Müssen Lehrer das Attest annehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja. Warum sollte er es nicht akzeptieren? Wann hast du es denn abgegeben? Bei uns ist es so, dass es am 2. Tag des Fehlbleibends in der Schule sein muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Deine Schule eine Bundeseinrichtung wäre, würde die folgende gesetzliche Bestimmung gelten:

https://www.gesetze-im-internet.de/vwvfg/__24.html

Da Schulen Ländersache sind, ist Dein Landesgesetz massgeblich. Das wird wahrscheinlich eine mehr oder weniger ähnliche Bestimmung enthalten.

Und das würde dann darauf hinaus laufen, dass Du Deine Pflicht mit dem Attest erfüllt hättest. Wäre das der Schule nicht genug, müsste sie eben Art und Umfang der Ermittlungen bestimmen. Das könnte bspw. das Anordnen Deines Erscheinens vor einem Amtsarzt oder sonst einem bestimmten Arzt ihres Vertrauens sein.

Einfach so sagen "ne, nehm ich nicht, Du bekommst jetzt ne Sechs" wird wohl eher nicht gehen. Zu solchen Diagnosen dürfte einem Lehrer die medizinische Kompetenz abgehen.

Und mehr wird Dir wegen Nicht-Bekanntsein Deiner Umstände auch kein Anwalt sagen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aufjedenfall. Außer deine Schule nimmt Atests von bestimmten Ärzten nicht an sogenannte "Dr.holiday's".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, muss er, finde ich aber eh seltsam, bei uns brauchte es nie ein Attest, das ist genau der Grund, warum Gesundheitskosten so in die Höhe schiessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Step44
05.03.2017, 21:09

Attestpflicht in der Schule wird durchgeführt, wenn es häufig zu Fehlzeiten ohne Entschuldigung oder entsprechenden Grund kam.

2

Ja muss er.

Attespflicht als Dauerzustand finde ich allerdings etwas merkwürdig.

Ist eigentlich nur für besondere Fälle vorgesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?