Muss der Autoschlüssel herausgegeben werden?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man eine Leihsache nicht zurückgibt, ist das juristisch eine Unterschlagung (bei einem selbständigen Anhängerverleiher, den ich kenne, ist das schon des öfteren vorgekommen).

Also wird Dein Schwiegervater mit anwaltlicher Hilfe gegen seinen famosen Sohn vorgehen müssen. Die Polizistin hätte den Sachverhalt allerdings auch erkennen müssen; war wohl noch etwas jung.

Andere Methode: Vater und der andere Sohn (Dein Mann) suchen Deinen Schwager auf und verprügeln ihn so lange, bis er Auto und Schlüssel wieder rausgibt.

Sachen gibt's....

Prima Antwort, hat mir ein Lächeln aufs Gesicht gebracht. An so etwas hatten wir auch schon gedacht, aber wir versuchen es erst einmal mit einer Anzeige wegen Unterschlagung

0

Hi, ich kann nur empfehlen, euch einen Rechtsbeistand zu nehmen. Das kostet zwar etwas, aber es klärt dann die Verhältnisse. Mein Sohn z.B. fährt auch - natürlich mit meinem Einverständnis - ein Auto, das auf meinen Namen zugelassen ist. Er hat das Auto vor kurzem an einen Freund verliehen, der in eine Polizeikontrolle geraten ist. Auch diese Polizei hatte keine Beanstandungen, "wer den Kfz.-Schein hat, dem kann gar nichts passieren" und die Polizei hat keine Veranlassung, etwas zu unternehmen, warum sollte sie auch.

Der Fahrzeugschein ist nicht so wichtig. Wichtig ist das er den Fahrzeugbrief noch hat. Mit dem kann er einfach das Auto als gestohlen melden und dann wird das schon laufen.

Erbe wird in 30€ raten ausgezahlt, über zig Jahre

Es geht darum, daß mein Mann eine fünfstellige Summe von seiner Großtante geerbt hat. Nun heißt es, daß dieses Geld auf das Konto meines Schwiegervaters kommt und dieser meinem Ehemann das Erbe in mtl. Raten einteilen soll und die Höhe der Raten soll mein Schwiegervater dann nach Ermessen ansetzen.

Wie es dazu kam: Mein Schwiegervater gönnte meinem Ehemann noch nie das schwarze unterm Nagel; behandelten ihn ständig wie einen Idioten, erniedrigten ihn ect. Als das Maß Jahre später voll war da brach mein Mann den Kontakt dann ab.

Also ging Schwiegervatern zu seiner Tante und redeten auf sie ein was für ein Idiot mein Mann wäre, er dürfe auf keinen Fall bares bekommen usw. Also wurde es festgehalten, daß Schwiegervater der "Verwalter" des ganzen Geldes für meinen Mann seie und er dies in Raten einteilt (nicht nur meinem Mann sondern dem Onkel auch). Alle anderen bekommen das Erbe ausgezahlt.

Kann man dagegen angehen? Es gibt keinen Vormund / Entmündigung

...zur Frage

Verjährungsfrist Betrug?

Hallo Community

und zwar geht es um Betrug. Ich habe vorgestern eine E-Mail von einem Inkassobüro bekommen mit einer Aufforderung von einer Zahlung die seit 2008 als Titel erzwungen wurde. Ja ihr liest richtig 10 Jahre später, hab ich von denen eine Mittellung bekommen und eine Meldung das ein Titel vorliegt gegen mich. Es ist mit Sicherheit schon früher Post gekommen von der ich aber nichts mit bekommen habe. Nein ich hab des nicht übersehen sondern Ich hab Verwandte die Sachen auf meinen Namen bestellt haben und mir post unterschlagen haben etc. Zum damaligen Zeitpunkt war ich 16 also noch nicht vertragsmündig und somit ist der Vertrag nichtig der da abgeschlossen wurde. Erledigtmeldung kam innerhalb von paar Stunden vom inkassobüro und somit ist eigentlich auch alles gut. Meine Frage allerdings wäre jetzt ab wann beginnt die Verjährungsfrist bei Betrug ab bekannt werden des Vorfalls oder ab Vertragsabschluss bzw. Dienstleistung Erbringung? - gibt es da eine Chance noch den Vertrag her zu bekommen oder eher weniger? Ich würde gerne die Person anzeigen und dagegen vorgehen.

Ich hab mich mit dem Dienstleister in Verbindung gesetzt und die Bearbeitung würde 4-6 Wochen dauern da es ziemlich lang her ist

Edit: Handyvertrag vergessen zu schreiben sorry! .

Mit besten Grüßen

...zur Frage

Bruder unterschlägt erbe?

Guten morgen. .

Eine rein hypothetische frage: mal angenommen, mein Schwiegervater verstirbt im Januar diesen Jahres. Nach der Beerdigung ganz klar die frage nach der Finanzierung der Beisetzung. Schwiegervater hatte zu dem Zeitpunkt in einem Pflegeheim gelebt,war geistig nicht mehr in der Lage, Entscheidungen zu treffen, hatte auch einen gerichtlichen betreuer. Das Pflegeheim hat ein monatliches Taschengeld auf ein Sparkonto eingezahlt.Mal angenommen, zu diesem Sparbuch gab es eine Vollmacht, auf meinen Schwager ausgestellt. Nehmen wir mal an,das wir zur Beerdigung etwa 500€ aus trauerkarten erhalten haben,die wir ans Bestattungsinstitut gezahlt haben. Eventuell konnten wir beim landkreis noch einen Antrag auf Beihilfe zur Bestattung beantragen und konnten daher noch mal 900€ bezahlen. Jetzt ist beim bestatter noch eine Summe von fast 800€ offen.Genau diese Summe soll nach Aussage des landkreises,des Vormundes und des Pflegeheimes auf dem Sparbuch sein. Das Geld ist weg.

