Sind Multivitamin-Brausetabletten ungesund?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nahrungsergänzungsmittel sind nur sinnvoll wenn tatsächlich ein Mangel vorliegt (Bluttest) - ansonsten können sie auch schädlich sein. Um welche Vitamine es sich dabei handelt findest Du hier in der Tabelle in der Spalte "Überdosierung".

https://jumk.de/bmi/vitamintabelle.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MMn sind zusätzliche Vitamine und Spurenelemente essenziell. 

Das heißt jedoch nicht, dass man Brausetabletten zusätzlich nehmen sollte.

Wichtig sind mMn natürliche also natürlichen Ursprungs wie z.B. in Spirulina Algen oder in anderen Pflanzen enthalten. 

Da die meisten Vitamine in Brausetabletten eh wasserlöslich sind (also nicht Vit E D K A  - sind fettlöslich und die könnten in Überdosierung tatsächlich schädlich werden) sollte "ein Zuviel" aus dem Körper ausgeschieden werden. Daher also wohl eher "unbedenklich".

Die DGE ist der Auffassung, dass wenn die Zufuhr von frischen Obst und Gemüse stattfindet, eine zusätzliche Ergänzung unnötig wäre .

Wenn ich mir unsere intensive Landwirtschaft, die in unserer Nahrung enthaltenen Spuren von Pestiziden/Fungiziden, und generell die Skandale der Lebensmittelindustrie so betrachte, halte ich das für unzutreffend .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade bei Vitaminbrausetabletten aus dem Supermarkt kann ich die Hysterie der Überdosierung nicht verstehen. In diesen Tabletten sind ohnehin meist nur Vitamine enthalten, die nicht überdosiert werden können , weil der gesunde Körper zuviel aufgenommene Mengen ausscheidet. Die Tabletten von edeka gut & günstig enthalten z.B. Vitamine C, E, B1, B2, B6 und B12. Wenn Du Anwendungsempfehlung der Packungen nutzt (z.B. 1 Tablette täglich), dann treten keine Schäden auf.

Solche Tabletten sind vor allem dann sinnvoll, wenn Du morgens nur schnell nen Kaffe trinkst, mittags das Salami Brötchen in der Betriebskantine futterst und das Abendessen beim Burger-Laden um die Ecke stattfindet. Anders sieht es aus, wenn Du die empfohlenen 5 Portionen Obst- und Gemüse pro Tag isst und Dich sonst ausgewogen ernährst. Dann benötigst Du keine Brausetabletten. Kommt also immer auf den Lebenswandel an.

Ich persönlich würde allerdings immer nach hochwertiger Nahrungsergänzung Ausschau halten, wenn man Bedarf an zusätzlichen Vitaminen hat (Sportler, mangelhafte Ernährung, etc.). Man spart sonst an der falschen Stelle. Da gibt man dann nur 99 Cent für die relativ minderwertigen (im Bezug auf die Bioverfügbarkeit der Vitamine im Körper) Brausetabletten aus, aber 20 Euro für Burger, 30 Euro für Bier und 20 Euro für Süssigkeiten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt tatsächlich Vitamine und SPurenelemente, die man überdosieren kann. Vielleicht solltest Du mal einen Arzt fragen, ob Du das wirklich brauchst. Bei gesunder Ernährung ist eine Ergänzung eigentlich nicht notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies mal diese Artikel:

Die Pharmaindustrie redet den Menschen ein, dass die regelmäßige Einnahme von Vitaminpillen ihr Leben gesünder macht. Viele der  hochdosierten Mittel aber sind schädlich und helfen nur denen, die sie herstellen.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-83588367.html

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/medizin-wann-vitamintabletten-schaden-a-836108.html

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/ernaehrung-antioxidantien-machen-trainingseffekte-zunichte-a-1010162.html

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/schuetzen-vitamine-und-kalte-duschen-vor-erkaeltungen-a-930332.html

Für die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln und anderem Zeug sollte es immer einen medizinischen Grund geben und es sollte mit dem Hausarzt abgestimmt sein oder von ihm angeordnet sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin.

Nee, ungesund sind die nicht. Nur werden etliche Inhaltsstoffe durchgereicht und deinen Körper gleich wieder ungenutzt verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?