Müssen Kennzeichen unbedingt fest angebracht sein oder gehts auch hinter der Scheibe?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Fest anbringen, ansonsten könnte es als Verstoß geahndet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich äußere mich ungern schon wieder dazu, wie viele Vermutungen und Behauptungen ohne den kleinsten Hauch von wirklichem Wissen hier verbreitet werden, und das wird auch noch als Fakten verkauft. Autsch. Wer das gepostete Zeug hier dann auch noch glaubt, hat mein Mitleid aber auch nicht mehr.

Wer sich schlau machen will, sollte ins Gesetz reinschauen, denn dort steht es drin!!!!!!

  • Hier ist § 10 FZV (http://www.verkehrsportal.de/fzv/fzv_10.php) der richtige Paragraph, daraus einige Auszüge:

  • "(2) Kennzeichenschilder dürfen nicht spiegeln, verdeckt oder verschmutzt sein; sie dürfen nicht zusätzlich mit Glas, Folien oder ähnlichen Abdeckungen versehen sein, es sei denn, die Abdeckung ist Gegenstand der Genehmigung nach den in Absatz 6 genannten Vorschriften. [...]"

-> Damit ist klar, dass das Schild NICHT hinter der Scheibe angebracht sein darf, da es sonst durch Glas ja "abgedeckt" wäre und zudem spiegeln könnte.

  • " (5) Kennzeichen müssen an der Vorder- und Rückseite des Kraftfahrzeugs vorhanden und fest angebracht sein. [...]"

-> "Fest angebracht" heißt hierbei, mit Schrauben befestigt oder eben durch eine entsprechende Kennzeichen-Halterung (aus Kunststoff oder wie auch immer) fixiert zu sein. Feste Anbringung ist z.B. nicht gegeben durch das Befestigen mit Draht oder Saugnäpfen.

  • " (6) [...] Hintere Kennzeichen müssen eine Beleuchtungseinrichtung haben, die den technischen Vorschriften der Richtlinie 76/760/EWG des Rates vom 27. Juli 1976 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über Beleuchtungseinrichtungen für das hintere Kennzeichen von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern (ABl. EG Nr. L 262 S. 85) oder der ECE-Regelung Nr. 4 über einheitliche Vorschriften für die Genehmigung der Beleuchtungseinrichtungen für das hintere Kennzeichenschild von Kraftfahrzeugen (mit Ausnahme von Krafträdern) und ihren Anhängern (VkBl. 2004 S. 613) in der jeweils geltenden Fassung entspricht und die das ganze Kennzeichen auf 20 m lesbar macht. Die Beleuchtungseinrichtung darf kein Licht unmittelbar nach hinten austreten lassen."

-> Im Klartext: Das hinere Schild muss beleuchtet sein! Wie soll es bitte beleuchtet werden, wenn es hinter der Heckscheibe liegt?!

  • "(7) Das vordere Kennzeichen darf bis zu einem Vertikalwinkel von 30 Grad gegen die Fahrtrichtung geneigt sein; der untere Rand darf nicht weniger als 200 mm über der Fahrbahn liegen und die sonst vorhandene Bodenfreiheit des Fahrzeugs nicht verringern. Vorderes und hinteres Kennzeichen müssen in einem Winkelbereich von je 30 Grad beiderseits der Fahrzeuglängsachse stets auf ausreichende Entfernung lesbar sein."

Auch hier könnte es Probleme geben, da der Neigungswinkel der Scheiben ja doch meist größer ist als 30°.

  • " (12) Unbeschadet des Absatzes 4 dürfen Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen nur in Betrieb gesetzt werden, wenn das zugeteilte Kennzeichen auf einem Kennzeichenschild nach Absatz 1, 2 Satz 1, 2 und 3 Halbsatz 1, Absatz 5 Satz 1 sowie Absatz 6 bis 8 und 9 Satz 1 ausgestaltet, angebracht und beleuchtet ist und die Stempelplakette nach Absatz 3 Satz 1 und 2 vorhanden ist und keine verwechslungsfähigen oder beeinträchtigenden Zeichen und Einrichtungen nach Absatz 11 Satz 1 am Fahrzeug angebracht sind. Der Halter darf die Inbetriebnahme eines Fahrzeugs nicht anordnen oder zulassen, wenn die Voraussetzungen nach Satz 1 nicht vorliegen."

-> Alles klaro? Ohne korrekte Anbringung inklusive Beleuchtung darfst Du das Fahrzeug nicht im öffentlichen Straßenverkehr in Betrieb setzen!