Nehmen wir mal an,mein Schwager ist Langzeit arbeitslos. Mit wenig Geld.

Hat aber inzwischen plötzlich geheiratet und einen "neuen" gebrauchtwagen gekauft.

Außerdem ist die gesamte wohnungseinrichtung und das auto meines Schwiegervaters in den Besitz meines Schwagers übergegangen. Das auto haben wir letztes Jahr bereits stilllegen lassen. Steht aber noch auf dem Hof des Schwagers.

Nehmen wir mal an, das mein Schwager auf anrufe und Briefe nicht reagiert. Was können wir in einem solchen Fall unternehmen? ?

Vielen Dank!

...zur Frage

Polizei / Privat?

Es geht darum das ich mit meinen auto einen Unfall verursachte und betrunken war ein. Mann hielt neben dem Unfall auto an, steigt aus und behauptet das er Polizist wäre er wollte aber nicht seine Dienstmarke zeigen und war auch nicht in Uniform darf er auffordern den Autoschlüssel abzugeben?

...zur Frage

Autoschlüssel hat schlechten Empfang?

Hallo,

der Autoschlüssel meines Ford Fiestas (2005) hat sehr schlechten Empfang. Man muss den Schlüssel gegen das Auto halten und erst nach mehreren Versuchen ist es möglich das Auto zu entsperren oder zu schliessen.

Wie kann man dieses Problem beheben, die Batterien habe ich schon ausgetauscht (Autobatterie und die Batterie des Schlüssels).

Ich würde mich mega über eine schnelle Antwort freuen.

Freundliche Grüsse

...zur Frage

Eltern verhindern Auszug mit Kind, bin Alleinerziehend, seit fast 10 Jahren machtlos trotz Jugendamt, habe angst?

Ist eine lange Geschichte mal vorweg: -mit 18 von der ersten Liebe schwanger geworden von einem Kriminellen (saß und sitzt permanent im Knast). Kein Kontakt! -arbeite im Schichtdienst :-/ -als ich einen neuen Mann kennengelernt habe (wieder getrennt) und er mich heiraten wollte, ein Haus kaufen wollte und mich und den kleinen dort mit einziehen lassen wollte, fing der absolute Terror bei meiner Familie an. -Schwester und Mutter erzählten lügen oder interpretierten falsche Dinge zBsp. laute Musik im Auto, aber ich und der kleine waren nicht im Auto dabei sondern warteten im Hof, dann würde ich angeblich Drogen nehmen oder Alkohol saufen als (Stubenhockerin?), oder er hatte mal ein mini Hämatom am Knie oder Schienbein und -es hieß jemand von uns hätte ihn iwie geschlagen. Also total lächerliche unwahre Dinge, wo mir dann auch noch vehement gedroht wurde (eig. schon seit der Geburt) dass ich gehen kann wohin ich will, auch zurück zu diesem Knasti, aber den kleinen werde ich niemals bekommen! Sie werden alles möglich daran setzen auch mit lügen und gegen mehrere könnte ich nicht vorgehen. Am meisten vor allem weil mein Schwager auch noch Ober Polizist ist, meint meine Schwester. Also was kann ich nach fast 10 Jahren gegen meine Familie tun damit ich ausziehen kann ohne Konsequenzen? Der Kleine wurde auch schon so manipuliert, dass es heißt er würde bei mir verhungern wenn er mit mir mit kommt oder ich wäre nie da oder würde nur durchgehend schlafen ohne mich um ihn zu kümmern und anfangs hat er das auch immer geglaubt und gesagt er will nicht mit mir mitziehen bis vor kurzem, ich war fassungslos. Ich bin meinen Eltern sicherlich dankbar dass sie mich unterstützt haben und ich sogar eine Ausbildung absolvieren konnte, aber es war eher permanente Bevormundung und perfide tägliche Einschüchterung. Ich hab mir dadurch lächerliche Weise wie Ich finde mein Kind wegnehmen lassen, natürlich bin ich selber schuld, denke ich. Aber ich stand alleine da und war im Endefeckt machtlos. Wie, wo was kann ich tun wenn ich einfach ausziehe, ich warte noch bis er in die fünfte Klasse kommt und dann ziehen wir aus. Meine Eltern werden garantiert lalles dagegen tun oder falls es klappen sollte immer Kontrollbesuche machen oder mir sonst wie das Leben schwer machen, vor allem ist meine Schwester im falsch Interpretieren ziemlich gut. Wie kann ich mich gegen die Wehren? Leider fürchte ich mich auch vor der Pubertät wenn der Kleine sauer auf mich ist und dann natürlich weiß was ich gegen mich macht. Ich halte es hier aber kein Tag länger mehr aus. Bitte um Hilfe. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?