Mülltrennung: Wohin gehören bedruckte Karton-Verpackungen? Gelbe oder blaue Tonne?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kartonagen, egal ob bedruckt, sind über die Blaue Tonne (Papier) zu entsorgen.

Wenn du das Material ohne größere Mühe zerreissen kannst, also KEINE Kunststofffolie im Spiel ist, kann das Zeug zum Altpapier. Wenn Kunststoffe oder Aluminiumfolie im Spiel ist, handelt es sich um ein sog. Verbundmaterial, was die Aufarbeitung in der Papiermühle stören würde. farbige Bedruckung ist uninteressant! Das ist der Grund, warum Toilettenpapier aus Altpapier auch nicht so weiß ist, wie Schreib-\Drucker Papier.. Auch wachsbeschichtete Frischmilchkartons sollten NICHT ins Altpapier gegeben werden

Am besten sammeln - Altpapier und Pappe getrennt - und dann selber zum Verwerter bringen - das bringt schöes Geld ein - Altpapier und pappe sind - genauso wie Folien, gesuchte Rohstoffe auf dem markt, du zahlst bei jedem Kauf auch die Verpackung- slso warum herschenken.....

Mir wiederstrebt es immer einen Pizzakarton nicht zum Altpapier zu geben, aber da dort ein grüner Punkt drauf ist gehört er wohl in die gelbe Tonne.

ich glaube -nach dem Lesen einiger Antworten hier- dass Du auf dein Bauchgefühl hören kannst und den Karton in der blauen Tonne entsorgen kannst. Den gelben Punkt finde ich ohnehin sehr fragwürdig, habe schon öfter gehört, dass da nicht richtig getrennt und recycelt wird. Wäre ja auch ne Höllen-Arbeit bei der wilden Mischung, die da drin landet, oder? Gab z.B. schon Skandale, wo das Zeug einfach nur vergraben wurde... und wir machen uns zu Hause so eine Arbeit...!

0
@klikoklack

so eine höllenarbeit ist die sortiererei nicht: schon über 90 prozent der leichtverpackungen werden vollautomatisch in die einzelnen fraktionen aufgeteilt: problematisch sind "nur" die falschbefüllungen von gelben behältnissen, da die "kostenlos" sind, nutzen leider viele leute sie dazu z.b. gefüllte pampers loszuwerden. die sind nicht wieder zu gebrauchen und müssen dann vom jeweiligen dsd-betrieb aussortiert und zur verbrennung gebracht werden- und fast jeder der dann diese gelben säcke dort sieht, trötet dann ÜBERALL herum, dass die gelben säcke ALLE in der verbrennung landen würden, was definitiv nicht stimmt. es sollte mich wirklich sehr wundern, wenn es irgendwo einen fall von vergrabenen gelben säcken gegeben hätte: ich habe immerhin zwei jahre bei DSD an verantwortlicher stelle gearbeitet und wirklich ALLE mitarbeiter geben sich größte mühe, den selbst gestellten recyklingauftrag zu erfüllen.

0

Der Grüne Punkt sagt nur aus, dass das Produkt recyclingfähig ist.

0

wenn es ein Pappkarton ist, ins Altpapier, ist es ein Tetrapack, in die Gelbe Tonne.

ja, das mit dem Tetrapack ist klar, aber wenn nun keine Flüssigkeit drin war, es sich also um raue, trockene, einseitig bedruckte Pappe handelt, bin ich mir immer unsicher. UNd leider gehen die Meinungen hier auch auseinander, wie man sieht...

0

die mülltrennung ist insgesamt fragwürdig. Nehme als bestes beispiel: einen Teebeutel, wo würdest du den entsorgen?

Etikett im die gelbe Tonne, den Rest in den Kompost.

0
@Qetan

Im Kompost. Ich habe meist Teebeutel ohne Metallklammern. Die zum selbst befüllen.

0

Teerest > Biomüll, Teebeutel > Altpapier, Teefaden > Altkleider, Etikett > Altpapier und Klammer (Etikett an Faden) > Altmetall :-)))

0
@tradaix

jo, das war mal ne richtig deutsche Erklärung für dieses Problem. Wechsle doch einfach mal Deine Flagge, tradaix, oder?

0

Wenn die Packung nur aus Pappe oder Papier ist, dann kommt es ins Altpapier. Kann sein, dass es irgendwo Gebiete gibt, die kein Altpapier haben, dann denke ich, kommen die bei dene in den Gelben Sack oder gelbe Tonne.

Was möchtest Du wissen?