Mülltonne nach entleerung geklaut oder vertauscht, was tun?

1 Antwort

Hallo,

Wenn ich mich nicht irre, sollte Euer Müllbehälter eine eindeutige Codenummer haben.

Nun weiss ich aber auch nicht, wie es bei Euch im Haus exakt geregelt ist, aber ich würde mal vermuten, dass da ein Mieter versehentlich Deine Tonne anstatt seiner eigenen mitgenommen hat.

Es ist zwar unangenehm, aber der Hausmeister könnte Euer 1. Ansprechpartner sein. Meistens haben HM ein dickes Fell, was scheinbar persönliche Differenzen angeht. ...;-)

Abe wenn er Dir im Rahmen seiner Tätigkit hilfreich für Dch sein kann, wird er Dir das auch nicht allgemein vorenthalten. Du hast laut Deinen Worten momentan ja scheinbar nur die falsche Tonne...nimm` sie also zunächst mal statt Deiner rein.

Wichtig ist ja, das die verwaiste Tonne und das Dir zugewiesene Gefäß schon mal den gleichen Liter - inhalt bieten. ( Steht regulär auch auf dem Deckel ) Nimm` dann erst einmal die verwaiste Tonne und bitte den HM um Klärungshilfe nach dem Verbleib Eurer.

mfg

Parhalia

Eventuell hat ja auch ein Mitmieter nur versehentlich oder unwissend Eure Tonne in seinen Kabuff gestellt und seine Tonne ist das verwaiste Objekt.

0

Wie lange darf ein Nachbar Klavier spielen?

Wer kann mir diesbzgl. eine richtige Antwort geben ? Ich finde im Internet immer unterschiedliche Informationen.. Meine Wohnung ist leider extremst hellhörig und jeden Tag spielt der Nachbar über mir nachmittags mindestens 2-3 Stunden Klavier, Ist das rechtlich zulässig und wie kann ich mich gegen diese inakzeptable Ruhestörung zur Wehr setzen ?

...zur Frage

Vermieter im selben Haus von Winterdienst befreit?

Hallo.

Ich bin gerade etwas gefrustet. Wohne seit 3 Monaten in einer neuen Wohnung und der Vermieter wohnt in der Wohnung unter mir im selben Haus. Er ist ein hobbyloser Renter (nix gegen Hobbylose oder Rentner) und hat sich in der kurzen Zeit schon als Kontrollfreak herausgestellt (wann ich die Rolläden runtermachen soll, dass ich meinen Postkasten leeren soll, dass ich die Mülltonne früher reinholen soll etc.).

Heute (Sonntag) hat es geschneit und abgesehen davon, dass er mich um 7:35 mit einem Anruf geweckt hat, sagte er auf die Mailbox, dass ich auch mal dran sei mit Schneeschippen und die Schaufel etc. stünden unten bereit.

Habe davor noch in den Vertrag geschaut: Solange der Vermieter es nicht klar übernimmt, hat der Mieter die Pflicht zum Winterdienst. Ok. Also muss ich schippen. Dort steht aber auch, dass es einen Plan geben muss, aus dem hervorgeht, wer wann dran ist. Als ich ihn dann nach so einem Plan frage, sagt er: "Sie sind immer dran, denn ich bin der Vermieter."

Er scheint wohl überzeugt zu sein, dass der sich als VERmieter im gleichen Haus selbst von der Räumungspflicht befreien kann. So weit ich online gelesen habe, muss diese Pflicht aber fair auf alle Parteien im Haus verteilt werden. Zählt er nun als Partei? Oder als Vermiter, der die Räumungspflicht auf den Mieter abwälzt?

Kurz: Kann sich der Vermieter im selben Haus selbst von der Räumungspflicht befreien?

P.S.: Davor wohnte er allein dort. Da musste er ja auch Schnee schippen. Es ist also klar, dass er das ausnutzt, und uns die ganze Arbeit aufbrummen will. Und echt, hätte der alte Mann freundlich gefragt, hätte ich es gern gemacht, aber so finde ich das einfach unverschämt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?