Mülltonne nach entleerung geklaut oder vertauscht, was tun?

1 Antwort

Hallo,

Wenn ich mich nicht irre, sollte Euer Müllbehälter eine eindeutige Codenummer haben.

Nun weiss ich aber auch nicht, wie es bei Euch im Haus exakt geregelt ist, aber ich würde mal vermuten, dass da ein Mieter versehentlich Deine Tonne anstatt seiner eigenen mitgenommen hat.

Es ist zwar unangenehm, aber der Hausmeister könnte Euer 1. Ansprechpartner sein. Meistens haben HM ein dickes Fell, was scheinbar persönliche Differenzen angeht. ...;-)

Abe wenn er Dir im Rahmen seiner Tätigkit hilfreich für Dch sein kann, wird er Dir das auch nicht allgemein vorenthalten. Du hast laut Deinen Worten momentan ja scheinbar nur die falsche Tonne...nimm` sie also zunächst mal statt Deiner rein.

Wichtig ist ja, das die verwaiste Tonne und das Dir zugewiesene Gefäß schon mal den gleichen Liter - inhalt bieten. ( Steht regulär auch auf dem Deckel ) Nimm` dann erst einmal die verwaiste Tonne und bitte den HM um Klärungshilfe nach dem Verbleib Eurer.

mfg

Parhalia

Eventuell hat ja auch ein Mitmieter nur versehentlich oder unwissend Eure Tonne in seinen Kabuff gestellt und seine Tonne ist das verwaiste Objekt.

0

Parkplatz nur für Mieter. Dürfen wir dort parken?

Hallo. Ich wohne in einem großen Mehrfamilienhaus mit seperaten Parkplatz an dem steht " nur für Mieter ". An den einzelnen Parkplätzen sind keine Nummernschilder aufgestellt. Das heißt also jeder Mieter darf dort parken. Mein Freund wohnt wo anders und hat dem entsprechend ein anderes Kennzeichen. Das Auto gehört uns beiden, ich wohne nur dort wegen meiner Ausbildung. Dürfen wir uns dort hin stellen auch wenn das Auto nicht aus der Stadt kommt?

...zur Frage

Mietrecht in Bezug auf Mülltonne

Guten Tag an die Community,

mein Vermieter stellt neben den normalen Mülltonnen für Papier, Plastik und Hausmüll auch eine Biotonne zur Verfügung. Papier-, Plastik- und Hausmülltonne sind abgeschlossen, sodass nur Mieter den Müll in die Tonnen werfen können. Die Biotonne ist jedoch eine einfach Tonne, in die jeder Passant Müll hinein werfen kann. Nun stellt die Vermietung den Mietern die Entleerung dieser Tonne in Rechnung, weil sich in der Tonne Müll befand der dort nicht hinein gehörte. Die Vermietung kann jedoch nicht nachweisen wer den Müll dort entsorgt hat. Da sie diese Entleerung allen Mietern in Rechnung stellt, geht das in meinen Augen gar nicht.

Was sagt die Rechtslage dazu? Kann der Vermieter dies einfach tun, obwohl die Tonne einfach rumsteht und jeder Mensch dort seinen Müll hinein schmeißen kann?

Liebe Grüße

ein Mieter

...zur Frage

Nachbarn regen sich über zu volle Tonne wegen Katzenstreu auf, was machen?

