Müssen morgen Aufsatz über Bahnwärter Thiel schreiben, sollen einen inneren Monolog schreiben hilfe?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na, was er sich denkt, nachdem er das gesehen hat. Ich kenne das Buch nicht, weiß also auch nicht, wie es weiter geht. Jedenfalls geht dieser Monolog den weiteren Geschehnissen voraus, bereitet sie vielleicht vor, läßt Motivationen erkennen. Vielleicht ist er auch im Zwiestreit mit sich selbst. Vielleicht gibt es mehrere Handlungs-/Deutungsoptionen, die er abwägt. Im Grunde kannst Du da reininterpretieren, was Du willst, vor dem Hintergrund seiner Persönlichkeit. Super schöne kreative Aufgabe finde ich! Viel Spaß dabei! :-)

ich find das überhaupt keine schöne aufgabe es is ein Reklamheftchen und i-wie is das grad alles ziemlich scheiße. Aber danke trotzdem

0
@Indy14

Tja, die Reklamheftchengeschichten habe ich auch erst später schätzen gelernt ;-)

0
@phinuphinu

Ich fand das Buch an sich eigentlich echt nich schlecht. Meine Schwester meint, es is ziemlich psycho aber ich fands echt spannend. Und du hattest recht, die aufgabe war echt voll gut, voll kreativ, habs doch denk ich mal recht gut hin bekommen^^

0

Ich kenne das Buch nicht, aber du. Versetz dich in den Protagonisten rein und überleg dir, was du dir an seiner Stelle denken würdest. In Bezug auf die Situation, in der er ist.

also bahnwärter thiel ist schon ne weile her und ich weiß nicht mehr an welcher stelle das war....aber wird der nicht wahnsinnig oder ist es schon..

das häuschen ist seine flucht von der realität... somit vielleicht ein zwiestreit zwischen der eben gesehenen realität und den dazugehörenden gedanken und seiner idylle/wahnsinn (verdrängen)... ich hoffe es hilft ein bisschen

Was möchtest Du wissen?