SO beantwortet man eine solche Frage wie die obige, und nicht durch solchen geistigen Dünnpfiff, der dem Fragesteller im Zweifel nicht weiterhilft, sondern sogar noch mehr Ärger bereiten kann. Siehe Aussagen wie "Für einen Tag kannst das schonmal machen". Autsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristianSN
06.12.2009, 09:55

Die Formatierungsmöglichkeiten sind hier aber auch total beschissen, da steigt ja kein Mensch durch ... Die Kommentare von mir auf die einzelnen Absätze sind immer unter dem jeweiligen Absatz mit Pfeil gekennzeichnet.

0

Das weiß man nie, ob das Schild nicht doch runter fällt! Stell dir vor es könnte ja doch runter fallen, wenn ein anderer Wagen in den Wagen deines Freundes rein bumst, und der Halter des Wagens dadurch nicht zu ermitteln ist, weil kein Schild da. oder der Wagen muss abgeschleppt werden wegen Falschparken und das Schild verrutscht dabei. Und glaubst du, andere Leute haben Interesse und Lust nach der Nummer irgendwo im innern des Wagens zu suchen? Was denkst du, was dann los ist? Also niemals im Wagen platzieren, es gibt Richtvorschriften, die müssen eingehalten werden, für alle! Das hat ja so seinen Sinn!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu hab ich kürzlich was gelesen, sogar eine Gerichtsentscheidung (aber fragt mich nicht, welches genau)- da wurde ein KFZ genau aus dem Grund stillgelegt, und das hatte auch nur geparkt! Kennzeichen waren hinter Front- und Rückscheibe deutlich zu sehen- trotzdem hat er verloren. Stillgelegt, auch beim Parken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kennzeichen müssen an den genormten Stellen am Fahrzeug fest montiert sein. Ist dies nicht der Fall, handelt man Ordnungswidrig gem.StVO.Ein Anbringen hinter der Scheibe ist somit unmöglich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristianSN
06.12.2009, 09:58

Die StVO regelt keine Vorschriften über Zustand oder bauliche Besonderheiten von Fahrzeugen, sondern Verhaltensvorschriften im Straßenverkehr.

Wenn es um Geschichten wie Beleuchtungseinrichtungen, Gewichte, Betriebserlaubnisse usw. usf. geht, ist die StVZO gefragt.

Alles, was sich um das Zulassungsverfahren (und damit z.B. auch die Anbringung der Kennzeichenschilder) dreht, findest Du seit dem 01.03.2007 in der FZV.

0

Also...

nach § 10 (5)FZV ...Kennzeichen müssen an der Vorder- und Rückseite des Kfz. vorhanden und fest angebracht sein...

§ 10 FZV (6) ...hintere Kennzeichen müssen eine Beleuchtungseinrichtung haben...

Ausnahme Kurzzeitkennzeichen: nach §16 (5)FZV bauchen diese nicht festangebracht sein, also festkemmen oder mit Kabelbinder ist möglich...

Alledings gibt die Verordnung keine Spielraum für das Anbringen hinter der Scheibe... also nicht erwischen lassen... Ordnungswiedrigkeit mit 10€ (BKatV-Bußgeldkatalog-Verordnung)

Gruß Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kennzeichen muss gut sichtbar angebracht sein, dafür sind die Halterungen. Wenn die Halterung leer ist, so heißt es im Gesetz, gilt das Fahrzeug als nicht angemeldet und darf nicht auf öffentlichem gelände stehen. Folgerung: Es wird beschlagnahmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristianSN
06.12.2009, 09:36

Wie kann man nur so einen geistigen Abfall zusammenschreiben ...

0

Kurzfristig geht es aber auf Dauer ist es nix...kann sein dass einem die Polizei anhält und erst weiterfahren läßt wenn die Kennzeichen montiert sind...wenn das Auto aber steht ist es OK.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich wurde heute genau deswegen angehalten 60 euro anzeige und einen punkt gibt es denn sowas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für kurzfriestig geht das. Montag aber gleich festmachen lassen, oder selbst anbauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kennzeichen müssen fest sein und muss an dafür vorgesehtelle angebracht sein.ene S

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein geht nicht, sonst kann Dich der Blitzer nicht erfassen, denn der ist nicht auf die Scheibe eingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es geht auch hinter der scheibe aber besser is natürlich wenns da ist wo es hingehört!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überall wo auf öffentlichen Straßen gefahren und geparkt wird, muß das Nummernschild an der vorgesehenen Stelle angebracht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kennzeichen müssen fest am Auto sein. Hinter Scheibe ist NICHT zulässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?