Muss ein Vermieter Abstellmöglichkeiten zur Verfügung stellen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Der Vermieter vermietet die Wohnung so, wie sie im Mietvertrag beschrieben ist. Wenn da kein Stellplatz, Fahrradkeller oder ähnliches erwähnt ist, braucht er das auch nicht anzubieten.

Wir Vermieter schulden meist das, was mietvertraglich vereinbart wurde. Laut Bauordnung hier bei uns gehört dazu eine Abstellfläche von mindestens 6 m² je Mietgegenstand.

Schaue also in die Vereinbarungen.

Er ist dazu nicht verpflichtet. ER kann aber, gegen Entgeld oder Nutzungsgebühr.

Schnell und korrekt:

Nein

Außer er das vertraglich zugesichert.

Nein, das muss kein Vermieter zur Verfügung stellen. Das ist nirgends vorgeschrieben.

Nein, muss er nicht. Ob dann aber jemand die Wohnung ohne Keller/Dachboden mietet, ist die Frage.

Nein, der Vermieter muß den mietvertaglich vereinbarten Wohnraum zur Verfügung stellen. Das Geminschaftshallenbad mit Saua ist ebensowenig Pflicht wie ein Keller, ein PKW-Stellpaltz oder ein Fahrradraum etc..


Nein, er muss nur das an Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, was er im Mietvertrag zusichert.

BEVOR man einen Wohnungsmietvertrag abschliesst, schaut man sich im NORMALFALL die Bude an und klärt DABEI ob. und welche Abstell-und Unterstellmöglichkeiten es z.B. für Zweiräder, Kinderwagen und sonstiges "Gerümpel" vom Mieter gibt. Üblich ist auch die Frage nach den Möglichkeiten zum Trocknen feuchter Wäsche, weil ja nicht jeder einen elektrischen Trockner im Haushalt hat. Wenn diese Fragen NICHT vor Vertragsschluss geklärt wurden, kann man ohne weiteres auch "nachverhandeln", wobei aber der Vermieter eindeutig im Vorteil ist.

Nein, muss er nicht. Wenn er keinen Abstellraum oder ähnliches besitzt, kann er sich ja keinen aus den Rippen schneiden. Er kann nur das Vermieten und zur Verfügung stellen, was er hat.. 

Von Müssen kann keine Rede sein.Vor Einzug sollte sich der Mieter erkundigen.

Was möchtest Du wissen?