Muss ich als gewerblicher Käufer eine defekte Lieferung akzeptieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn ein Gerät beim Kauf bzw. bei der 1. Lieferung bereits kaputt ist, gibt es die Möglichkeit vom Kaufvertrag zurückzutreten und fertig. Da müssen keine reparierten Geräte akzeptiert werden, wo kommen wir denn da hin?!? Das hättet ihr direkt machen sollen! 

Erst wenn die 14tägige Widerrufsfrist ungenutzt verstrichen ist, muss man sich mit Reparaturen abfinden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WNFBD1983
07.12.2016, 11:42

Wie gesagt, Gewerblicher Kunde, kein Privatkunde

1

die Rechtslage, laut Paragraf 439 BGB  ist so, dass ein Kunde das Recht hat auszuwählen ob ein Neugerät repariert wird oder umgetauscht werden soll.   Viele Händler weigern sich diese Entscheidung des Kunden zu akzeptieren, oft bleibt nur ein gerichtliches Verfahren,was sich in den seltensten Fällen lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja klar bis zu zwei (vielleicht drei ) mal darf der verkäufer reparieren danach muss er euch ein anderes gerät schicken das ist normal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reparatur kommt immer vor umtausch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ein Rückgaberecht, aber du hast dich für die Reparatur entschieden und somit den Defekt akzeptiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
07.12.2016, 11:45

Ein Rückgaberecht gibt es nie, und ein Widerrufsrecht hat ein gewerblicher Käufer auch nicht.

1
Kommentar von safecall
07.12.2016, 12:17

falsch es wird mindestens zwei mal ein reperatur versuch gestartet, gängige praxis

0

Was möchtest Du wissen?