Muss ein Neubau einen eigenen Wasseranschluß haben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist erlaubt, du kannst auf deinem Grundstück soviele Nebengebäude anschließen wie du möchtest. Würde dir aber empfehlen, um Streitigkeiten zu vermeiden, von einem Fachmann eine Zwieschenuhr einbauen zulassen.

Die Antwort hört sich gut an, von manchen Antworten kann man nicht draus erlesen, Danke

Sind Sie sich da sicher?? Also Brauchen wir keine Anschöüsse im neubau?

0

Nach der Beschreibung handelt es sich um ein eigenständiges Haus und nicht um einen Anbau. Für dieses Haus muß die gesamte Energieversorgung beantragt und verlegt werden.Das geht aus den Bauvorschriften hervor.

Die Antwort hört sich gut an, von manchen Antworten kann man nicht draus erlesen, Danke

Sind Sie sich da sicher?? Also Bleibt uns nichts anderes über als Anschlüsse ins Haus zu legen??

0
@Gally111

Es mag ja von Stadt zu Stadt unterschiedlich sein , doch hier in einer Kleinstadt in NRW ist es nicht gestattet Wasser ,Strom,Gas an Unterverbraucher zu liefern. Bei einem Neubau (nicht Anbau) wird ein eigener Energieanschluß verlangt.Das gilt nicht für das Abwasser.

0

In einem Mehrfamilienhaus wird auch sehr häufig über einen zentralen Zähler abgerechnet.

Wenn die beiden Häuser als eine Einheit betrachtet werden können, die Grundstücke auch nicht durch eine Teilungserklärung getrennt sind, kann ich daran nichts "Verwerfliches" erkennen.

Habt Ihr Streß mit dem Versorgungsunternehmen?

sehe da derzeit kein Problem; insbesondere da wohl beide Häuser auf einem Grundstück liegen.

Ich glaub wenn es ein eigenes Grundstück ist, dann muss ein separater Wasserzähler her! Wenn es auf dem gleichen Grundstück steht, dann nicht! Warum fragst du?

Würde sich das lohnen? Was ist, wenn eines der Häuser verkauft werden soll?

Was möchtest Du wissen?