Muss ich etwas unterschreiben was ich nicht will?

8 Antworten

Hallo,

es reicht ein Zweizeiler von dir, das du derzeit kein Interesse hast eine betriebliche Altersvorsorge abzuschliessen.

Wenn der Berater der Firma gute Arbeit leistet, enthaftet er den Arbeitgeber durch eine Versorgungsordnung. Jedem Mitarbeiter wird einmal in der Gehaltsabrechnung mitgeteilt, das er jederzeit im Personalbüro Einsicht nehmen kann oder bei grösseren Betrieben das Intranet. Auch ein Flyer einmal im Jahr in der Gehaltsabrechnung zur Erinnerung reicht aus, damit hat er die von Kevin genannte Fürsorgepflicht erfüllt, die auch nicht mehr erfordert, da bereits höchstrichterlich abgeklärt.

Daten musst du keine rausgeben, es gibt Vermittler die da zuviel abfordern und damit auch etwas Druck erzeugen. Ich sehe das entspannter und gehe den o.g. Weg und einfacher Erklärungen.

Beste Grüße

Dickie59

Der Arbeitgeber hat u.a. Fürsorge- und Informationspflichten bezüglich der betrieblichen Altersvorsorge. Er möchte damit Rechtssicherheit schaffen, damit du nicht in x Jahren ankommen und ihn verklagen kannst.

Dann kann er dokumentieren, dass er seinen Pflichten eine bAV anzubieten und die Arbeitnehmer zu informieren nachegkommen ist.

Kann sein, dass du deine Ablehnung schriftlich darlegen musst.

Aber warum lehnst du das eigentlich ab?
Eine betriebliche Rente ist meist das beste was es gibt!

wenn man denn bis zur rente in der firma bleibt. und das später nicht versteuert werden muss. und man so viel rente hat das man keine sozialleistungen dazu bekommt. und kaum arbeitslos war. und.... und .... und.

ansonsten braucht man es nicht gerade

0
@martinzuhause

Wenn du später dadurch 600€ mehr hast, würde ich das schon als lohnend empfinden.

1
@Lumpazi77

Wo genau liege ich falsch?
Ich kenne Fälle, wo Angestellte jahrelang bei kirchlichen Trägern gearbeitet haben, in die KZVK eingezahlt haben und derzeit bei 600€ liegen und noch lange nicht in Rente sind.

0
@martinzuhause

wenn man denn bis zur rente in der firma bleibt

Eine bAV ist portierbar. Ein neuer Arbeitgeber ist verpflichtet den Wert des Vertrages zu übernehmen, oft kann man auch den bestehenden Vertrag an sich übertragen.

und das später nicht versteuert werden muss.

Es gibt KEINE steuerfreien Geldanlagen, wenn man nach dem 31.12.2004 angefangen hat. Ferner ist die Argumentation hier auch nicht hilfreich.

Die Leistungen aus der bAV sind zu 100% steuerpflichtig, dafür sind die Beiträge zu 100% steuerlich abzugsfähig und da die meisten Menschen im Alter eine weit geringere Besteuerungsgrundlage haben, rechnet sich ein Vertrag mit nachgelagerter Besteuerung aus dem steuerlichen Gesichtspunkt zumeist.

Ob die bAV für den Fragesteller sinnvoll ist hängt von vielen anderen Faktoren ab.

  • Einzel- oder Gruppenvertrag
  • Fondsgebunden oder klasssich
  • Anbieter
  • Laufzeit
  • Beitrag
  • Mit Arbeitgeberbeteiligung oder ohne
  • Wenn mit Beteiligung, wie sehen die Fristen zur Unverfallbarkeit aus...
  • familiäre Situation
  • Ziele
2

Vorsicht! Solange der Arbeitgeber deine Beiträge einbezahlt ja. Zahlst du aber selber die Beiträge ein, oder liegst mit deinem Einkommen oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze --> Achtung! Dann erwirtschaftest du auf die Beträge 1. keine Rentenansprüche, 2. zahlst 20% Pauschalsteuer und nach Kapitalauszahlung 3. z.Z. ca. 18,5% Krankenkassenbeiträge (Arbeitgeber und Arbeitnehmeranteil)! Zahlst du aus dem "Netto", musst du aus dem deinen bereits sozialverbeitragten Abgaben abermals diese Sozialbeiträge leisten (Doppelverbeitragung).

Nur die Rentenkasse und dein Arbeitgeber generieren also Vorteile, wenn du selber die Beiträge leistest!

0

Darf ich von den Lehrern Gezwungen werden einen Handy Vertrag zu Unterschreiben?

Wir habeb In der Schule ab Nächster Woche Handy Verbot Nun Werden wir dazu gezwungen einen Vertrag zu Unter schreiben . Da steht drin das wir das Handy Morgens Komplett Ausschalten Müssen und in den Schulranzen tun müssen .Ein Stummschaltemn Reicht Nicht Aus. Und Wenn wir uns Weigern zu Unterschreiben Werden uns di8e Handys Weg genommen .

Dürfen Mich Lehrer Zwingen das zu Unterschreiben

Ich denke Nein

...zur Frage

Darf ein Lehrer Schüler zwingen einen Vertrag zu unterschreiben?

Unser Lehrer ist der Meinung er müsse einen Vertrag erstellen, der unter anderem besagt, dass wenn wir nicht tun was er sagt, er uns die schlechteste Note geben darf. Ist das rein gesetzlich erlaubt? Und darf er uns dazu zwingen diesen zu unterschreiben?

...zur Frage

Kündigung meiner betrieblichen Altersvorsorge.

Ich wollte meinen Vertrag( betriebliche Altersvorsorge) auch kündigen und vorzeitig auszahlen lassen.Wollte das Rückkaufsrecht in Anspruch nehmen,mir ist selbstvertändlich bewußt das ich Abzüge habe. Aber so leicht ist das gar nicht, die Versicherung würde mir die Kündigung genehmigen,ABER der Betrieb weigert sich und meint,es wurde innerbetrieblich beschlossen, diesen Verträgen bei einer Kündigung nicht zuzustimmen,da der Aufwand für den Betrieb zu hoch wäre.Darf der Betrieb mich derart zwingen und über mein Geld verfügen?

...zur Frage

Maßnahme Jobcenter bin ich verpflichtet die Unterlagen zu unterschreiben?

Hallo.. Meine Frage ist ich bin in einer Maßnahme die man mir vom Jobcenter aufs Augen gedrückt hat..

Meine frage..

bin ich verpflichtet die Unterlagen die ich in der Maßnahme bekomme zu unterschreiben?

und darf mich meine fallmanagerin dazu zwingen die Unterlagen zu unterschreiben?

was passiert wenn ich die Unterlagen auf Dauer nicht unterschreibe?

...zur Frage

Dürfen die Eltern einen Zwingen in die Kirche zu gehen?

Ich bin 14 und bin Atheist (ich glaube an nichts) und meine eltern bzw. Mehr mein Vater wollen das ich in die kirche gehe. Dürfen sie das? Denn es ist ja eigentlich mein ding an was ich glaube oder? Dürfen sie mich weil ich 14 bin mich zwingen in die kirche zu gehen?

...zur Frage

Muss ich das unterschreiben oder kann ich ablehnen?

Heute ging ein Zettel rum das wo jeder unterschreiben sollte das er damit einverstanden ist das die Sporthalle nur betreten werden darf mit einer Aufsicht usw. Da ich aber nie in diese Sporthalle gehe will ich das einfach nicht unterschreiben. Kann meine Lehrerin mich dazu zwingen das zu unterschreiben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?