Hallo, wie oben schon beschrieben haben wir furchtbare Nachbarn. Zu der Situation: Wir haben drei Katzen die in der Wohnung gehalten werden, da fällt natürlich etwas Katzenstreu an (2-3 Müllsäcke in d. Woche ca.) Heute hat mich nun unser Nachbar wiedereinmal auf irgendein Problem angesprochen (ehrlich gesagt habe ich schon Angst die Wäsche aufzuhängen im Trockenraum, weil ja wieder was kommen könnte....)....Wir sollten uns doch mal was überlegen wie wir das Problem mit der schwarzen Mülltonne lösen. Es wäre ja sehr teuer und wir können die Kosten die da anfallen ja nicht auf alle Mieter verteilen, da es unsere Katzen sind. Wir sollen uns überlegen nicht eine eigenen schwarze Tonne zu holen oder das Streu anderweitig zu entsorgen. Es würde ja so nicht gehen und wenn die Mülltonne übervoll ist (wobei ich denke, dass die anderen die Tonne mit absicht jetzt voller stopfen) würde sie nicht mehr abgeholt werden. Dann wurde ich noch über die Kosten vom Katzenstreu und co. ausgefragt und wie viele Katzen wir haben usw. Ehrlich gesagt weiß ich überhaupt nicht was richtig und falsch ist.... ich habe den ganzen Tag den Kopf voll mit Sachen, was könnte denn als nächstes kommen, was haben wir denn nun schon wieder falsch gemacht etc.

Ich hoffe mir kann jemand helfen, bin echt verzweifelt... P.S.: Umziehen ist im moment keine Lösung, ich bin im 9ten Monat schwanger und wir sind vor einen Monat gerade erst hier her gezogen.

Danke schonmal für Hilfe!

Liebe grüße.

...zur Frage

Hörer von der Gesprächsanlage abnehmen, was passiert?

Hallo :),

ich hätte mal eine Frage. Wenn einer im Haus den Hörer von der Anlage nicht richtig aufgelegt hat, kann es dann sein, dass die Klingel bei keinem mehr im Haus funktioniert. Angeblich hat ein Freund bei mir Sturmgeklingelt, aber bei mir war absolut nichts zuhören. Und mir ist aufgefallen, dass seit ein paar Tagen die Sprechanlage unten brummt. Stimmt etwas mit meiner Klingel nicht oder liegt es wirklich am Hörer?

Danke im voraus.

...zur Frage

Mülltonne sauber machen

Bin ich als Mieter verpflichtet, die Mülltonne von Innen zu putzen, obwohl es nicht im Mietvertrag steht, nur weil es ein anderer Mieter gerne hätte.

...zur Frage

Vermieter im selben Haus von Winterdienst befreit?

Hallo.

Ich bin gerade etwas gefrustet. Wohne seit 3 Monaten in einer neuen Wohnung und der Vermieter wohnt in der Wohnung unter mir im selben Haus. Er ist ein hobbyloser Renter (nix gegen Hobbylose oder Rentner) und hat sich in der kurzen Zeit schon als Kontrollfreak herausgestellt (wann ich die Rolläden runtermachen soll, dass ich meinen Postkasten leeren soll, dass ich die Mülltonne früher reinholen soll etc.).

Heute (Sonntag) hat es geschneit und abgesehen davon, dass er mich um 7:35 mit einem Anruf geweckt hat, sagte er auf die Mailbox, dass ich auch mal dran sei mit Schneeschippen und die Schaufel etc. stünden unten bereit.

Habe davor noch in den Vertrag geschaut: Solange der Vermieter es nicht klar übernimmt, hat der Mieter die Pflicht zum Winterdienst. Ok. Also muss ich schippen. Dort steht aber auch, dass es einen Plan geben muss, aus dem hervorgeht, wer wann dran ist. Als ich ihn dann nach so einem Plan frage, sagt er: "Sie sind immer dran, denn ich bin der Vermieter."

Er scheint wohl überzeugt zu sein, dass der sich als VERmieter im gleichen Haus selbst von der Räumungspflicht befreien kann. So weit ich online gelesen habe, muss diese Pflicht aber fair auf alle Parteien im Haus verteilt werden. Zählt er nun als Partei? Oder als Vermiter, der die Räumungspflicht auf den Mieter abwälzt?

Kurz: Kann sich der Vermieter im selben Haus selbst von der Räumungspflicht befreien?

P.S.: Davor wohnte er allein dort. Da musste er ja auch Schnee schippen. Es ist also klar, dass er das ausnutzt, und uns die ganze Arbeit aufbrummen will. Und echt, hätte der alte Mann freundlich gefragt, hätte ich es gern gemacht, aber so finde ich das einfach unverschämt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?