Muss der Vermieter zur Nebenkostenabrechnung (z.B. an Brunata) nur Zahlen (Kosten) oder die wirklichen Rechnungen melden?

2 Antworten

Der Vermieter muss nur Zahlen melden. Diese Zahlen muss er aber in Form von Belegen vorweisen können, wenn später die Abrechnung von den Mietern oder Eigentümern geprüft werden sollen.

Ist Brunata die Hausverwaltung? Ja er muss den Nachweis erbringen, das diese Kosten entstanden sind durch die dazugehörigen Rechnung.

Hallo,

Brunata ist die Ablesefirma (Beauftragt vom Vermieter). Aber in deren Abrechnung sind alle Heizungsbetriebskosten (Schornsteinfeger, Strom für Heizung, etc.) enthalten und ich möchte gern wissen ob Brunata dazu Rechnungen (Kopien) vom Vermieter oder eben nur die Zahlen bekommt.

Mit Rechnungen hätte ich einfach ein bessereres / sichereres Gefühl.

 

Danke schon mal.

0
@ChrisBraun1985

Ja Sie sollten wie beschrieben die entsprechenden Informationen bekommen. Du kannst aber auch wenn du die Abrechnung bekommst die Belege einfordern wenn du nicht sicher bist. Kann durchaus sein das du dann pro Kopie etwas zahlen musst oder du gehst dort vorbei und siehst die Unterlagen ein. Das steht dir zu.

0

Darf der Vermieter am Mietkonto "herumspielen"?

Hey!

Bei uns werden Guthaben, die sich aus zu viel gezahlten Nebenkosten ergeben auf unseren Mietkonten gutgeschrieben.

Mir hatte man mein Mietkonto einmal durch Zufall mit zugesendet.

Ich konnte dabei sehen, dass ca. 300€ plus hatte.

Ich habe aber auch gesehen, dass der Vermieter einfach eine Reparatur von Techem, von rund 60€ hier mit abgezogen hat.

Zuerst hatte man mir das als Rechnung zugesendet, deren Bezahlung habe ich widersprochen, weil die Zähler immer noch nicht funktionieren.

Danach habe ich nie wieder was gehört wegen dieser Rechnung.

Nun weiß ich auch warum, weil die sich einfach an meinem Mietkonto zu schaffen gemacht haben.

So ganz legal kann das nicht sein. Denn seit wann bezahlt man als Mieter für Reparaturen, die das Eigentum des Vermieters sind?

Abgezogen haben die das Geld am 25.07.2012. Ist das schon verjährt?

...zur Frage

Was wenn Brunata Metrona keine Rechnung schickt?

Ich habe das folgende Problem, Brunata Metrona hat am 14 Januar die Daten bei mir erfasst. Leider warte ich noch immer auf die Rechnung, also fast 7 Monate. Am Telefon heißt es immer das wir noch 2 Wochen warten sollten. Jedes mal das gleiche.

Unsere Mieter wollen keine Gas Rechnungen mehr zahlen und das schon seit Monaten weil die auf die Rechnung von Brunata warten. Ich befürchte das die Rechnungen verjähren und dann wir als Vermieter am ende auf die Rechnungen sitzen bleiben.

Was für Möglichkeiten haben wir ? Kann ich Brunata schriftlich einen Termin setzen, wenn ja was wenn die sich nicht daran halten ?

...zur Frage

Heizkostenabrechnung für das ganze Jahr berechnet obwohl nur 5 Monate Mieter gewesen.

Hallo Leute :)

habe heute von der Brunata meine Heizkostenabrechnung meiner ehemaligen Wohnung bekommen. (Fernwärme)

Dort steht der Abrechnungszeitraum vom 1.07.2013 - 30.06.2014.

die Rechnung ergibt dass ich 75,90€ nachzahlen soll. ( für den Abrechnungszeitraum)

Damit bin ich aber nicht einverstanden, da ich nur vom 1.11.2013 - 30.03.2014 (also 5 Monate und nicht 12) Mieterin in der Wohnung war.

Verstehe ich das richtig, dass diese Abrechnung definitiv falsch ist?

Es kann ja nicht rechtens sein, dass ich die Heizkosten für Leute zahlen muss die nach mir oder vor mir in der Wohnung gelebt haben. Theoretisch müssten die Gesamtjahreskisten von 265,90€ doch durch 12 gerechnet werden mal 5 Monate (mein Mietzeitraum), oder?

Ich bedanke mich für Antworten mich RECHTSGRUNDLAGE.

Liebe Grüße

...zur Frage

Total überhöhte Heizkostenabrechnung, was tun?

Hallo miteinander,

folgendes Problem, ich habe von meinem Vermieter gestern abend um halb neun die Nebenkostenabrechnung für 2015 erhalten. Dachte mich trifft der Schlag, insgesamt war eine Forderung nur durch Warmwasser und Heizung von 2314,24€. Abzüglich geleisteter Abschläge müssen wir 1159,24€ nachbezahlen. Wir haben an unseren Heizkörpern elektronische Heizzähler der Firma Brunata (Metrona Telemetric Plus). Wir haben im Schlafzimmer selten geheizt und die restlichen Räume auch kaum. Im durchschnitt haben wir so 20°. Leider habe ich die Werte beim Einzug nicht aufgeschrieben und auf der Abrechnung von Brunata steht nur der neue Verbrauch. 2014 war ich noch nicht in der Wohnung, so habe ich keine Vergleichswerte. Auch im Bad haben wir grundsätzlich nie geheizt und haben dort aber einen Verbrauch von 1.659 Strichen im vergangenem Jahr. Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll, bzw. machen kann!? Es handelt sich um sehr viel Geld, und Bekannte die größere Räume haben als ich (78m3) zahlen nicht mal die Hälfte. Die heizkörper sind auch immer etwas warm, auch wenn Sie komplett auf null sind, laut meinem Vermieter passt das aber so.

Kann mir irgendjemand Hilfe bzw. Tipps geben wie ich nun weiter verfahren soll?

Danke allen schonmal im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?