn es vertraglich geregelt ist und vergütet wird (Bsp. Pkw).

Stelle die Frage auf der Plattform http://www.frag-einen-anwalt.de/ gegen Gebühr (siehe rechte Spalte Frage stellen).

nimm doch das alte für die arbeit

Was möchtest Du wissen?