mülltonnen in mietwohnung ständig voll

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihr habt offensichtlich Gemeinschaftstonnen. Du solltest darauf bestehen, dass der Vermieter dafür sorgt, dass es genügend Tonnen für den vorhandenen Müll gibt. Es gibt von der Kommune genaue Vorschriften, die vom Eigentümer eingehalten werden muss. Die Vorschriften über die Bereitstellung von Müllabführbehältern bzw. dessen Müllvolumens kannst Du dort auch erfragen.

Falls das Problem mit den vollen Gemeinschaftstonnen ständig besteht, muss der Eigentümer dafür sorgen, dass die Tonnen nicht auch für Außenstehende zugänglich sind. Er muss auch alle Mieter auf die vorgeschriebene Müllvermeidung und Mülltrennung hinweisen. Klappt das alles nicht, kannst Du versuchen, für Euren Haushalt eigene Tonnen (über den Vermieter) zu bekommen, die Du dann in Deinen Keller stellst oder draußen unter Verschluss hälst. Geld für Säcke kannst Du nicht beanspruchen.

Wenn der Vermieter nicht reagiert, musst Du das Problem bei der Gemeinde melden.

Wenn Du etwas mindern willst, dann nicht die Mietkosten. Aber Du kannst Deinen Anteil der Müllbeseitigungskosten, der Bestandteil der Nebenkosten ist, verweigern. Das musst Du aber auch vorher schriftlich ankündigen und mit den o.g. Problem begründen. Und das auch nur, wenn der Eigentümer aufgrund mehrfacher schriftlicher Aufforderung, hier für Abhilfe zu sorgen, nicht reagiert.

das dürfte ja auch die anderen Mieter betreffen und ich sehe das Problem nicht. Es kostet den Vermieter einen Anruf und er bestellt zusätzliche Tonnen oder größere, zahlen müssen die Mieter die Gebühren und nicht er.

Hol dir blaue Säcke und entsorge die, solange die Tonnen noch leer sind.

Mindern könntest du bestenfalls die Nebenkosten, nicht die Miete.

Komfiszierung der Mülltonnen

Ich freu mich jeden Monat darüber, das der Nachbar seinen Müll in allen Tonnen entsorgt, auch Geschäftsmüll, Trödelmüll und Sperrmüll. Er hat jeweils eine grüne, gelbe und schwarze für sich und seine Familie. Vergangenen Monat hatte ich den Kanal voll und habe vorerst die Schwarze und die Gelbe gereinigt und in meine Garage gestellt. Jetzt beschwert er sich und behauptet, das ich kein Recht habe, die Mülltonnen zu ,, konfiszieren". So lange der Müll wegkommt, hat er das Recht in jeder Tonne Müll zu entsorgen. Was er nicht weiß und was ihn auch nicht interessiert, ich muß meinen Müll weiter in der Wohnung lagern. Das kann doch nicht sein, oder??

...zur Frage

zu wenig Mülltonnen musterbrief?

hallo,

wir als mieter haben ein kleines problem. würden uns freuen, wenn ihr uns ein musterbrief zukommen lässt.

wir sind 15 wohneinheiten und haben leider nur 3 gelbe mülltonen und ein großen müllcontainer. davor waren wir 11 wohneinheiten, 4 gelbe und 2 müllcontainer. wie ihr sieht, ist die anzahl der mieter gestiegen und die mülltonnen weniger geworden.

ich möchte hierzu den vermieter höfflich drum bitten, die anzahl der tonnen zu erhöhen und ärger zuvermeiden. bei einem zweiten brief würde ich dann mit einer mietminderung drohen.

danke im voraus

mfg

...zur Frage

Ist es überhaupt umutbar dass Anwohner die Mülltonnen mehrere 100 m weit entfernt hinstellen sollen?

Seit über 40 Jahren wurden die Tonnen pünktlich geleert. Nun war ein Unfall und seitdem werden sie nicht mehr abgeholt. 1 Unfall in über 40 jahren. Hier leben fast nur Leute jenseits der 70 und eigentlich ist noch gar nichts endgültiges entschieden. Nun meine Frage wie sollen über 70jährige alte Leute die Mülltonnen mehrere 100 meter weit entfernt vom Haus hinstellen? Ist sowas rein rechtlich gesehen überhaupt zumutbar?

...zur Frage

Gewohnheitsrecht. - Gibt es für den Abstellplatz der Mülltonnen ein Gewohnheitsrecht?

Sachverhalt: Bereits seit über 13 Jahren stellt die Nachbarschaft ihre Mülltonnen auf einen öffentlichen Parkplatz. Von diesen öffentlichen Parkpläzen gibt es drei Stück, welche meist auch durch die selben Anlieger beparkt werden.

Wenn nun die Müllabfuhr kommt stehen normalerweise alle Tonnen auf dem selben einen Parkplatz. Nun beansprucht aber eine Familie, wo der Parkplatz genau vor dem Haus ist, diesen öffentlichen Parkplatz für sich und stellt die Mülltonnen auf die andere Straßenseite. Die Mülltonnen werden dort nun nicht mehr geleert, da die Müllabfuhr auf unserer Straße nicht drehen kann, bleiben sie voll.

Die Nachbarschaft möchte aber eigentlich ihre Mülltonnen wieder auf dem seit über 13 Jahren benutzten Parkplatz abstellen. Greift hier das Gewohnheitsrecht? Welche Partei hat Recht die Nachbarschaft oder die Familie?

Danke im Voraus

Grüße

S. Mensing

...zur Frage

Mieter bekommt es nicht geregelt seine Mülltonnen rauszustellen - Kündigung rechtlich möglich?

In einem 16-Parteien Haus gibt es 1 Mieter, der es einfach nicht hinbekommt seine Mülltonnen zur Abholung an die Straße zu stellen. Die Tonne quilt über, alles fliegt durch die Gegend. Teilweise werden die Tonnen der Nachbarn benutzt, die so auch schnell voll sind. Der Vermieter kann sagen und schreiben was er will, keine Verhaltensänderung des Mieters. In der Hausordnung steht, dass der Müll sorgfältig nach den städtischen Vorschriften oder nach Anweisung des Vermieters zu entsorgen ist. Ist eine Kündigung möglich? Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?