Muss ich als Pachter eines Gartens auch für leerstehende Gärtenpacht Zahlen.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hier kommt es auf die rechtslage an. wenn ihr vom Verpächter des geländes jeder einen einzelnen Pachtvertrag erhalten habt, dann müsst ihr auch nur für das bezahlen, was ihr gepachtet habt.

habt ihr aber mal irgendwann als Pachtgemeinschaft einen vertrag unterschrieben, wie es in manchen schrebergartenvereinen üblich ist, dann hafttet natürlich die gesamte Gruppe. d.h. ihr müsstet den ausfall mit tragen.

lg, Anna

Du zahlst nur für deine eigene Parzelle, den Leerstand muss der Besitzer aus eigener Tasche zahlen, wäre noch Schöner.

Auch ein Leerstand in einem Mietshaus hat die anderen Mieter nicht zu interessieren.

Wenn du ein Grundstück pachtest, musst du dafür bezahlen, egal, was du damit machst. Es nicht zu nutzen ist ja wohl deine Entscheidung. Von Zeit zu Zeit wird der Pachtzins eben erhöht, wenn das 45,-- Euro im Jahr ausmacht, sollte das zu verkraften sein. Wenn dir das nicht gefällt, kündige den Pachtvertrag. Wenn es sich um einen Verein handelt, gibt es dazu Statuten - lies die einfach einmal genau durch.

Wenn ich deine Frage richtig verstanden hab- dann nein. Ich bezahle ja auch nicht in einem Mietshaus die Miete für etwaige leerstehende Wohnungen.

Was möchtest Du wissen?