Müssen Beamte ihren Namen nennen?

6 Antworten

Ob sie es müssen weiß ich nicht. Aber dass es Ihnen verboten ist, ist auch Quatsch. Normalerweise ist das doch kein Problem, seinen Namen zu nennen und das wird i.d.R. auch jeder tun, wenn du danach fragst. Die Dame am Telefon war wahrscheinlich einfach nur schlecht gelaunt.

Viele wissen hier anscheinend nicht, dass seit einiger Zeit telefonische Anfragen nur noch von Call-Centern der jeweiligen Behörde beantwortet werden, ist ja meist auch gar nicht zu erkennen.Die Berater dort vergessen wiederum den Anrufern zu sagen, dass sie im Call-Center sitzen und nicht in der Behörde. Diese dürfen ihren Namen nicht nennen, je nach Behörde.Sie können einem aber schon einige Fragen beantworten, können zwar Akten einsehen, aber selber nichts verändern, aber sie können natürlich etwas weitergeben. Dies dient dazu diese Ämter um die kleinen Dinge schon zu entlasten, all die Auskünfte kosten ja schon enorm viel Zeit.Ich arbeite nicht dort, habe nur die letzten Jahre mit verschiedenen Ämtern zu tun gehabt, Kindergeldkasse, Jobcenter, Sozialamt und Grundsicherungsamt waren die Einzigen,bei denen  ich noch die Sachbearbeiterin anrufen konnte, die haben ihren Namen direkt zu Gesprächsbeginn genannt, da weiß man , dass man tatsächlich dort im Amt gelandet ist.

Die Sachbearbeiterin braucht ihren Namen nicht zu nennen, wohl aber ihre Position in der Behörde, z.B. "Sachbearbeiter 13 in der Abteilung Z".

Darf man den Namen sagen?

Hallo zusammen
Undzwar wollte ich fragen ob man bei einer Rezension auch den Namen nennen darf
Wenn es zum Beispiel jemand unfreundliches aus dem Personal gibt ,Düfte ich dann z.b : „extrem unfreundliches Personal (Conny)“ schreiben?
Conny ist der Name von der Dame die so unfreundlich ist

...zur Frage

Ist es in Deutschland erlaubt seinen Kind "cirilla" zu nennen"?

Und darf man seinen Kind so nennen wie man möchten oder sind da irgendwo Grenzen gesetzt?

Und was haltet ihr von den Namen?

...zur Frage

Auswahlermessen Praxis Beispiel?

Hallo,

Eine Behörde kann nach dem Ermessen handeln. Einmal nach dem Erschließungsermessen ob sie tätig wird z.B. wenn eine Politesse einen Falschparker entdeckt, kann sie ihm ein Knöllchen geben, aber sie muss es nicht. Und es gibt das Auswahlermessen wenn die Behörde eine Maßnahme treffen muss, diese aber selbst ausgesucht werden darf.

Doch leider fällt mir hier kein gutes Praxis Beispiel ein. Könnt ihr mir ein gutes Praxis Beispiel für das Auswahlermessen einer Behörde nennen?

...zur Frage

Was tun gegen Nazis in der Klasse?

hallo ich habe in der klasse ein paar nazis die sich mit hitlergruß grüßen etc. dies meldete ich auch der klassenlehrerin ( natürlich ohne namen zu nennen). sie wird das thema zwar in dem nächsten elternabend ansprechen aber ich glaube nicht dass das was bringen wird also was kann ich gegen die tun?

...zur Frage

Was ist ein triftiger Grund seinen Namen zu ändern?

Ich hasse meinen Vornamen - Alexandra - abgrundtief. Wie kann ich ihn loswerden? Was ist ein sehr guter Grund, dass die Behörde einsieht, dass ich einen neuen Namen brauche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?