Muss ich dem Vermieter bei Wohnungsübergabe meine neue Adresse mitteilen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Muss ich dem Vermieter bei Wohnungsübergabe meine neue Adresse mitteilen?

Es reicht der Postnachsendeantrag.


http://www.nebenkostenabrechnung.com/nebenkostenabrechnung-neue-adresse-mieter/

Aber ich gebe zu bedenken, dass der Nachsendetrag von einem Jahr sehr wahrscheinlich nicht ausreicht.

Warum?

Weil der Vermieter bis  12 Monaten nach dem Abrechnungszeitraum Zeit hat, Dir die NK-Abrechnung zuzustellen.

Geht z.B. der Abrechnungszeitraum März 2015 bis Februar 2016 und Deine Kündigungsfrist endet z.B. Ende April, dann hat der Vermieter bis Februar 2018 Zeit um Dir fristgerecht die Abrechnung zu schicken.

Bei berechtigtem Intersse kann er Deine neue Adress vom Einwohnermeldeamt bekommen!

MfG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich NACH der Wohnungsübergabe noch versteckte Mängel heraus stellen, will er natürlich wissen, wohin er dir die Rechnung schicken kann. Außerdem willst du doch sicher irgendwann deine Kaution zurück haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob er ein Recht darauf hat sei mal dahingestellt.

Aber was ist mit der BK-Abrechnung?

Je nach Aberechnungszeitraum kann die erst knapp 23 Monate nach Mietende fällig sein.

Dann ist der Nachsendeauftrag beendet und die Abrechnung kann nicht zugestellt werden und ein evtl. Guthaben nicht erstattet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich hat er kein Recht auf diese Information!! Du musst ihm das nicht mitteilen und für mich käme das auch niemals in die Tüte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
27.03.2016, 14:08

Dann geht der Vermieter zum EMA. Bei berechtigtem Interesse, z. B. noch Forderungen aus dem Mietverhältnis, bekommt er dort Auskunft.

Und sollte der ausgezogene Mieter vergessen haben sich umzumelden, dieser eins auf den Deckel.

0

wegen den betriebskostenabrechnung, die meist ein jahr später folgt, braucht er ne adresse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
27.03.2016, 14:08

Wenn ein Postnachsendeantrag lange genug gemacht wird, reicht das auch.

0

Das ist sicherlich irgendwo gesetzlich geregelt, google das mal. Aber eigentlich gebietet es schon die Höflichkeit, ihm diese Adresse mitzuteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?