Muss der Bürger einem fremden der vor dem verdursten ist ein Glas Wasser geben?

9 Antworten

das kann auch ein übler Trick sein. dieser Bürger bittet dich um ein Glas Wasser und geht mit ins Haus.er sorgt dafür daß die Tür nicht richtig zu ist. im Flur bzw versteckt vor der Tür wartet sein Komplize und dringt ihn die Wohnung ein. Während du und der fremde in der Küche sind sucht der andere in einem anderen Zimmer nach Geld und Wertsachen und bestielt dich. bevor du ihn bemerkst verschwindet er wieder. Sein Komplize bedankt sich für das Wasser und verschwindet. wenn du einem fremden ein Glas Wasser gibst dann niemals in Haus lassen. gib es ihm nur vor der Tür. sollte er vor dem Verdursten stehen wäre er dehydriert und kaum ansprechbar. du mußt ihm keine Glas Wasser geben. aber wenn niemals ins Haus lassen.

Ich bin human und würde auf jeden Fall ein Glas Wasser herausreichen. Sollte das Erscheinungsbild des Fragenden so schrecklich sein, dass ich Angstgefühle verspüre, würde ich ihn bitten ein paar Schritte von meiner Tür zu gehen, damit ich es rausstellen kann und ihm freundlich sagen,: Da ich Sie nicht kenne,möchte ich Sie bitten, ein paar Schritte zurück zu treten,dann werde ich Ihnen etwas zu Trinken bringen.Einen Moment bitte!"Unterlassene Hilfeleistung wäre dann gegeben, wenn ich ihm Flüssigkeit verweigert hätte. PROST!

Verdursten würde bedeuten Lebensbedrohlich und den wäre es eine notwendige Hilfeleistung. Das nicht zu tun wäre im Gegenzug unterlassene Hilfeleistung!

Was möchtest Du wissen?