Müssen trash-sms anbieter geld aus Abofallen zahlen?

2 Antworten

Hallo

Theoretisch müsstest du ein solches Abo zahlen.

Praktisch aber wird das so gehandthabt, das bei fehlgeschlagener Abbuchung einfach das Abo beendet wird. Zudem denke ich der fragliche Anbieter hat die WAP- Billing- Funktion nicht freigeschaltet, diese ist aber nötig um solch ein Abo mit dem Anbieter abzurechnen. Dementsprechend kommt es gar nicht zustande.

Danke für die Antwort, aber woher sollen die denn dann an meine Kontodaten kommen? Ich hab ja nicht meine echte SMS eingegeben

0
@SanoHD

Normalerweise erfolgt die Abrechnung über deinen Mobilfinkanbieter über das sogenannte WAP- Billing. Du gehst also auf die Seite und drückst einen Button. Ist die Technologie aktiv, kann der Seitenanbieter direkt ohne dein Wissen abbuchen. Wenn nicht, geht das über eine Kontroll-SMS, die du bestätigst.

Aber ist kein Guthaben auf der Karte, geht das nicht. Zudem wird der Anbieter dieser Trash- Karten sowieso solche Anfragen verboten haben, so wie es auch viel mehr normale Anbieter machen, da die meisten Abos ungewollt passieren.

0

Wenn du in einem Vertrag angibst dass das deine Nummer ist und dann kosten auf diese Nummer anfallen musst die tendenziell du zahlen

Danke für die Antwort, aber woher sollen die denn dann an meine Kontodaten kommen? Ich hab ja nicht meine echte SMS eingegeben, sondern halt eben die trash-sms aus dem internet

0
@SanoHD

Die können deine IP zurückverfolgen und dich anklagen falls das geld nicht über die Nummer gezahlt wird

0

Was möchtest Du wissen?