Müssen Autos bei einem Zebrastreifen anhalten, wenn ein Fußgänger rüber will?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine von euch beiden hat die Wetter verloren und Sinn und Zweck des Zebrastreifens nicht verstanden.

Die richtige Bezeichnung lautet übrigens Fußgängerüberweg.

Gruß Michael

Ich zitier mal den Gesetzestext: 

Fußgängerüberwege

(1) An Fußgängerüberwegen haben Fahrzeuge mit Ausnahme von Schienenfahrzeugen den zu Fuß Gehenden sowie Fahrenden von Krankenfahrstühlen oder Rollstühlen, welche den Überweg erkennbar benutzen wollen, das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Dann dürfen sie nur mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren; wenn nötig, müssen sie warten.

Heißt übersetzt: Autos müssen nicht zwingend halten, sondern es den Fußgängern "nur" ermöglichen, die Fahrbahn zu überqueren. Dazu reicht es uU, langsam zu fahren.

An einem Fußgängerüberweg, den ein Bevorrechtigter erkennbar benutzen
wollte, das Überqueren der Fahrbahn nicht ermöglicht oder nicht mit
mäßiger Geschwindigkeit herangefahren oder an einem Fußgängerüberweg
überholt:

kostet: 1 Punkt und 80 €

Was möchtest Du wissen?